Grotte von Castello Tesino

Die Eingänge zu den Grotten von Castello Tesino liegen in der wildromantischen Schlucht, die zwischen dem Monte Agaro und dem Monte Coppolo entstanden ist.

Grotte von Castello Tesino

Die Eingänge zu den Grotten von Castello Tesino liegen in der wildromantischen Schlucht, die zwischen dem Monte Agaro und dem Monte Coppolo entstanden ist. Die Grotte wurde 1926 von Da Rugna aus San Donato entdeckt. Sie ist insgesamt 400 m lang, und konnte bis heute noch nicht vollständig erforscht werden. Die Grotte besteht aus Kalkstein. Das an Kohlensäure besonders reiche Wasser hat chemisch und physikalisch auf den Kalkfelsen, den Dolomitenkalkstein und das Rätische Dolomitgestein gewirkt und nicht nur die Höhle ausgegraben, sondern auch dazu beigetragen, eine Märchenlandschaft zu schaffen. In Tausenden von Jahren haben sich Stalaktiten, Stalagmiten mit besonders faszinierenden Formen und Farben gebildet.
    
Besichtibar nur gegen Buchung, tel. 0039 0461 727730

Anmerkungen
- die Exkursion dauert 3,5 Stunden 
- eine Aktivität für Kinder von mehr als 6 Jahren
- die Innentemperatur der Grotte beträgt konstant: 8 Grad. Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug
- Wanderkleidung, Wanderschuhe und Windjacke sind empfehlenswert
- Anmeldung bis 18 Uhr des Vortages der Aktivität 
- Treffpunkt beim Tourismusverband Valsugana in Castello Tesino, via Dante 10 – 38053 Castello Tesino