Momentan geschlossen

Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta

Klettersteig • Madonna di Campiglio, Pinzolo und Val Rendena

Drucken
GPX
KML
Fitness
Klettersteig

Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta

Klettersteig · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
VisitTrentino Verifizierter Partner 
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • / Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
1800 2100 2400 2700 3000 m km 2 4 6 8 10 12 12,0 km Länge

Mehr als um einen traditionellen Klettersteig handelt es sich hier um einen teilweise gesicherten Wanderweg, der den grandiosen Westhang der Pietra Grande (2.937 m) überquert. Für diesen Steig sind ein sicherer Schritt und Schwindelfreiheit erforderlich: Lange Abschnitte auf den Felsbändern sind ziemlich ausgesetzt und nicht gesichert – ein falscher Schritt oder ein Ausrutscher reichen bereits aus, um in die Tiefe zu stürzen. Abgesehen davon weist der Steig keine besonderen Schwierigkeiten auf: Der schwierigste Abschnitt auf dem Abstieg ist durch Seile und Leitern gesichert. Die Sicherheitsausrüstung mit Helm, Klettergurt und Karabinerhaken ist obligatorisch. Die Strecke kann in beiden Richtungen begangen werden; wir empfehlen die Tour jedoch im Uhrzeigersinn. Sie ist circa 10 km lang (ausgehend von Poza Vecia) und überwindet einen Höhenunterschied von circa 1000 m.
geschlossen
mittel
12 km
3:00 h
1352 hm
1352 hm
outdooractive.com User
Autor
VisitTrentino
Aktualisierung: 29.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2937 m
Tiefster Punkt
1763 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

Helm, Klettergurt und Karabinerhaken.

Start

Poza Vecia (2440 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.214760, 10.901014
UTM
32T 646628 5119665

Ziel

Poste del Grostè

Wegbeschreibung

Ausgehend von Poza Vecia geht es bergauf entlang der Pisten bis fast zum Rifugio Graffer (2.261 m), wo der berühmte Weg Nr. 336 „Costanzi“ beginnt; hier weiter auf dem ersten und einfachen Abschnitt dieses Weges. Mit einer langen Querung geht es einen Felsenkranz bergauf bis zum großen Amphitheater der Westwand der Pietra Grande (2.937 m).  Hier geht es steil eine kleine Rinne auf Kies hinauf und dann einem fast eben verlaufenden, aber ziemlich ausgesetztem Felsband entlang. Weiter geht es um einen Felsvorsprung und dann wieder bergauf bis zu den „Orti della Regina“, einem Panoramabalkon in 2.522 m Höhe, von dem der Weg „Costanzi“ zu sehen ist, der über die steile Schutthalde unter der Cima Vagliana in Richtung Val Gelada weiter bergauf führt. Hier ab vom Weg „Costanzi“ und in die gegenüber liegende Richtung auf den gesicherten Steig „G. Vidi“, der auf einem langen Felsband entlang führt, das sich über die gesamte Westflanke der Pietra Grande erstreckt. Die Strecke verläuft auf halber Höhe mit minimalen Höhenunterschieden. Es gibt praktisch keine technischen Schwierigkeiten, allerdings verläuft der circa 40 cm (und auf einigen Abschnitten auch weniger) breite Weg fast am Abgrund. Weiter geht es auf einem mit Seil gesicherten Weg, und über eine Reihe Trittleitern werden kleine Felsvorsprünge überwunden, um eine schmale Rinne zu durchqueren. Es folgt ein steil bergab verlaufender Abschnitt, der durch kurze Leitern und ein fixes Seil gesichert ist. Ohne besondere Schwierigkeiten verliert man über Trittleitern und eine kleine Brücke mit Seilgeländer (circa 2.582 m) ein wenig an Höhe. Es geht weiter bergab über einige ausgesetzte Abschnitte, über die man in eine letzte, ziemlich steile, jedoch problemlos begehbare Rinne gelangt, über die man zum Passo del Grostè (2.432 m) und zum neuen Rifugio Stoppani kommt. Von hier aus geht es über Pfade, Pistenabschnitte und Waldwege talwärts zurück zum Parkplatz.

Anfahrt

Vom Passo Campo Carlo Magno oberhalb von Madonna di Campiglio aus kommend, in der Nähe der Seilbahn Grostè in die Schotterstraße einbiegen, die zum Parkplatz in der Ortschaft Poza Vecia (176 m) führt.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Klettersteig Alfredo Benini, Brentadolomiten
  • Klettersteig Gustavo e Natale Vidi, Brentadolomiten
  • Klettersteig und Höhenweg Claudio Costanzi, Brentadolomiten
  • SOSAT-Weg, Klettersteig in den Brentadolomiten
  • Klettersteig der Bocchette Alte, Brentadolomiten
  • Klettersteig Osvaldo Orsi, Brentadolomiten
  • Bocchette Alte
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geschlossen
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1352 hm
Abstieg
1352 hm
Streckentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

47 Ergebnisse
Via Ferrata Fausto Susatti - Cima Capi

Via Ferrata Fausto Susatti - Cima Capi

Wenig ausgesetst, ist dieser Klettersteig auch für Anfänger und...

Cima Sassara

Cima Sassara

Geschlossen
Ferrata dino buzzati cimerlo - sentiero dei cacciatori

Ferrata dino buzzati cimerlo - sentiero dei cacciatori

Geschlossen
Via Ferrata Colodri - Colt

Via Ferrata Colodri - Colt

Leichter Klettersteig an der Ostwand des Monte Colodri, flankiert von...

Adlerklettersteig

Adlerklettersteig

Neuer, spannender, abenteuerlicher Weg: kurz gesagt, der...

Alta Via Ferrata Attraversata del Brenta

Alta Via Ferrata Attraversata del Brenta

Geschlossen
"Ferrata Via dell’Amicizia" - Cima S.A.T.

"Ferrata Via dell’Amicizia" - Cima S.A.T.

Via Ferrata "Che Guevara"

Via Ferrata "Che Guevara"

Ein langer und schwieriger Klettersteig, der eine gute Kondition...

Via Ferrata Osvaldo Orsi - Pradél

Via Ferrata Osvaldo Orsi - Pradél

Top Klettesteig der Brenta Dolomiten.

Klettersteig Bocchette Centrali

Klettersteig Bocchette Centrali

Der erste Teil des bekanntesten Klettersteigs der Brenta Dolomiten.

Geschlossen
Latemar Türme (Campanili) Klettersteig

Latemar Türme (Campanili) Klettersteig

Lange Bergtour, die eine gute Portion Ausdauer und Kondition...

Via Ferrata "O. Marangoni" auf dem Monte Albano - Mori

Via Ferrata "O. Marangoni" auf dem Monte Albano - Mori

Dieser Klettersteig wurde 1976 von der Sektion CAI-SAT von Mori...

Via Ferrata "Signora delle Acque" al Rio Ruzza - Ballino

Via Ferrata "Signora delle Acque" al Rio Ruzza - Ballino

Ein neuer Klettersteig am Rio Ruzza-Wasserfall. Im Jahr 2017...

Klettersteig Livio Brentari

Klettersteig Livio Brentari

Wunderschöner Klettersteig durch das Herzen der Brenta Dolomiten.

Dolomiti Palaronda Ferrata - 1. Etappe

Dolomiti Palaronda Ferrata - 1. Etappe

Erste Tag von Dolomiti Palaronda Ferrata Rundtour

Dolomiti Palaronda Ferrata - 3. Etappe

Dolomiti Palaronda Ferrata - 3. Etappe

Dritte Tag von Dolomiti Palaronda Ferrata Rundtour

Via Ferrata Fausto Susatti - Cima Capi

Wenig ausgesetst, ist dieser Klettersteig auch für Anfänger und...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Cima Sassara

Weiter lesen ...
Geschlossen

Ferrata dino buzzati cimerlo - sentiero dei cacciatori

Weiter lesen ...

Via Ferrata Colodri - Colt

Leichter Klettersteig an der Ostwand des Monte Colodri, flankiert von...

Weiter lesen ...

Adlerklettersteig

Neuer, spannender, abenteuerlicher Weg: kurz gesagt, der...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Alta Via Ferrata Attraversata del Brenta

Weiter lesen ...

"Ferrata Via dell’Amicizia" - Cima S.A.T.

Weiter lesen ...

Via Ferrata "Che Guevara"

Ein langer und schwieriger Klettersteig, der eine gute Kondition...

Weiter lesen ...

Via Ferrata Osvaldo Orsi - Pradél

Top Klettesteig der Brenta Dolomiten.

Weiter lesen ...
Geschlossen

Klettersteig Bocchette Centrali

Der erste Teil des bekanntesten Klettersteigs der Brenta Dolomiten.

Weiter lesen ...

Latemar Türme (Campanili) Klettersteig

Lange Bergtour, die eine gute Portion Ausdauer und Kondition...

Weiter lesen ...

Via Ferrata "O. Marangoni" auf dem Monte Albano - Mori

Dieser Klettersteig wurde 1976 von der Sektion CAI-SAT von Mori...

Weiter lesen ...

Via Ferrata "Signora delle Acque" al Rio Ruzza - Ballino

Ein neuer Klettersteig am Rio Ruzza-Wasserfall. Im Jahr 2017...

Weiter lesen ...

Klettersteig Livio Brentari

Wunderschöner Klettersteig durch das Herzen der Brenta Dolomiten.

Weiter lesen ...

Dolomiti Palaronda Ferrata - 1. Etappe

Erste Tag von Dolomiti Palaronda Ferrata Rundtour

Weiter lesen ...

Dolomiti Palaronda Ferrata - 3. Etappe

Dritte Tag von Dolomiti Palaronda Ferrata Rundtour

Weiter lesen ...

Klettersteig