For Trentino, safety comes first.

In this section, you can learn more about all the measures put in place by our operators and tourist service providers to protect you and your loved ones.

Die fünf gotischen Schlüssel und andere Wunder

Kunst und Geschichte der antiken Ortschaft Cles

HINWEIS - Die Öffnung der kulturellen und touristischen Stätten, der Zugang zu diesen, zu den öffentlichen Transportmitteln und zu den auf diesen Seiten beschriebenen Dienstleistungen wird durch die von den Regierungsbehörden und der Autonomen Provinz Trient zur Bewältigung des COVID-19 Gesundheitsnotstandes erlassenen Eindämmungsmaßnahmen geregelt. Die Vorschriften können sich mit der Zeit ändern und umfassen verschiedene Sicherheitsmaßnahmen – von Schließungen über die räumliche Distanzierung der Menschen bis zur Pflicht zur Benutzung persönlicher Sicherheitsausrüstung wie Handschuhen und Mundschutz. Bitte konsultieren Sie die Website Travelling safely und wenden Sie sich daher direkt and die Dienstungsanbieter, um aktuelle Informationen zu den Zugangsmodalitäten zu erhalten.

Von der Stadtverwaltung von Cles ersehnt und von Lucia Barison kuratiert, ist die Ausstellung eine Überlegung über das Konzept der Aufwertung des kulturellen Erbes des Dorfes durch, hic et nunc, die Schaffung eines didaktischen und interaktiven Pfades, der an das Konzept des "Stadtmuseums" erinnert, das in thematischen Bereichen organisiert ist und die Geschichte, Archäologie, Kunst und Volkskultur der Gegend erzählen, mit einem Angebot, das von archäologischen Funden bis hin zu Zeugnissen mittelalterlicher, gotischer und barocker Kunst, traditionellen Objekten und lokalem Handwerk reicht.

Ein interaktiver Pfad, der dem Einheimischen sowie dem Besucher gewidmet ist. Es wird eine Geschichte erzählt, die ihre Wurzeln in einem antiken Zeitalter hat, um die Moderne Zeit mit einem reichen kulturellen Erbe von unschätzbarem demoetnoanthropologischen Wert zu erreichen.

Die fünf gotischen Schlüssel und andere Wunder ist ein Ausstellungsprojekt, welches mit dem Ziel konzipiert wurde, das historische Gedächtnis des Landes durch die Entstehung der kulturellen Identität der Gemeinde Cles und ihrer historischen Ortschaften zu erneuern.

Die Ausstellung versammelt mehr als 240 Kunstwerke und Objekte, die von einem Team von Ko-Kuratoren ausgewählt wurden und durch die Analyse der Geschichte des Dorfes im Laufe der Jahrhunderte, Funde, Kunstwerke, Dokumente und Objekte identifiziert und ausgewählt haben, die aufbewahrt sind oder von den Stätten des Territoriums stammen oder in nationalen und internationalen Museen ausgestellt wurden

Der Titel der Ausstellung verdankt seinen suggestiven Reiz einer Reihe von gotischen Schlüsseln (Mitte des 12. bis 15. Jahrhunderts n. Chr.), welche in Cles gefunden wurden. Sie sind im archäologischen Teil der Ausstellung zu bewundern, der sich unter anderem mit der faszinierenden symbolischen Bedeutung von Türen, Schlössern und Schlüsseln befasst.

Auch die Hypothese, dass der Ortsname "Cles" aus dem Lateinischen Wort Clavis - Schlüsse stammt, unterstreicht seine Faszination.

Zweihundertvierzig Zeugen eines kulturgeschichtlichen Erbes, das zu den unbekanntesten, ignoriertesten, vergessensten gehört.

Dieses kulturelle Erbe von Cles ermöglichte es, durch die fünf gotischen Schlüssel, eine Tür zu öffnen, um den wichtigen und grundlegenden Prozess der Vermittlung der Identität und des Ansehens einer Gemeinschaft einzuleiten, der auf der Aufwertung von Unterscheidungsmerkmalen beruht, die den Geist, die Kultur und den Charakter des Gebietes widerspiegeln sollen

Die Ausstellung erhält eine besondere "wunderbare" Konnotation, die das Konzept der Wunderkammer heraufbeschwört und die Vereinigung zahlreicher Vermögenswerte rechtfertigt, die in Form einer Sammlung außergewöhnlicher Objekte organisiert sind und aufgrund ihrer intrinsischen und extrinsischen Eigenheiten identifiziert wurden.

Die Wunderkammer oder das Kuriositätenkabinett der Gemeinde Cles, erzählt das kulturelle Erbe einer Gemeinschaft durch die Unschuld von Gegenständen verschiedener Art, die nach zwei grundlegenden Anforderungen - die von den Kuratoren und der Verwaltung geteilt werden - hinsichtlich Herkunft und Verwendbarkeit ausgewählt wurden.

Die meisten Besitztümer gehören und stammen von der Gemeinde Cles

Sie sind in verschiedenen Stätten des Gebietes, wie Kirchen oder Palästen aufbewahrt und können nach Abschluss der Ausstellung an den Orten besucht werden, zu denen sie gehören.

Aus Gründen der Vollständigkeit und der wissenschaftlichen Strenge bei der Untersuchung, die durchgeführt wurde, um das narrative Gefüge der Reiseroute zu schaffen, war es auch notwendig, die Museumsinstitute der Autonomen Provinz Trient um die notwendige und grundlegende Mitarbeit bei der Ausleihe jener Vermögenswerte zu bitten, die im Laufe der Jahre Teil der Sammlungen der Museen des Provinz- und Regionalgebiets geworden sind.

Ergänzend zur Wahrnehmung des kulturellen Potenzials des Territoriums hat sich die Aufgabe der erweiterten Realität, die gewollt und geschaffen wurde, um den Besucher in die historische, künstlerische und architektonische Entwicklung des Territoriums einzutauchen, im Laufe der Jahrhunderte verändert.

Es handelt sich um eine Ausstellung, die den gemeinsamen Wunsch teilen will, zumindest für einen einzigen Moment die vergangene Zeit zu leben. Durch die virtuelle Erfahrung wird sie Wirklichkeit, um den Besucher in einige der Kirchen des Territoriums zu projizieren, die Verwandlung des Palazzo Assessorile von einem rustikalen mittelalterlichen Turm in einen architektonischen Komplex der Renaissance zu beobachten oder die Erfahrung der Bewachung vom obersten Stockwerk des Turms aus zu erleben.

Acht andere Veranstaltungen sind Teil der Ausstellung und werden während der langen Eröffnungszeit organisiert, sowie drei temporäre Ausstellungen mit außergewöhnlichen, wichtigen Güter, wie die spätgotischen Türen der Kirche Santa Lucia von Caltron, den Brandis-Codex und die 3D-Rekonstruktion des verschleierten Saturnkopfes, der im Castello del Buonconsiglio aufbewahrt ist



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

9 Ergebnisse

Trento Film Festival

30/04/2021 - 09/05/2021 Trento

ITAS-Bergliteraturpreis „Libro di Montagna“

30/04/2021 - 09/05/2021 Trento, Monte Bondone, Valle dei Laghi, Piana Rotaliana

"Ein neuer Lebensgenuss"

21/07/2021 Moena

Moena trifft den Autor Carlo Cottarelli

28/07/2021 Moena

Ein Kaffee mit dem Autor

06/07/2021 - 03/08/2021 Vigo di Fassa

Play!

11/07/2021 - 20/08/2021 Vigo di Fassa

Auf den Spuren der Fee der Dolomiten

12/07/2021 - 23/08/2021 Moena

Milch Fest

18/09/2021 - 19/09/2021 Lavarone

Arcobonsai 2021

24/09/2021 - 26/09/2021 Arco

Trento Film Festival

Vom 30. April bis 9. Mai findet zum 69. Mal das legendäre und weltweit älteste Bergfilmfestival statt

Weiter lesen ...

ITAS-Bergliteraturpreis „Libro di Montagna“

Auch dieses Jahr werden in Trento die besten Bücher, die Geschichten über Berge erzählen, ausgezeichnet

Weiter lesen ...

"Ein neuer Lebensgenuss"

Erzählungen der Freiwilligen, die Bruder Elio Croce in seinem Werk in Uganda unterstützt haben

Weiter lesen ...

Moena trifft den Autor Carlo Cottarelli

Ein Plausch mit Professor Carlo Cottarelli, weltweit bekannter Wirtschaftswissenschaftler und Kolumnist

Weiter lesen ...

Ein Kaffee mit dem Autor

Autorenlesungen am Ciampedie, organisiert von der Liftgesellschaft Catinaccio

Weiter lesen ...

Play!

Eine Reise zwischen wissenschaftlichen Experimenten und Phänomenen

Weiter lesen ...

Auf den Spuren der Fee der Dolomiten

Spaziergang zwischen Geschichte, Kultur, Musik und Poesie

Weiter lesen ...

Milch Fest

Ein einzigartiges Erlebnis, um die Welt der Milch kennenzulernen.

Weiter lesen ...

Arcobonsai 2021

Ausstellung, Verkaufsschau und Fachtagung rund um das Thema Bonsai

Weiter lesen ...

Veranstaltungen in Trentino