Rundwanderung Cornisello - Amola

Wanderung • Madonna di Campiglio, Pinzolo und Val Rendena

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Rundwanderung Cornisello - Amola

Wanderung • Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt:
TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Giro Cornisello - Amola.
    / Giro Cornisello - Amola.
    Foto: TRACCIAtour srl
Karte / Rundwanderung Cornisello - Amola
2000 2200 2400 2600 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9,0 km Länge
Wetter

Die Rundwanderung Cornisello – Amola führt am Fuße der mächtigen Ostwände der Presanella, am Schwarzberg und der Cima Cornisello vorbei. Die majestätische Umgebung, durch die sich der Wanderweg windet, wird vom Vorbeigehen am wunderschönen Lago Nero (Schwarzen See) angereichert, aus dessen Wasser die Brenta-Gruppe emporzusteigen scheint, die sich nach Osten blickend in den Horizont erhebt. Die gesamte Strecke bietet atemberaubende Panoramen: Die Cornisello-Seen, der Monte Giner, das Bergmassiv der Presanella, der Schwarze See, die Quattro Cantoni, die Segantini-Seen, die Vedretta d’Amola und die schon erwähnte Brenta-Gruppe, die ihre gesamte Westseite offenbart.

Auf der Rundwanderung kommt man an den zwei bezaubernden Alpenhütten Cornisello und Segantini vorbei, ein geradewegs natürlicher Rastplatz der Wanderung. Eine vielsagende Wanderung mit einem wunderschönen Panorama im westlichen Trentino, die man wirklich nicht versäumen sollte.

mittel
9 km
4:00 Std
666 hm
673 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2421 m
1907 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Bergschuhe, nützlich sind Teleskopstöcke, Ersatzkleidung; Fotoapparat.

Start

Gabelung Berghütte Cornisello – Berghütte Segantini (1885 m) (1916 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.207253 N 10.736833 E
UTM
32T 633983 5118541

Ziel

Rundwanderung

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz (1885 m) startet man zu Fuß auf der geteerten Straße in Richtung Berghütte Cornisello (oder man lässt sich hinfahren). Auf dem Weg zur Hütte ist unten das große Val Nambrone zu sehen, das von der Cima Serodoli, vom Monte Nambrone und von der Pala della Falculotta eingeschlossen ist.

Der Umfang des Monte Giner offenbart sich in seiner vollen Eleganz und begleitet uns bis zur Berghütte Cornisello (2124 m), die man auf der Forststraße erreicht, die vom unteren Parkplatz nach oben führt.

Nach der Berghütte geht man auf dem Erdweg weiter, bis er genau am Anfang des Weges „Guide Dallagiacoma“ Nr. 238 endet.

Jetzt geht es auf dem Bergweg weiter und man muss einige Treppen steigen. Man geht eine Art Bergrücken mit einer wunderschönen Blick auf die Cornisello-Seen und die Bergspitzen Scarpacò, Serodoli und Presanella entlang.

Schnell ist man am Ufer des wunderschönen Lago Nero (2233 m) angelangt, in deren Wasser sich die Brenta-Dolomiten spiegeln, die in der Ferne nach Osten blickend erscheinen.

Dann geht man am Wegweiser 238 weiter und erreicht schnell eine Gabelung, an der man dem Schild in Richtung „Bocchetta dell’Om“ auf dem Weg 216 folgt.

Nun geht es kurz bergauf bis zur „Bocchetta dell’Om“ (2361 m) auf dem Bergrücken, der das Vallina D’Amola vom Val Cornisello teilt. Die Panoramen sind wunderschön und bieten ein außerordentliches 360°-Blickfeld. In südwestlicher Richtung ist die Berghütte Segantini zu erkennen.

Es geht weiter auf dem Weg 216, der mit leichter Steigung über die Südhänge der Cima Pellissier führt. Nach Erreichen von 2411 m Höhe führt der Weg nach unten in eine Senkung, von der man auf einer kurzen Rampe mit schönem Blick auf die immense Ostwand der Cima Presanella wieder bergauf steigt.

Nach dem Aufstieg aus der Senkung kommt man auf die Terrassen der Segantini-Hütte. Man steigt in Richtung Berghütte nach unten und geht über einen charakteristischen Steg, der einen Zweig des Sarca d’Amola überquert.

So kommt man zur Berghütte Segantini(1885 m) auf einer panoramischen Granit-Terrassierung. Westlich ist deutlich der Umfang der Cima Presanella zu erkennen; östlich das Val Rendena und die Brenta-Gruppe.

Nach einem verdienten Halt an der Berghütte geht es auf dem Weg 211 „Oscar Collini“ bergab. Beim Absteigen auf den Bergrücken, der über das Val D’Amola ragt, kommt man zum grünen Vallina D’Amola an die gleichnamige Alm (2064 m). Man geht links auf der schönen Forststraße weiter und schlägt kurz vor der Brücke auf dem Fluss Sarca links den Weg 211 ein, auf dem man die Forststraße um ein Stück kürzen kann.

Gleich ist man wieder auf dem unterhalb befindlichen Erdweg, dem man links folgt, bis die Rundwanderung genau am Ausgangspunkt endet.

Anfahrt

SS239 der Val Rendena. Von Pinzolo weiterfahren in Richtung Madonna di Campiglio und vorbei an Carisolo. Kurz vor S. Antonio di Mavignola fährt man links die kleine Straße in Richtung Berghütte Cornisello, Berghütte Segantini und Val Nambrone. Auf dieser Straße etwa 8 km zurücklegen, bis zum Ausgangspunkt an der Gabelung, die rechts zur „Berghütte Cornisello“ und links zur „Berghütte Segantini“ führt (1885 m); auf beiden Seiten der Straße gibt es am Straßenrand Parkplätze.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Cima Scarpacò
    Cima Scarpacò
  • Cima Lancia da Malga Geridolo - Sarodole
    Cima Lancia da Malga Geridolo - Sarodole
  • Trekking al Rifugio Nambrone - cascata Amola.
    Wanderung Rifugio Nambrone – Cascata Amola
  • Nardis Wasserfall
    Val Genova und das Wasserfall Nardis zwischen Natur und Kultur
  • Santo Stefano – Antica Vetreria
    Santo Stefano – Antica Vetreria
  • Escursionista al lago di Valagola
    Lago di Valagola Tour
  • Mavignola - Claemp
    Mavignola - Claemp
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
4:00 Std
Aufstieg
666 hm
Abstieg
673 hm
Rundtour

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

420 Ergebnisse
In das Herz der Brenta Dolomiten

In das Herz der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Valmaggiore mit Kinderwagen

Valmaggiore mit Kinderwagen

Das Val di Fiemme und seine Dolomitenberge bieten wahrlich viele...

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Der Ausflug zu den Bombasel-Seen ist einer der einfachsten, jedoch...

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Der Lavazè-Pass verbindet Cavalese und das Val di Fiemme mit Rauth...

Running Ces mit Kindern

Running Ces mit Kindern

Guagiola

Guagiola

Cima Pratofiorito

Cima Pratofiorito

Punta Valacia

Punta Valacia

Monte Mulat aus Zaluna

Monte Mulat aus Zaluna

Der Monte Mulat erhebt sich winkelig am Kopfe des Grates, der...

Passo Oclini - Malga Coradin

Passo Oclini - Malga Coradin

Colbricon-Seen und Ces Alm

Colbricon-Seen und Ces Alm

Diese traditionelle Wanderung im Gebiet von San Martino di Castrozza...

Malga Dal Sass

Malga Dal Sass

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Pampeago - Maieran

Pampeago - Maieran

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Rifugio Taramelli

Rifugio Taramelli

In das Herz der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Weiter lesen ...

Valmaggiore mit Kinderwagen

Das Val di Fiemme und seine Dolomitenberge bieten wahrlich viele...

Weiter lesen ...

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Der Ausflug zu den Bombasel-Seen ist einer der einfachsten, jedoch...

Weiter lesen ...

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Der Lavazè-Pass verbindet Cavalese und das Val di Fiemme mit Rauth...

Weiter lesen ...

Running Ces mit Kindern

Weiter lesen ...

Cima Pratofiorito

Weiter lesen ...

Punta Valacia

Weiter lesen ...

Monte Mulat aus Zaluna

Der Monte Mulat erhebt sich winkelig am Kopfe des Grates, der...

Weiter lesen ...

Passo Oclini - Malga Coradin

Weiter lesen ...

Colbricon-Seen und Ces Alm

Diese traditionelle Wanderung im Gebiet von San Martino di Castrozza...

Weiter lesen ...

Malga Dal Sass

Weiter lesen ...

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Weiter lesen ...

Pampeago - Maieran

Weiter lesen ...

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Weiter lesen ...

Rifugio Taramelli

Weiter lesen ...

Wanderung