Jagd auf Sterne, aber auf echte!

Standorte, wo man den sommerlichen Sternenhimmel am besten beobachten kann

Sterne beobachten in einer Sommernacht bei klarem Himmel, im Dunkeln, auf einer Wiese liegend, eingehüllt in eine warme Decke, mit nach oben gereckter Nase, um die Sterne zu bewundern: ein Erlebnis, das Ihnen im Herzen bleiben wird. In den Bergen gibt es viele abgelegene Orte, wo man den Sternenhimmel bewundern und sich davon einhüllen lassen kann: eine Waldlichtung, ein Berggipfel, eine Wiese fern von Licht und Schein. Inmitten des Schweigens können Sie den Großen Wagen entdecken, leicht den Oriongürtel erkennen, sowie die Kassiopeia, die unverwechselbare Kreuzform der Konstellation des Schwans und eine Unzahl von anderen Sternen. Wenn Sie genau hinsehen, können Sie in ihrer strahlenden Schönheit auch die Milchstraße erkennen, die Sie in die Welt der Träume geleiten wird.

Und wenn Sie Glück haben können Sie in einer warmen Sommernacht auch ihren größten Wunsch äußern, wenn eine Sternschnuppe am Himmel  ihre Bahn zieht!

In Ossana einer der „schönsten Himmel Italiens“

Einer der „schönsten Himmel Italiens“ findet sich in Ossana, im Val di Sole. Diese Anerkennung erhielt die Berghütte Malga del Doss von Astronimitaly, weil sie einer der besten Standorte ist, wo man die Milchstraße beobachten kann. 

Sternenterrasse am Monte Bondone

Auf der Terrasse der Sternwarte des Monte Bondone können Sie dank leistungsstarker Teleskope und der Anleitung von Fachleuten die Geheimnisse des Firmaments bei Nacht und der Sonne bei Tag entdecken.  

Nur einen Schritt vom Himmel entfernt

Auf dem Monte Zugna gibt es in der Sternwarte drei Teleskope, dank denen Sie die Sonnenscheibe beobachten oder das sommerliche Firmament kennenlernen können.

In die Sterne blicken in Castello Tesino

Nicht nur Mond und Planeten, Nebelflecke und Galaxien, sondern auch die Sonne und die spektakulärsten Himmelskörper kann man mit dem Teleskop der Sternwarte des Celado bewundern.