Klettergarten Carisolo – Val Genova

Eines der schönsten Klettergebiet des Val Rendena, mit wunderschönen Kletterrouten auf außergewöhnlich, rauem Granit

Klettergarten Carisolo – Val Genova
Klettergarten Carisolo – Val Genova
Klettergarten Carisolo – Val Genova
Klettergarten Carisolo – Val Genova
Klettergarten Carisolo – Val Genova
Klettergarten Carisolo – Val Genova

Koordinaten: 46.176086257585, 10.736539363861
Gebiet: Val Rendena
Gebirgsgruppe: Adamello - Presanella
Ort: Carisolo
Höhe: 1045m
Lage: Süden
Vernagelung: fix und optimal
Fels: Granit
Kletterart: vertikal
Empfohlene Jahreszeiten: Frühjahr, Herbst
Schwierigkeitsgrade: von 4c bis 8a
Kletterrouten: 17
Zugang: 20 Minuten

BESCHREIBUNG
Eines der schönsten Klettergebiet des Val Rendena, mit wunderschönen Kletterrouten auf außergewöhnlich, rauem Granit, gekennzeichnet durch Spalten, Überhänge und Kerben. Die Schönheit dieser Routen und die Qualität des Felsgesteins machen aus diesem Klettergebiet eines der attraktivsten der Giudicarie.

EMPFOHLENE JAHRESZEITEN
Mit Ausnahme des Sommers, eignet sich jede Jahreszeit! Mitten im Winter liegt das Klettergebiet nur von 10 bis 14 Uhr (nur wenige Stunden) in der Sonne, bietet aber ausgezeichnete Haftfähigkeit. Unbedingt die warmen Jahreszeiten vermeiden: bei Hitze ist die Sicherheit der Grifftechnik nicht mehr gegeben.

ZUFAHRT ZUM KLETTERGEBIET

Auf der Staatsstraße SS239 vom Val Rendena fährt man nach Carisolo (sowohl in nördlicher als auch in südlicher Richtung). Dann wird in das Val Genova eingemündet (Wegweiser). Auf dieser Straße, und nach einem Lawinenschutztunnel, - etwa 2km - erreicht man einen Parkplatz (auf der linken Seite).
Durch den Wald geht es zu Fuß auf einem Weg bergauf, der direkt zu den Bouldersteinen führt. Nun geht es geradeaus auf dem Waldweg, bis dieser nach rechts abbiegt. Dann wird eine große Moränenablagerung (sie gleicht vielen kleinen Hügeln und gibt schon den Blick auf die Steilwand frei) überquert und das Ziel der Klettertour, d. h. die Steilwand (20 Minuten) erreicht.

 

1

No name

5c

17m

9 fix

Schöne Route links an der Rückseite.

2

No name

6b

18m

9 fix

Wenig begangene Route rechts von der Kante - schwierig, vor allem im oberen Teil.

3

No name

6b+

19m

9 fix

Kletterroute, die Erfahrung und Technik voraussetzt - fantastischer Fels

4

No name

6a+

19m

10 fix

Schöner, besonders kompakter Fels.

5

No name

6b

20m

10 fix

Wunderschöne Route; ein Mix aus Kerben, Vertikalen und Spalten.

6

No name

6ab

17m

8 fix

Herrlicher Überhang mit Ausgang, der Einsatz verlangt.

7

No name

5c

23m

10 fix

Schöner Fels.

8

No name

5b

22m

10 fix

Schöner Fels mit gutem Griff.

9

No name

5b

17m

7 fix

Schöner Fels mit gutem Griff.

10

No name

6c

30m

9 fix

Ein absoluter Hit: die schönste Route des Klettergebiets. Schwierige Passagen auf mittlerer Höhe.

11

No name

8a

27m

10 fix

Boulder besonders anstrengend zu Beginn; dann technisch und nur für Extremsportler geeignet (der genaue Schwierigkeitsgrad liegt noch nicht vor).

12

No name

7c+

30m

10 fix

Fantastische und kontinuierliche Route - endet bei der Bergkette.

13

No name

7ab(?)

20m

7 fix

Noch auszubauende Route.

14

No name

6a

22m

8 fix

Platte auf teilweise nicht gefestigtem Fels.

15

No name

6a+

20m

7 fix

Wäre wunderschön, leider ist die Vernagelung nicht durchdacht und gefährlich.

16

No name

6b+

20m

7 fix

Fantastisch technische Route, mit Vernagelung gegen Ende.

17

No name

6b+

17m

4 fix

Schön. Aber warum so vernagelt? Einfach verrückt! Beim Absprung müssen zumindest die Fußknöchel daran glauben! Die Vernagelung ist wirklich unpraktisch und ohne jegliche Logik!