Patone Grotte - Bus del Diaol

Um die Grotte zu besichtigen, ist die Speläologenausrüstung vonnöten. Die Dauer beträgt etwa 2 Stunden und ist es jedenfalls notwendig, in Begleitung zu sein

Patone Grotte - Bus del Diaol

Um die Grotte zu besichtigen, ist die Speläologenausrüstung vonnöten. Die Dauer beträgt etwa 2 Stunden (+ 2 oder 3 Stunden, um den Siphon zu befreien, wenn er vom Sand verstopft ist, und in den zweiten Abschnitt vorzudringen). Ist man am Ort La Moletta, bei San Martino a Patone, in der Nähe der Almhütte delle Giare auf einer Höhe von 225 m ü.d.M. angekommen, gelangt man zu einer Kiesgrube, folgt der Umzäunung der Grube und gelangt an deren Ende, den Wegweisern folgend, zu einem Canyon (trockener Bach). Am Ende des Canyons beginnt die Grotte. Der erste Abschnitt ist etwa 750 m tief. Dann kommt ein Siphon, der im Allgemeinen durch Sand verstopft ist, es sei denn, jemand hat ihn vorher befreit. Der Sand kann auf jeden Fall mit der entsprechenden Ausrüstung in 2 bis 3 Stunden entfernt werden. Dann ist der Weg frei in den zweiten Abschnitt, der der schönste ist und sich über 700 --800 m entwickelt. Um diese Grotte zu besichtigen, ist es jedenfalls notwendig, in Begleitung zu sein. Die Grotte ist das Ergebnis der Ausgrabung eines Bachs. Das (jetzt verschwundene) Phänomen des Wassers, das aus der Höhle austrat, versetzte die Talbewohner in Angst und Schrecken, denn sie hielten es, wie der Name zeigt, für ein Werk des Teufels.