Ricotta-Strangolapreti mit Haselnussbutter

 Strangolapreti e Ingredienti




Für 4 Personen

Zutaten des Spinat-Teigs:

1 Kg frischer Spinat, gesäubert
100 g trockene Brotwürfel
1 frisches Ei
60 g lauwarme Milch
40 g Weichweizengries
40 g geriebener Trentingrana ( Parmesankäse)
15 g geschmorte, in Würfel fein geschnittene Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss nach Belieben

 

Zutaten der Ricotta-Füllung:

150 g frische Ricotta
50 g geriebener Trentingrana (Parmesankäse)
20 g Olivenöl extra vergine
Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Belieben


Zutaten der Garnitur:

100 g feinste Butter
40 g Haselnussbutter mit gerösteten Haselnüssen

 

Zubereitung

Herstellung des Spinat-Teigs:
Den Spinat kurz in der Pfanne bei starker Hitze mit Öl und der Knoblauchzehe in der Pfanne schwenken. Dann das Kochwasser abgießen und den Spinat schnell abkühlen lassen. (Somit geht die leuchtende Farbe des Spinats nicht verloren). In der Zwischenzeit die Brotwürfel in Milch einweichen und ungefähr eine Stunde bei Raumtemperatur stehen lassen. Danach die Eier, Salz, Pfeffer und evtl. Muskatnuss, das Mehl den fein gehackten Spinat und den Trentingrana miteinander vermischen und zügig zu einem homogenen, lockeren Teig verarbeiten. Danach diesen für circa 3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Herstellung der Ricotta-Füllung:
Die Ricotta mit dem Olivenöl und dem fein geriebenen Trentingrana vermischen und nach Belieben mit geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen.


Zur Kreation der Gnocchi, den Teig mit einem Nudelholz so ausrollen, dass ein großes Rechteck mit einer Dicke von ca. einem halben Zentimeter entsteht. Dann mit einer Konditortüte (ersatzweise einem Löffel) die Ricottafüllung mit einem Durchmesser von ca. 3cm längs auf den Teig geben (so dass eine lange Schlange entsteht). Und schließlich den Teig um die Füllung zusammenrollen, gut verschließen und mit einem zerquirltem Ei versiegeln. Mit einem Messer, aus dieser langen Schlange große Gnocchi von ca. 5 cm Länge schneiden und in reichlich Salzwasser in etwa 4 Minuten kochen.


Die Gnocchi auf einen Teller geben und mit etwas Kochwasser, normaler Butter, der Haselnussbutter und Salbei garnieren und sofort servieren

 



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

29 Ergebnisse

Kartoffeltaler mit Casolét- Käsefüllung vom Val di Sole

Ristorante Boivin

Tosella-Käse Pralinen

Kastanien-Gläschen

Trentiner Hamburger

Kleiner Zambana- Spargelsalat mit Walnüssen und Vezzena-Käse

Zelten – regionaler Kuchen

Frischer Sahne-Mousse mit roten Früchten von Sant'Orsola

Trentingrana-Waffeln mit frischem Caprino-Käse- Mousse

 Pineta Tavon, interno

Kartoffel-Tallari mit weichem Casolet Käse

Der Apfelmuffin

Holunder-Parfait mit Honigspießen

Ristorante Miola

Garganelli mit Luganega und Gorgonzola

Die Casada

Cremig blumiges Golden- Apfelpüree

Strudel e noci

Apfelstrudel mit einer feinen Sekt-Soße des Trentodoc

Pastiera Trentina (trentinischer Osterkuchen)

Kartoffeltaler mit Casolét- Käsefüllung vom Val di Sole

Weiter lesen ...
Ristorante Boivin

Tosella-Käse Pralinen

Weiter lesen ...

Kastanien-Gläschen

Weiter lesen ...

Trentiner Hamburger

Weiter lesen ...

Kleiner Zambana- Spargelsalat mit Walnüssen und Vezzena-Käse

Weiter lesen ...

Zelten – regionaler Kuchen

Weiter lesen ...

Frischer Sahne-Mousse mit roten Früchten von Sant'Orsola

Weiter lesen ...

Trentingrana-Waffeln mit frischem Caprino-Käse- Mousse

Weiter lesen ...
 Pineta Tavon, interno

Kartoffel-Tallari mit weichem Casolet Käse

Weiter lesen ...

Der Apfelmuffin

Weiter lesen ...

Holunder-Parfait mit Honigspießen

Weiter lesen ...
Ristorante Miola

Garganelli mit Luganega und Gorgonzola

Weiter lesen ...

Die Casada

Weiter lesen ...

Cremig blumiges Golden- Apfelpüree

Weiter lesen ...
Strudel e noci

Apfelstrudel mit einer feinen Sekt-Soße des Trentodoc

Weiter lesen ...

Pastiera Trentina (trentinischer Osterkuchen)

Weiter lesen ...

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet

0 Ergebnisse

Das Gebiet