Rifugio Ottone Brentari – Cima d’Asta

Wanderung • Valsugana, Lagorai, Vigolana und Valle dei Mocheni

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Rifugio Ottone Brentari – Cima d’Asta

Wanderung • Valsugana, Lagorai, Tesino
Quelle: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    / Rifugio Ottone Brentari - Cima d'Asta.
    Foto: TRACCIAtour srl
Karte / Rifugio Ottone Brentari – Cima d’Asta
1500 1800 2100 2400 2700 m km 1 2 3 4 5
Wetter

Die steil aufragende und schwierige Südwestwand der Cima d’Asta mit ihrem eindrucksvollen See ist das Ziel dieser Wanderung. Die Route beginnt auf einer nicht sehr steilen Forststraße und wird mit der Überwindung des Bualon di Cima d’Asta auf stärkerem Gefälle fortgesetzt, sodass der Wanderer das die berühmte, eindrucksvolle Cima d’Asta umrahmende Amphitheater erreicht.

Das spektakuläre Panorama wird von Granit beherrscht, was die Morphologie der Cima-d’Asta-Gruppe von der der umliegenden Lagorai-Kette, in denen Porphyr vorherrscht, unterscheidet.

mittel
6 km
5:30 Std
1026 hm
1026 hm

Autorentipp

  1. Geeignet für Familien mit gut trainierten Kindern.

Bei Schnee, Eis, Regen oder allgemein nassen Verhältnissen sollten Sie den Abstieg auf dem Wanderweg Nr. 327 vermeiden, da das Teilstück auf den Laste (oder Lastoni) der Cima d’Asta und der Baito dei Pastori sehr gefährlich werden kann.

outdooractive.com User
Autor
visit trentino
Aktualisierung: 29.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2465 m
1438 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Malga Sorgazza (1450 m) (1437 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.134660 N 11.598494 E
UTM
32T 700716 5112292

Ziel

Malga Sorgazza (1450 m)

Wegbeschreibung

Laufen Sie von der Malga Sorgazza (1450 m) auf der Schotterstraße am kleinen See entlang (für den Fahrzeugverkehr gesperrt).

Bleiben Sie auf der bergauf führenden Straße, und lassen Sie die verschiedenen Abzweigungen, auf die Sie treffen, hinter sich, bis Sie zur Talstation der Lastseilbahn der Hütte O. Brentari di Cima d’Asta gelangen (Teleferica Brusà, 1647 m).

Zirka 20 m hinter der Lastseilbahn verlassen Sie die Straße und biegen an einer Gabelung rechts auf den Wanderweg Nr. 327 ab, der bergauf bis zur Hütte O. Brentari (Wegweiser) führt.

Steigen Sie im Wald bis zu einer kleinen Brücke bergan, auf der Sie ein Bächlein überqueren, und setzen Sie Ihren Weg zuerst bergab und dann eben bis zur Talmitte fort. Auf diesem Wegstück treffen Sie auf viele kleine Brücken, die über zahlreiche Bäche führen.

Am Talgrund angelangt, wo das Tal steiler wird, verläuft auch der Weg wieder bergwärts, und während Sie auf der linken Talseite bleiben, gelangen Sie erneut über den Bualon di Cima d’Asta, bis zum Fuß der Felswand der Cima Tellina.

Nach einigen Kehren erreichen Sie auf einer Höhe von zirka 2000 m die Kreuzung zwischen den SAT-Wanderwegen Nr. 327 und 326 (Wegweiser).

Wenden Sie sich nach rechts, und wandern Sie mit einer langen Querung in Richtung der Mitte des Amphitheaters weiter bergauf.

Auf einer Höhe von 2131 m teilt sich der Weg in der Nähe der Ruine der Baita dei Pastori, sodass Sie zwei Möglichkeiten haben, zur Hütte zu gelangen. Bei der ersten (Markierung Nr. 327, Sentiero dei Lastoni) überqueren Sie direkt die Lastoni oder Laste di Cima d’Asta, bei der zweiten (Markierung Nr. 327b, Trodo dei Aseni) machen Sie einen weiteren Rechtsbogen und überwinden die Lastoni auf sanftere Weise, indem Sie sie umgehen.

Es wird darauf hingewiesen, dass der Sentiero dei Lastoni auf schrägen Granitplatten verläuft. Daher ist vor allem beim Abstieg Trittsicherheit erforderlich. Wenn die Platten nass sind, sollten Sie den Abstieg vermeiden.

Die beiden Wege vereinen sich auf einer Höhe von 2380 m knapp hinter einem Mast der Lastseilbahn.

Auf dem letzten Teilstück führt der Aufstieg an großen Granitblöcken vorbei bis zum unterhalb der Hütte liegenden See.

Am Wegweiser beim Lago di Cima d’Asta (2473 m) biegen Sie rechts ab und laufen die letzten Meter bergauf bis zur Hütte O. Brentari Cima d’Asta (2476 m).

Die Rückkehr erfolgt auf demselben Weg.

Anfahrt

Fahren Sie auf der Staatsstraße SS47 Valsugana bis Strigno/Tesino, durchqueren Sie die Ortschaft Strigno, und fahren Sie in Richtung Pieve und Castello Tesino weiter. Folgen Sie in Pieve Tesino den Wegweisern ins Val Malene (links). Im Val Malene angelangt, fahren Sie in Richtung Malga Sorgazza/Cima d’Asta weiter. Parken Sie auf dem großen Platz der Malga Sorgazza (1450 m).
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Cascata Forra Sorgazza CEngello
    Walking track Forra di Sorgazza - ...
  • Trekking a Cima del Frate
    Trekking a Cima del Frate
  • Wild park "I Mughi"
  • Torrente Maso - Val Campelle Foto Archivio Valsugana
    Sentiero dell'acqua
  • Fradea Route
  • Footpath Drio Castello
  • The path the small fountains
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6 km
Dauer
5:30 Std
Aufstieg
1026 hm
Abstieg
1026 hm
Streckentour

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

417 Ergebnisse
In das Herz der Brenta Dolomiten

In das Herz der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Valmaggiore mit Kinderwagen

Valmaggiore mit Kinderwagen

Das Val di Fiemme und seine Dolomitenberge bieten wahrlich viele...

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Der Ausflug zu den Bombasel-Seen ist einer der einfachsten, jedoch...

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Der Lavazè-Pass verbindet Cavalese und das Val di Fiemme mit Rauth...

Running Ces mit Kindern

Running Ces mit Kindern

Guagiola

Guagiola

Cima Pratofiorito

Cima Pratofiorito

Punta Valacia

Punta Valacia

Monte Mulat aus Zaluna

Monte Mulat aus Zaluna

Der Monte Mulat erhebt sich winkelig am Kopfe des Grates, der...

Passo Oclini - Malga Coradin

Passo Oclini - Malga Coradin

Colbricon-Seen und Ces Alm

Colbricon-Seen und Ces Alm

Diese traditionelle Wanderung im Gebiet von San Martino di Castrozza...

Malga Dal Sass

Malga Dal Sass

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Pampeago - Maieran

Pampeago - Maieran

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Rifugio Taramelli

Rifugio Taramelli

In das Herz der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Weiter lesen ...

Valmaggiore mit Kinderwagen

Das Val di Fiemme und seine Dolomitenberge bieten wahrlich viele...

Weiter lesen ...

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Der Ausflug zu den Bombasel-Seen ist einer der einfachsten, jedoch...

Weiter lesen ...

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Der Lavazè-Pass verbindet Cavalese und das Val di Fiemme mit Rauth...

Weiter lesen ...

Running Ces mit Kindern

Weiter lesen ...

Cima Pratofiorito

Weiter lesen ...

Punta Valacia

Weiter lesen ...

Monte Mulat aus Zaluna

Der Monte Mulat erhebt sich winkelig am Kopfe des Grates, der...

Weiter lesen ...

Passo Oclini - Malga Coradin

Weiter lesen ...

Colbricon-Seen und Ces Alm

Diese traditionelle Wanderung im Gebiet von San Martino di Castrozza...

Weiter lesen ...

Malga Dal Sass

Weiter lesen ...

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Weiter lesen ...

Pampeago - Maieran

Weiter lesen ...

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Weiter lesen ...

Rifugio Taramelli

Weiter lesen ...

Wanderung