Pale di San Martino

Die Dolomiten von Buzzatidie Dolomiten von Buzzati

Einzigartige Gipfel, wie z. B. der Cimon della Pala, die bei Sonnenuntergang feuerrot erglüht, mit der benachbarten Cima Vezzana; Steilwände wie der Sass Maor, kahle Hochplateaus bis zum kleinen Gletscher der Fradusta: das sind die Pale di San Martino, im gleichnamigen Naturpark.

Um die herrlichen Panoramen auf die Pale di San Martino voll zu genießen, kann man entweder den Weg in das romantische Val Venegia einschlagen oder durch das Val Canali wandern. Bei seiner Einmündung befindet sich das Besucherzentrum des Parks Paneveggio-Pale di San Martino, die Villa Welsperg. Die Mondlandschaft des Hochplateaus der Pale kann man bei den von Palaronda Trek vorgeschlagenen Touren genauer erkunden.

Die Dolomiten von Buzzati

„Sind es Steine oder Wolken? Sind sie wahr oder nur ein Traum“? Die Pale di San Martino, in den östlichen Dolomiten, waren auch für den berühmten Schriftsteller Dino Buzzati eine Quelle seiner Eingebungen, der genauso wie die englischen und deutschen Reisenden des 19. Jahrhunderts diese Berge mit faszinierenden Beinamen beschrieb und sie mit Wolken, Träumen und Visionen verglich.  

www.sanmartino.com