Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung EU 2016/679

Gemäß Artikel 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr („Datenschutz-Grundverordnung“, im Folgenden „DSGVO“ oder „Verordnung“), informieren wir Sie, dass die persönlichen Daten, die Sie bei der Registrierung auf der Website www.visittrentino.info angegeben haben, in Übereinstimmung mit dem oben genannten Gesetz und in Übereinstimmung mit den Geheimhaltungspflichten, Gegenstand der Verarbeitung nach Artikel 4 der EU-Verordnung 2016/679 bilden. Im Einzelnen möchten wir Sie über folgende Punkte informieren:

1. Identität und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Trentino Marketing S.r.l. (im Folgenden TM)

Via Romagnosi, n. 11 - 38122 Trento

Email: privacy@trentinomarketing.org

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten (Trentino Marketing)

Büro des Datenschutzbeauftragten / Data Protection Officer („DPO“)

Via G. Gilli, n. 2 - 38121 Trento

Email: dpo@trentinomarketing.org

3. Zweck der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet:

a) mit Ihrer Zustimmung (Artikel 7 DSGVO) zu folgenden Zwecken:

  • für die korrekte Verwaltung der Anfrage über das Trentino Tourist Portal und für die Bearbeitung der Anfrage selbst
  • für das Versenden von Newslettern, zum Beispiel über Veranstaltungen, Werbemaßnahmen und generell für die Tourismusförderung des Trentino und um die besten Urlaubsvorschläge zu senden

b) ohne Ihre Zustimmung (Artikel 6, Buchstaben b, c, f, DSGVO) zu folgenden Zwecken:

  • die Bestimmungen der Gesetze und Vorschriften (national oder EU) einhalten oder eine Anordnung von Justizbehörden oder Aufsichtsorganen durchführen, denen die Verantwortlichen unterliegen

Die Bereitstellung von Daten für die im vorstehenden Abschnitt a) genannten Zwecke ist freiwillig, sodass Sie beschließen können, Ihre Zustimmung nicht zu erteilen oder sie jederzeit zu widerrufen, es sei denn, es ist TM unmöglich, die Dienstleistung des Ihrerseits angefragten Dienstes zu erbringen.

Die Bereitstellung von Daten für die in Abschnitt b) genannten Zwecke ist verpflichtend. Der Mangel an Daten und / oder die mögliche ausdrückliche Verweigerung der Behandlung führt zu einer möglichen Verletzung von Anforderungen der zuständigen Behörden.

4. Kategorien von verarbeiteten personenbezogenen Daten

Im Rahmen der in Absatz 3 genannten Behandlungen werden nur personenbezogene Daten verarbeitet, z. B. Name und Vorname, E-Mail-Adresse usw.

5. Kategorien von Empfängern von personenbezogenen Daten

Für die in Absatz 3, Abschnitt b) genannten Zwecke können die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zugänglich gemacht werden:

  • an Justiz- oder Aufsichtsbehörden, Verwaltungen, öffentliche Einrichtungen und Organisationen (national und international)

Wenn Sie Ihre Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten für die in Absatz 3, Abschnitt a) genannten Zwecke äußern, können diese den in den vorstehenden Punkten genannten Rechtssubjekten zugänglich gemacht werden.

6. Speicherung und Weitergabe von personenbezogenen Daten im Ausland

Die Verwaltung und Speicherung personenbezogener Daten erfolgt in Clouds und auf Servern im Besitz der Europäischen Union und/oder in der Verfügbarkeit des Verantwortlichen und/oder der vorschriftsmäßig als Auftragsverarbeiter bezeichneten Drittunternehmen.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht verbreitet.

7. Speicherfrist für personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten, die für die in Absatz 3, Abschnitt b) genannten Zwecke erhoben werden, werden für die gesamte Dauer der eventuell entstandenen Beziehung verarbeitet und gespeichert.

Ab dem Datum der Beendigung dieser Beziehung, aus welchen Gründen auch immer, werden die Daten für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Verjährungsfristen aufbewahrt.

Personenbezogene Daten, die zu den in Absatz 3, Abschnitt a) genannten Zwecken erhoben werden, werden verarbeitet und gespeichert für die Zeit, die zur Erfüllung dieser Zwecke erforderlich ist und in jedem Fall bis der Benutzer sie löscht.

8. Ausübbare Rechte

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Artikel 15 bis 22 der Datenschutz-Grundverordnung können Sie die dort genannten Rechte ausüben und insbesondere

 

  • Auskunftsrecht - Bestätigung, dass eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, in Gang ist oder nicht, und in diesem Fall das Erhalten von Informationen, die sich insbesondere auf folgende Punkte beziehen: Zweck der Verarbeitung, Kategorien verarbeiteter personenbezogener Daten und Speichfrist, Empfänger gegenüber denen diese offengelegt werden können (Artikel 15 DSGVO)
  • Berichtigungsrecht - Die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen, und die Integration unvollständiger personenbezogener Daten (Artikel 16 DSGVO) ohne unnötige Verzögerung
  • Löschungsrecht – Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten in den von der DSGVO vorgesehenen Fällen (Artikel 17 DSGVO) ohne unnötige Verzögerung
  • Einschränkungsrecht – Erhalt einer Einschränkung der Verarbeitung seitens der gemeinsam Verantwortlichen in den in der DSGVO (Artikel 18, DSGVO) vorgesehenen Fällen
  • Recht auf Datenübertragbarkeit – Erhalt der personenbezogenen Daten, die Sie den gemeinsam Verantwortlichen zur Verfügung stellen, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format sowie Übermittlung derselben Daten ohne Behinderung an einen anderen Verantwortlichen sowie in den von der DSGVO (Artikel 20, DSGVO) vorgesehenen Fällen
  • Widerspruchsrecht - Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, es sei denn, die gemeinsam Verantwortlichen haben legitime Gründe, die Verarbeitung fortzusetzen (Artikel 21 DSGVO)
  • Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen – Einreichung einer Beschwerde beim Garanten zum Schutz personenbezogener Daten.

Sie können diese Rechte ausüben, indem Sie einfach wie oben beschrieben eine Anfrage an den Datenschutzbeauftragten senden.

 

9. Modalität der Verarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten erfolgt mittels der Vorgänge nach Artikel 4, Nr. 2), DSGVO - durchgeführt mit oder ohne Hilfe von IT-Systemen - nämlich: Erhebung, Erfassung, Organisation, Strukturierung, Aktualisierung, Speicherung, Anpassung oder Veränderung, Extraktion und Analyse, Abfragen, Verwendung, Offenlegung durch Übermittlung, Abgleich, Verknüpfung, Löschung oder Vernichtung.

In jedem Fall wird die logische und physische Sicherheit der Daten und generell die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der verarbeiteten personenbezogenen Daten gewährleistet, wobei alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen getroffen werden.