Trentodoc

Trentodoc

Die Trentiner Perlen verdanken dem Fachwissen von Giulio Ferrari ihre Existenz. Als Schüler der kaiserlichen Agrarschule von S. Michele und einem Auslandsaufenthalt in der Champagne, entschied er, nach Hause zurück zu kehren, um seine erworbenen Kenntnisse zur Schaumweinherstellung umzusetzen. Man schrieb das Jahr 1902, als Ferrari in einer Kellerei von Trento mit einer kleinen Produktion, von aber hoher Qualität, sein Tun begann. Im Laufe der Jahre kamen weitere Betriebe hinzu und es wurde das Istituto Trento D.O.C. Metodo Classico gegründet.

 

Im Jahr 1993 kam die Anerkennung des D.O.C. „TRENTO", dem Ersten in der Welt, der nachdem Champagne, die klassische Methode sein Eigen nennen darf. Strenge Produktionsregeln sind vorgegeben: qualitativ sehr hochwertige Trauben, ein verlängerter Kontakt mit den Hefen und ein entsprechender Reifungsprozess.

Dem Basiswein, überwiegend aus Chardonnay-Trauben erzeugt, werden Zucker und ausgesuchte Hefen beigefügt. Dann beginnt der Wein seine zweite Gärung, dem sich die Reifung auf den Hefen über einen Zeitraum von mindestens 15 Monaten anschließt. Danach erfolgt die Degorgierung sowie die Nachfüllung. Zum Schluß wird die abgefüllte Flasche mit einem Korken verschlossen.

 

Die Farbe des edlen Tropfens ist strohgelb. Der Riserva präsentiert sich farblich etwas intensiver. Seine Perlage ist andauernd und fein, sein Duft ist delikat und fruchtig.

 



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

5 Ergebnisse

Der Marzemino

Der Teroldego rotaliano

Der Groppello di Revò

Der Müller Thurgau

Nosiola und Vino Santo

Der Marzemino

Weiter lesen ...

Der Teroldego rotaliano

Weiter lesen ...

Der Groppello di Revò

Weiter lesen ...

Der Müller Thurgau

Weiter lesen ...

Nosiola und Vino Santo

Weiter lesen ...

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet