Pale di San Martino

Die Dolomiten gepriesen von Schriftsteller Dino Buzzati

Außergewöhnliche Gipfel wie Cimon della Pala, der bei Sonnenuntergang zusammen mit der nahegelegenen Cima Vezzana ganz in Rot erscheint, vertikale Felswände wie Sass Maor und einsam gelegene Hochplateaus, die sich bis zum kleinen Gletscher von Fradusta erstrecken - das sind die Pale di San Martino, im gleichnamigen Naturpark.

Um die herrliche Aussicht auf die Pale di San Martino zu genießen, können Sie das romantische Val Venegia Tal entlang gehen, oder durch das Val Canali Tal, das nicht weit von Fiera di Primiero aus erreichbar ist. Am Taleingang lohnt es sich, im Besucherzentrum des Naturparks Paneveggio-Pale di San Martino, Villa Welsperg, Halt zu machen.

In der Nähe des Zentrums von San Martino di Castrozza können Sie die Seilbahn Colverde nehmen, die Sie zum Fuße der Pale di San Martino und der gleichnamigen Hütte fährt; oder Sie können die Rosetta-Seilbahn nehmen, die Sie ins Herz des Hochplateaus Altopiano delle Pale führt, ein Startpunkt für viele Wanderungen. Von dort aus erreichen Sie die Pedrotti alla Rosetta Hütte.

Sie können die mondlandschaftsmäßige Umgebung des Altopiano delle Pale auch dank der von Palaronda Trek vorgeschlagenen Wanderungen erkunden.

Pale di San Martino

Wie eine Mondlandschaft: Entdecken Sie: Entdecken Sie die Hochebene von der Palagruppe

Die Dolomiten von Buzzati

"Sind das Felsen oder Wolken? Sind sie echt oder ist es ein Traum?" Die Pale di San Martino, in den östlichen Dolomiten, waren auch eine Inspirationsquelle für den berühmten Schriftsteller Dino Buzzati, der, genauso wie englische und deutsche Reisende des 19. Jahrhunderts, diese Berge mit faszinierenden Worten beschrieb, sie mit Wolken, Träumen und Visionen verglich.

Möchten Sie mehr wissen?

Möchten Sie mehr wissen?

Erfahren Sie mehr
Veröffentlicht am 11/09/2019