Treffen Sie auf Kunst und Kultur

Ausstellungen und Kulturveranstaltungen von Juni bis September

SOMMER 2020 – Schönheit hat viele Gesichter: Sie liegt im Profil der Dolomiten, im Duft der Nadelbäume oder im Plätschern eines Baches. Man findet sie aber auch bei einem Besuch im Museum oder in einer Burg – wo jedes Zimmer seine eigene Geschichte erzählt und eine Ausstellung die Komposition aus Kunstwerken und Spuren der Vergangenheit darstellt.

Das Trentino bietet diesen Sommer reichlich kulturelle Abwechslung: Ob Sie in eines der Museen in Trento oder Rovereto gehen; ob Sie eine Kulturveranstaltung in einer Burg oder auf einem Schloss besuchen; oder ob Sie ein Open-Air-Event unter freiem Himmel genießen ... es ist für jeden Geschmack etwas geboten.

Begeben Sie sich auf eine Entdeckungstour ins Trentino und lassen Sie sich von unserem Kulturangebot inspirieren!

Trento für Kinder - Trento Science Museum - Zentrale Lage

Das MUSE zeigt "Cosmo Cartoons" 

Ausstellungen in Trento

Die Ausstellungen im MUSE

Aus kultureller Sicht gehört Trento dank seiner zahlreichen ausgezeichneten Museen Jahr für Jahr zu den lebendigsten Städten der Region.

Im innovativen und international renommierten, naturwissenschaftlichen Museum MUSE sind neben der Dauerausstellung auch zwei Wechselausstellungen zu sehen.

Die Hauptausstellung „Cosmo Cartoons“ erforscht das „Universum zwischen Wissenschaft und Popkultur“ und schickt die Besucher auf eine Reise zwischen Kunst und Wissenschaft, auf Weltraummissionen, Science-Fiction-Abenteuer und hinein in surreale Tagträumereien. Ein hochaktuelles Themenfeld – und das nicht erst seit dem Start des Shuttles „Crew Dragon" der von Elon Musk gegründeten Firma „SpaceX“.

Die andere Ausstellung trägt den Titel Manimali/Handimals und ist noch künstlerischer angehaucht. Protagonisten sind die Ölgemälde und großformatigen Fotos des Künstlers und Bodypainters Guido Daniele, der auf Hände gemalte Tiere inszeniert. Diese Ausstellung ist vom 19. Juni bis zum 11. Oktober 2020 zu bewundern.

Hinzu kommen weitere (Wander-)Ausstellungen, die vom MUSE organisiert, aber an anderen Orten gezeigt werden:

In den Gärten des MUSE macht die WePlanet Initiative Halt mit ihrer Tour „Cento globi per un futuro sostenibile“ („Hundert Weltkugeln für eine nachhaltige Zukunft“).

Eine weitere Ausstellung befindet sich im Palazzo delle Albere, einem wunderschönen Renaissanceschloss, das neben dem Museum liegt. Hier läuft die Ausstellung „A collection for beyond the plastic“ mit Werken des Künstlers Giovanni Bonotto. Die Sammlung umfasst 10 + 1 Wandteppiche, die aus haltbaren Garnen bestehen, hergestellt mit recyceltem Kunststoff.

Darüber hinaus wird im Botanischen Alpengarten „Giardino Botanico Alpino delle Viote“ auf dem Monte Bondone in Trento eine Fotoausstellung mit dem Titel „Milimani. Biodiversità in quota tra il Tropico del Cancro e del Capricorno“ („Milimani. Biodiversität zwischen dem Wendekreis des Krebses und des Steinbocks”) gezeigt.

Ausstellungen und Kulturveranstaltungen im Sommer

Zeitgenössische Kunst

Ausstellungen im historischen Zentrum

Auf der Piazza Duomo inmitten der Stadt Trento können Sie kostenlos die Ausstellung "Die Quarantäne" besuchen, die vom Museo Diocesano Tridentino organisiert wird. Dabei erleben Sie spannende Einblicke, inspiriert durch die vergangenen Wochen des gemeinsam erlebten Lockdowns. In den Ausstellungräumen des Museums selbst wird „Die Erfindung der Schuldigen. Der Fall von Simonino da Trento" – eine Ausstellung zwischen Kunst und Geschichte gezeigt, die eine der dunkelsten Seiten des Antisemitismus erzählt, basierend auf dem, was man als „Fake News“ der Vergangenheit bezeichnen könnte.

Nur wenige Schritte von der Piazza Duomo entfernt, findet in der Galleria Civica di Trento in der Via Belenzani eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst statt: „Was ich sehe. Die neue Figuration Italiens.“ Vierzehn italienische Künstler, die in Form realistischer oder sogar hyperrealistischer Gemälde die Gegenwart erkunden – mit ironischen, sinnlichen oder auch despektierlichen Anklängen.

Die Ausstellungen in Le Gallerie

Das Ausstellungsareal der Le Gallerie, etwa 15 Gehminuten vom Zentrum von Trento entfernt, beherbergt derzeit vier Ausstellungen. Darunter eine Fotoausstellung von Alessio Franconi: „Die Kämpfe der Vergangenheit. Kriegsschauplatz Alpen 1940 - 1945“. Insgesamt 70 Aufnahmen zeichnen atemberaubende Landschaften nach. Faszinierende Orte, in der Realität zum Teil nur schwer zugänglich, an denen die vergessenen Gefechte des Zweiten Weltkriegs ausgetragen wurden.

Darüber hinaus sind in diesem Sommer die Ausstellungen „Mit der Kamera festhalten – Geschichten in reduziertem Format“ sowie „Chiara Lubich – Stadt und Welt“ oder auch „Fake! Fehler und Täuschungen des menschlichen Sehens" zu sehen. Diese Ausstellung zeigt, dass vieles von dem, was wir sehen, in keinster Weise objektiv ist. Geöffnet: noch bis 5. Juli samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr.

 

 

Ausstellungen und Kulturveranstaltungen im Sommer

Viel zu erleben - Der Sommer im MART

Ausstellungen in Rovereto

Rovereto ist eine wahre Schatzkammer der Kultur – nur wenige Autominuten von Trento entfernt und in Sachen Kultur stets auf Augenhöhe.

Die Ausstellungen im MART

Das MART ist ein Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Diesen Sommer sind hier drei Ausstellungen zu sehen: Die erste zeigt Bilder von Italo Zannier und ist eine Hommage an die lange und faszinierende Karriere des Intellektuellen, Lehrers und Fotografen; die Ausstellung „Die Tagebücher von Angela. Wir zwei Cineasten“ ist den Werken von Yervant Gianikian (1942) und Angela Ricci Lucchi (1942-2018) gewidmet, die 2015 auf der Kunstbiennale in Venedig den Goldenen Löwen gewonnen haben. Ab 26. Juni ist im MART zudem eine Ausstellung mit rund 50 fotografischen Werken, Skulpturen und Gemälden von Carlo Benvenuto zu sehen.

Weitere Ausstellungen in Rovereto

Die Ausstellung im Museo Civico von Rovereto trägt den Titel „Manchmal müssen es Blumen sein. Die Flora des Trentino: gestern, heute, morgen“. Die Reise führt uns in verschiedene Pflanzenökosysteme – von den Städten bis hoch hinauf auf die Gipfel der Dolomiten.

Im Museo Storico Italiano della Guerra (Kriegsgeschichtliches Museum) auf der Burg von Rovereto wird die Ausstellung „Irak: eine offene Wunde. Fotoausstellung von Giles Duley“ gezeigt. Sie erzählt von den tragischen Geschehnissen in Mossul 2017, die als die größten innerstädtischen Gefechte seit dem Zweiten Weltkrieg gelten.

Die Ausstellung im Castel Beseno

Das Castel Beseno ist die größte Festung im Trentino und liegt etwa 15 Autominuten von Rovereto entfernt. Diesen Sommer beherbergt sie die Fotoausstellung von Mandy Barker aus der Serie „Not in my planet". Ab dem 3. Juli sind dabei faszinierende Aufnahmen der britischen Fotografin zu sehen: Bilder von Plastikmüll, den sie an Stränden auf der ganzen Welt gesammelt hat und der von der Invasion der Kunststoffe auf unserem Planeten zeugt.

Ausstellungen und Kulturveranstaltungen im Sommer

Märchen und Legenden

Kulturtermine im restlichen Trentino

Ausstellungen im Garten eines Renaissance-Schlosses, Veranstaltungen im Freien und inmitten der Berge, Geschichten von Feen und Zwergen: Hier sind viele weitere Vorschläge für kulturelle Erlebnisse im Trentino.

Piana Rotaliana

Etwa 20 Autominuten von Trento entfernt, zeigt das Museo degli Usi e dei Costumi della gente Trentina  (Museum für Brauchtümer und Trachten) die faszinierende Sammlung „Der Sagenberg“. In jedem der 42 Räume des Museums kann der Besucher fantastische Geschichten magischer Wälder, Flüsse und Seen nacherleben. Eine Reise durch die traditionelle Sagenwelt – mit Kobolden, Bergwesen, Gnomen, Wasserfeen und anderen mystischen Fabelwesen.

Lago di Garda

In Riva del Garda begrüßt Sie das MAG mit drei verschiedenen Ausstellungen: „Heiliges und Alltägliches. Das spätantike Dorf San Marino ai Campi“ sowie „Standbilder. Die Entwicklung der Via Gardesana Occidentale“ sowie „Riccardo Schweizer – Sturm am See“.

Das literarische Highlight des Jahres findet im September mit dem „Festival Intermittenze“ statt. Vier Tage lang verwandelt sich Riva del Garda in eine Stadt der Bücher, in der die Leser ihre Lieblingsautoren sogar auf einer Piazza oder in einer Bar persönlich treffen können.

Nicht weit vom Gardasee liegt das Dorf Canale di Tenno, das als eines der schönsten Italiens gilt. Hier beherbergt das Künstlerhaus Giacomo Vittone die Ausstellung „Ein Haus – viele Perspektiven“. Mit Gemälden und Skulpturen wird davon erzählt, wie das mittelalterliche Dorf vor 50 Jahren zu einem Treffpunkt für Künstler aus ganz Italien wurde.

Ausstellungen und Kulturveranstaltungen im Sommer

Rembrandt und Kunstpicknick

Val di Sole

Die Festung Castel Caldes vor den Toren des Val di Sole beherbergt in diesem Sommer ab dem 21. Juli Stiche von Rembrandt – niederländischer Meister des goldenen Zeitalters und einer der größten Künstler des 17. Jahrhunderts. Zu sehen sind etwa fünfzig Stiche des barocken Künstlers sowie Drucke anderer Künstler wie Antonio Tempesta und Giovanni Battista Castiglione (bekannt als Grechetto) sowie Jacob Jordaens und Rubens, die gemeinsam eine Zeitspanne vom 15. bis hinein in die Mitte des 19. Jahrhunderts abdecken.

Val di Fiemme

Hochinteressant und originell ist die Initiative des Kunstparks RespirArt in Pampeago „Picnic ad’arte“. Sie können sich einen Picknickkorb bestellen, der von Kunstwerken großer Künstler wie Caravaggio, Modigliani oder Arcimboldo inspiriert wurde. Für das Picknick setzen Sie sich auf eine der 15 kunstvoll arrangierten Bänke, inmitten von drei Land Art Kunstwerken, die in diesem Park im Herzen der Dolomiten zu bewundern sind.

Ebenfalls im Val di Fiemme beherbergt das Museo Geologico delle Dolomiti di Predazzo zwei Ausstellungen, die vom MUSE organisiert wurden. Zum einen ist dies „Fiés, wenn Geologie zur Kunst wird", eine Ausstellung der Künstlerin Irene Trotter, die in Zusammenarbeit mit dem Fotografen Alessandro Antico suggestive Collagen aus Gesteinsbrocken des Erdrutsches von 1924 zeigt (Ausstellung ab 21. Juni).

Eine zweite Ausstellung führt uns zu den „Gletschern“, um im Umfeld von Wissenschaft, Geschichte und Mythos von einem der extremsten Orte der alpinen Umwelt zu erzählen.

Valsugana

Diese Veranstaltung findet innerhalb der Mauern des Castel Pergine in der Gemeinde Pergine Valsugana statt. Protagonisten der Ausstellung „Viandanti“ sind die Bronzeskulpturen der renommierten europäischen Bildhauerin Lois Anvidalfarei. Imposante Kunstwerke im Dialog mit der Landschaft, die zum Nachdenken über den fragilen Zustand der Menschheit einladen.

Lieben Sie Kultur?

Lieben Sie Kultur?

Lesen Sie weiter!
Veröffentlicht am 07/07/2020