For Trentino, safety comes first.

In this section, you can learn more about all the measures put in place by our operators and tourist service providers to protect you and your loved ones.

Manolo der zaubere Kletterer

“In den Bergen muss man manchmal zwei Schritte zurücktreten, um einen nach vorne machen zu können”

„In den Bergen muss man manchmal zwei Schritte zurücktreten, um einen nach vorne machen zu können. Es kann vorkommen, dass man ein Jahr warten muss, bis es ein paar Zentimeter vorwärts geht.“ Dies sind die Worte von Maurizio Zanolla, besser bekannt als Manolo oder Il Mago (der Magier), der als einer der Pioniere des Freeclimbing in Italien zählt. Als er mit 16 Jahren die Felsen für sich entdeckt und begonnen hat, mit bloßen Händen zu klettern, wusste er, dass er seine Berufung gefunden hatte. Er heiratet Cristina Zorzi, die mit ihm die Leidenschaft fürs Klettern teilt und gemeinsam haben sie zwei Kinder. Sein tägliches Leben ist alles andere als extrem: er liebt das Familienleben und verbringt die Winter mit seinen Kindern, während seine Frau arbeitet und er liebt es neben einem Wald zu leben, in einem Haus, das er, am Fuße der Pale di San Martino di Castrozza, selbst gebaut hat. Und doch war er der erste Italiener, der 1986 eine Kletterroute des Schwierigkeitsgrades 8b, die Ultimo Movimento, am Monte Totoga in Primiero, bezwungen hat. Und dort lebt und trainiert er auch heute noch. Er ist Bergsteiger und Bergführer, übt die Free-Solo Technik aus und zieht senkrechte Felsplatten den Felsvorsprüngen vor, unter Verwendung immer kleinerer Haken und prekärem Gleichgewicht. Als er 1992 in dieser Disziplin die Schwierigkeitsstufe 8a erreicht hat, mit dem Masala Dosa, an den Felswänden des San Silvestro, hat er die Pale di San Martino nicht nur als Trainingsort, sondern auch als Inspirationsquelle gewählt. Er hat zahlreiche Bücher über das Klettern in Primiero geschrieben und Preise und Auszeichnungen dafür erhalten; 2012 hat er sogar einen Film, mit sich selbst in der Hauptrolle, geschrieben: Verticalmente démodé. Und doch hat er es stets vermieden, an Sportwettkämpfe teilzunehmen.

Mauro Corona hat über ihn gesagt: „Hier liegt ein Leben in den Fingerspitzen. Ein Meisterwerk.“



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

46 Ergebnisse

Ein junges Ehepaar auf den Gipfel der Dolomiten

S. Romedio ein Geheimtipp

Herzen des Trentino, im Val di Non, gibt es einen Ort, der in...

MASO AZZURRO

Ein Trentiner Bauernhaus für einen Lebenswandel.

Lucia Letrari im Letrari Borghetto d’Avio

Viel Sonne, steile Hänge, uralte Reben und engagierte Winzer -...

BOLLAIT BIO

Gianmaria Stelzer

Geigenbauer / Trento  

Andrea Incani der Philosopher Käser

San Sebastiano, auf den Alpe Cimbra, ist ein Dorf, das nur wenige...

Der Schokolatier im Herzen Roveretos

Ein junges Ehepaar auf den Gipfel der Dolomiten

Mit, 03.03.2021

Weiter lesen ...

S. Romedio ein Geheimtipp

Mit, 03.03.2021

Herzen des Trentino, im Val di Non, gibt es einen Ort, der in Spiritualität gehüllt ist: der Wallfahrtsort San Romedio.

Weiter lesen ...

MASO AZZURRO

Mit, 03.03.2021

Ein Trentiner Bauernhaus für einen Lebenswandel.

Weiter lesen ...

Lucia Letrari im Letrari Borghetto d’Avio

Mit, 03.03.2021

Viel Sonne, steile Hänge, uralte Reben und engagierte Winzer - pardon, WinzerINNEN im Trentino

Weiter lesen ...

BOLLAIT BIO

Mit, 03.03.2021

Weiter lesen ...

Gianmaria Stelzer

Mit, 03.03.2021

Geigenbauer / Trento  

Weiter lesen ...

Andrea Incani der Philosopher Käser

Mit, 03.03.2021

San Sebastiano, auf den Alpe Cimbra, ist ein Dorf, das nur wenige Einwohner zählt, aber reich an Traditionen ist, die mit der Welt der alten Mythen...

Weiter lesen ...

Der Schokolatier im Herzen Roveretos

Mit, 03.03.2021

Weiter lesen ...

Pressemappen