Freeriden am Passo del Tonale

Ski-Freeride • Val di Sole

Drucken
GPX
KML
Fitness
Ski-Freeride

Freeriden am Passo del Tonale

Ski-Freeride • Adamello-Presanella-Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt:
VisitTrentino
  • Il ghiacciaio del Pisgana
    / Il ghiacciaio del Pisgana
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Cain Olsen in piega
    / Cain Olsen in piega
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Via nel canalone ancora tutto da tracciare
    / Via nel canalone ancora tutto da tracciare
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Firn mattutino sul fuoripista del vescasa
    / Firn mattutino sul fuoripista del vescasa
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Il caratteristico dito roccioso che da il nome al canale
    / Il caratteristico dito roccioso che da il nome al canale
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • La gioia di poter disegnare le prime tracce
    / La gioia di poter disegnare le prime tracce
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Nell'anfiteatro del Cantiere
    / Nell'anfiteatro del Cantiere
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Rientrando verso il passo del Tonale
    / Rientrando verso il passo del Tonale
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Salendo al Passo del Dito
    / Salendo al Passo del Dito
    Foto: Marco Dalla Riva, VisitTrentino
  • Ghiacciaio del Presena visto dalla Forcella del Dito
    / Ghiacciaio del Presena visto dalla Forcella del Dito
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
  • Freeriders
    / Freeriders
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
  • curve in uscita dal Canale del Dito
    / curve in uscita dal Canale del Dito
    Foto: Ale Beber, VisitTrentino
Karte / Freeriden am Passo del Tonale
2100 2400 2700 3000 3300 m km 1 2 3 4 5 6 7
Wetter

Für Freeride-Fans zählt das Skigebiet Passo del Tonale-Ghiacciaio Presena zu Recht zu den beliebtesten Zielen im gesamten Alpenraum!

mittel
7,7 km
1:15 Std
48 hm
1150 hm

Das Skigebiet des Passo Tonale ist definitiv das beste Ziel zum Freeriden im westlichen Trentino, dank einer Reihe an Faktoren, wie Höhe (es wird in einer Höhe von 1900 bis 3000 m Ski gefahren), Lage (größtenteils nördlich ausgerichtet) und Morphologie des Geländes, das mehrere Talkessel und am Hang gelegene Kanäle, sowie wechselnde Schwierigkeitsgrade bietet. Abfahrten wie „Il Cantiere“ oder „Il Canale del Diavolo“, um nur ein paar Beispiele zu nennen, ziehen Freeride-Fans aus ganz Europa an.

Der typische Tag könnte folgendermaßen ablaufen: eine Abfahrt „zum Aufwärmen“ auf der Off-Piste des Vescasa, die man mit dem Sessellift Alpino erreicht (Südhang), eine zweite Abfahrt im klassischen Talkessel des Cantiere, erreichbar über die Aufstiegsanlagen des Presena-Gletschers, sowie eine letzte Abfahrt, entlang des steileren Canale del Diavolo, den man auch von den Presena-Aufstiegsanlagen aus, in einem 10 minütigen Aufstieg (80m Höhenunterschied), mit geschulterten Skiern, erreicht.

Autorentipp

„Freeride in Lombardia“ von P. Marazzi und G. Bordoni, Hrsg.Versante Sud 2010. Karte „Adamello-Presanella“ 4Land, Skala 1:25.000, Tafel Nr.138.

outdooractive.com User
Autor
Ale Beber
Aktualisierung: 14.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2984 m
1839 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Stabilität der Schneedecke unterliegt plötzlichen und unvorhersehbaren Veränderungen. Lesen Sie stets den Lawinenlagebericht (www.meteotrentino.it) und informieren Sie sich in den Bergführerbüros genau über die aktuellen Verhältnissen. https://www.guidealpinevaldisole.it

Bitte beachten Sie, dass Freeriden im Bereich der Skigebiete Regeln und Einschränkungen unterliegt: informieren Sie sich gut über vorhandene Verbote und eventuell vorhandene Sperrgebiete.

Auch die GPX-Tracks sind lediglich ein Vorschlag für die vermutlich vernünftigste Strecke, dürfen aber nicht blind und ohne den Hang zum aktuellen Zeitpunkt zu kontrollieren, befolgt werden.

Ausrüstung

Für jede Tiefschnee-Tour empfiehlt sich geeignete Kleidung, für den Fall von plötzlichen Temperaturabfällen und die bei Schneekontakt nicht nass wird (wasserdichte Kleidung, wie z. B. Gore-Tex). Außerdem sollten Handschuhe, Mütze, Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme zur normalen Ausrüstung jedes Gruppenmitglieds zählen. 

Denken Sie daran, dass zu enge oder nicht ausreichend wasserdichte Skischuhe zu Erfrierungen an den Füßen führen können.

Das Mitführen eines Lawinenrettungssets, bestehend aus dem LVS-Gerät, Schaufel und Sonde (das auch gemietet werden kann), ist PFLICHT.

Ein Helm oder andere aktive Schutzsysteme (z. B. Rucksäcke mit ABS-Airbag-Systemen) werden dringend empfohlen.

Weitere Infos und Links

Skigebiet

https://www.valdisole.net/it/Adamello-Ski-Pontedilegno-Tonale/

Bergführer in diesem Gebiet:

https://www.guidealpineadamello.it

Start

Passo del Tonale - Parkplatz Kabinenbahn Paradiso (2984 m) (2984 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.220079 N 10.585050 E
UTM
32T 622246 5119721

Ziel

Passo del Tonale - Parkplatz Kabinenbahn Paradiso

Wegbeschreibung

Schöne und zu empfehlende Strecken gibt es viele, aber hier stellen wir nur die wohl klassischste Abfahrt schlechthin vor: die legendäre Cantiere.

Der Beginn dieser Abfahrt könnte bequemer nicht sein, da er nur wenige Dutzend Meter von der Bergstation der neuen Kabinenbahn Presena entfernt ist. 

Der erste Abschnitt ist vermutlich der steilste (30°) und muss vorsichtig in Angriff genommen werden. Anschließend ist es wichtig, der Beschaffenheit des Geländes zu folgen und dabei die sanfteren Hänge zu wählen und sich von den steilen, seitlichen Hängen fern zu halten, die das Tal schließen. 

Wenn Sie die Ebene erreicht haben, geht es über 300 m flaches Gelände, auf dem man etwas anschieben muss, zum Rückweg (ehem. Militärstraße), der bis zum Tunnel führt (diesen muss man mit geschulterten Skiern durchqueren - Vorsicht, innen auf Eis achten!), durch den man wieder zum Passo del Tonale gelangt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Ja

http://www.pontedilegnotonale.com/IT/Ski_Bus/

Anfahrt

Fahren Sie das Val di Sole bis zum Passo del Tonale hinauf, kurz nach dem Überwinden des Passes, erreichen Sie (auf linker Seite) den großen Parkplatz, an dem die Lifte zum Presena-Gletscher starten.

Parken

Zahlreiche Parkmöglichkeiten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,7 km
Dauer
1:15 Std
Aufstieg
48 hm
Abstieg
1150 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp Gipfel-Tour

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

7 Ergebnisse
Überquerung der Pala-Hochfläche und Abfahrt nach Gares

Überquerung der Pala-Hochfläche und Abfahrt nach Gares

Diese Route wird wenig befahren, aber macht einen bemerkenswerten...

Val Cigolera

Val Cigolera

Diese bei Freeridern überaus beliebte Route hat in den letzten...

Überquerung der Hochfläche, Cima Fradusta und Abfahrt zum Val Canali

Überquerung der Hochfläche, Cima Fradusta und Abfahrt zum Val Canali

Dies ist die klassische Ski-Route der Palen. Hier erleben Sie die...

Pala-Hochfläche und die lange Abfahrt Val di Roda

Pala-Hochfläche und die lange Abfahrt Val di Roda

Dies ist eine phantastische Route durch spektakuläre, immer...

Bocchetta del Campaniletto dei Camosci (Dislivello in salita 380m –...

Bocchetta del Campaniletto dei Camosci (Dislivello in salita 380m –...

Scharte Forcella Ceremana

Scharte Forcella Ceremana

Diese wilde Route ist gekennzeichnet von einer wundervollen Abfahrt,...

Freeride für jeden Geschmack am Passo San Pellegrino

Freeride für jeden Geschmack am Passo San Pellegrino

Das Skigebiet des Passo San Pellegrino ist ohne Zweifel eines der...

Überquerung der Pala-Hochfläche und Abfahrt nach Gares

Diese Route wird wenig befahren, aber macht einen bemerkenswerten...

Weiter lesen ...

Val Cigolera

Diese bei Freeridern überaus beliebte Route hat in den letzten...

Weiter lesen ...

Überquerung der Hochfläche, Cima Fradusta und Abfahrt zum Val Canali

Dies ist die klassische Ski-Route der Palen. Hier erleben Sie die...

Weiter lesen ...

Pala-Hochfläche und die lange Abfahrt Val di Roda

Dies ist eine phantastische Route durch spektakuläre, immer...

Weiter lesen ...

Bocchetta del Campaniletto dei Camosci (Dislivello in salita 380m –...

Weiter lesen ...

Scharte Forcella Ceremana

Diese wilde Route ist gekennzeichnet von einer wundervollen Abfahrt,...

Weiter lesen ...

Freeride für jeden Geschmack am Passo San Pellegrino

Das Skigebiet des Passo San Pellegrino ist ohne Zweifel eines der...

Weiter lesen ...

Ski-Freeride