Sport unter freiem Himmel

So abwechslungsreich wie die Natur im Trentino, sind auch die Sportmöglichkeiten: Auf den vielen Seen und Flüssen finden Wassersportler ideale Voraussetzungen zum Surfen, Segeln, Fischen oder Rafting. Radfahrer erkunden auf über 400 Kilometern Radwege die Natur und hartgesottene Biker toben sich auf unzähligen, knackigen Anstiegen und Trails aus. Zu guter Letzt bieten die wilden Gipfel allen Bergsteigern und Wintersportlern ein ideales Terrain

Dank des milden Klimas, bieten die knapp 300 Seen und zahlreichen Flüssen Wassersportlern beste Voraussetzungen zum Surfen, Segeln, Fischen oder Rafting. Und das fast das ganze Jahr hindurch in allen Höhenlagen. Im Mittelpunkt steht dabei das Nordufer des Gardasees. Das liegt zum einen an der herrlichen alpin-mediterranen Landschaft und dem süßen Dolce Vita, zum anderen aber auch am berühmten Wind Ora. Und so zuverlässig wie der Wind täglich bläst, kommen auch die Surfer und Segler. Kein Wunder, dass überall Surf- und Segelschulen mit Kursen und Materialverleih locken. Die Region ist Austragungsort für viele nationale und internationale Regatten. Das Beste ist jedoch, dass am gesamten Nordufer Motorboote verboten sind, und so jeder sprichwörtlich ganz in Ruhe seiner Lieblingsaktivität nachgehen kann.

 

Action im und auf dem Wasser

Die Verschmelzung von Landschaft, Sport und Dolce Vita ist auch an den anderen Seen zu finden. Der auf 650 Metern gelegene Lago di Ledro ist beliebt bei Surf- und Segelanfängern und beeindruckt durch türkisblaues Wasser, das von saftig-grünen Wiesen umgeben ist. Für seine gute Infrastruktur ist der Lago di Molveno bekannte – hier surft man in alpinen Höhen, auf 864 Metern. Der Lago di Caldonazzo im Valsugana, hat sich sogar einen Namen als Outdoor-Vergnügungspark gemacht und ist der einzige See im Trentino, auf dem man Wasserskifahren kann.

Viel Action und Adrenalin versprechen die Trentiner Flüsse. Wer gerne mit dem Kayak unterwegs ist, begibt sich auf die zehn Kilometer lange Tour durch die zahlreichen Schluchten des Rio Novella bis zum Lago di Santa Giustina. Beim Rafting kommt das Adrenalin so richtig in Schwung. Der Fluss Noce im Val di Sole ist auf der ganzen Welt für seine Stromschnellen bekannt, der National Geographic hat ihn deswegen sogar zu den zehn besten Rafting-Revieren der Welt gekürt. Die ansässigen Rafting-Center bieten jedoch Touren für jedes Niveau an – von Anfänger bis Fortgeschritten.

Zu Fuß hingegen erkunden abenteuerlustige Urlauber mystische Schluchten beim Canyoning. Bergführer mit Spezialausbildung führen die Gruppen, immer dem natürlichen Wasserlauf folgend, durch sonst unzugängliche und verwunschene Canyons.

 

Ein fetter Fisch an der Angel

Ruhiger geht es beim Fischen zu. Das Trentino ist mit seinen vielen fischreichen Flüssen und Seen ein wahres Paradies für Angler. Hier warten nicht nur Ruhe und unberührte Natur, sondern auch über 350 Plätze, an denen Sportfischen vor grandioser Kulisse erlaubt ist. Mit Hilfe von „Trentino Fishing“ erhalten Angler ihre Lizenzen recht unkompliziert, können ihre Ausrüstung leihen oder einen Guide buchen.

 

Unterwegs auf zwei Rädern

Wer das Trentino auf zwei Rädern erkunden will, dem stehen über 400 Kilometer Radwege zur Verfügung, die nicht nur durch herrliche Natur führen, sondern auch für jeden Geschmack und jedes Niveau die richtige Tour bieten. Wem das zu wenig ist, der kann sein Können auf den 23 legendären Anstiegen des Giro d'Italia unter Beweis stellen oder mit dem Mountain Bike knackige Trails und flowige Downhill-Strecken erkunden. Selbst im Winter müssen Zweirad-Fans nicht auf ihr Bike verzichten und können mit Fatbikes durch die tief verschneiten Wälder sausen. In vielen Regionen werden die Räder mit den überbreiten Reifen mit gutem Profil vermietet.

 

Gipfelstürmer

Von Frühjahr bis Herbst locken die Berge zum Klettern: 5.000 Kilometer ausgeschilderte Wanderwege führen durch Wälder und über weite Almen zu unberührten Berggipfeln. Wer sich alleine nicht sicher genug fühlt oder gerne mehr über Flora, Fauna und regionale Kultur erfahren möchte, bucht einen der staatlich geprüften Berg- oder Wanderführer, die sich in allen größeren Orten zu Bergführerbüros zusammengeschlossen haben und umfassende Aktivprogramme mit geführten Wanderungen oder Klettertouren anbieten.

Und im Winter? Egal ob Ski, Snowboard oder Langlauf, ob Freeride, Fun Park oder Skitouren - das Trentino ist ein wahres Paradies für alle Wintersportler. Vor allem die hohe Qualität der Lifte und perfekt präparierte Pisten überzeugen und sorgen für unvergessliche Tage im Schnee.

Weitere Informationen unter: www.visittrentino.info/de/erleben/abenteuer-und-adrenalin