Ferrata di Favogna

Klettersteig • Trento, Monte Bondone, Valle dei Laghi, Valle dell'Adige

Drucken
GPX
Klettersteig

Ferrata di Favogna

Klettersteig • Trento, Monte Bondone, Valle dell'Adige
Quelle: VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
  • Ferrata di Favogna
    / Ferrata di Favogna
    Foto: foto: Alessandro Ghezzer, VisitTrentino
Karte / Ferrata di Favogna
0 150 300 450 m km
Wetter

Ausgehend vom Talboden des Etschtals, entlang einer überhängenden Wand, verläuft der Klettersteig zwischen Kaminen, Schluchten und natürlichen Felsbändern, bis hinauf auf die Hochebene des Fennbergs. Der Aufstieg ist technisch nicht schwierig, sollte aber wegen der vielen ausgesetzten Stellen und den für den beachtlichen Höhenunterschied von etwa 900 Metern nötigen Kraftaufwand nicht unterschätzt werden. Es geht ohne wirkliche Verschnaufpausen „in einem Stück” senkrecht nach oben. Viele Passagen sind mit Drahtseilen, senkrechten Leitern und Klammern gesichert und von steilen Wegabschnitten durch Buschwald unterbrochen. Als „erster Klettersteig“ für Anfänger ist er nicht zu empfehlen.
mittel
0,1 km
2:00 Std
900 m
900 m
outdooractive.com User
Autor
VisitTrentino
Aktualisierung: 29.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
241 m
234 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Eine Klettersteigausrüstung ist notwendig (Klettergurt, Karabiner, Seilbremse, Schutzhelm); gute Kondition, Trittsicherheit und absolute Schwindelfreiheit.

Start

Zwischen Roveré della Luna und Margreid (240 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.249399 N 11.171042 E
UTM
32T 667350 5124048

Ziel

Hochebene ds Fennbergs

Wegbeschreibung

Anstieg : Nach einem etwa zehn minütigen Zustieg erreichen Sie den Einstieg des Klettersteigs, in Form eines engen, etwa 10 Meter hohen senkrechten Kamins, der auch gleich die wohl anspruchsvollste Kletterpassage dieses Steigs darstellt. Zahlreiche Haltepunkte, das Sicherungsseil und ein paar Klammern sind allerdings vorhanden. Wenn Sie diese erste Hürde überwunden haben, geht es eine sanft ansteigende Rinne entlang, bis Sie in einen Nutzwald gelangen, von dem aus man den ersten Ausblick auf das Etschtal genießen kann. Der Weg führt auf teilweise ausgesetzten Felspassagen weiter, die aber ohne Probleme überklettert werden können, bis Sie einen weiteren gesicherten Abschnitt erreichen. Die etwa 10 Meter hohe, senkrechte Wand verfügt über Klammern, aber nicht über ein Drahtseil. Das Fehlen des Sicherungsseils und die etwas krumme Haltung auf den Klammern erfordern Aufmerksamkeit. Noch ein kurzes Stück über Felsen weiter, dann führt der Weg kurzzeitig unter einer senkrechten Wand vorbei. So gelangen Sie zur Schlucht, in der sich eine lange, mit Drahtseil gesicherte, senkrechte Leiter befindet, mit der Sie einen Felsüberhang überwinden. Weiter geht es in einem nicht sonderlich steilen kleinen Tal, über einfachen Fels. Der Ausstieg erfordert allerdings die Überwindung einer senkrechten Passage, nach der Sie eine Art kleine Felsterrasse erreichen. Danach geht es steil und anstrengend bergauf durch den Wald, bis zu einer großen Felsnadel und dem letzten zu bewältigenden Abschnitt. Zunächst müssen Sie allerdings den langen Zickzackweg durch den Wald emporsteigen und dabei verschiedene Vorsprünge und zuletzt ein breites Felsband überwinden, das unter der Wand quert. Der Ausstieg aus dieser Querung ist stark ausgesetzt. Über Steilhänge geht es dann noch ein Stück weiter nach oben, bis der Weg in einem bewaldeten Talkessel endet. Der Aufstieg ist beendet und vom Rand des Talkessels können Sie den ausschweifenden Blick über das Etschtal genießen.  

Abstieg : Am Ende des Klettersteigs gelangen Sie an den Putzwald, den Sie bis zur Ortschaft Fennberg (it. Favogna) durchqueren müssen. Für den Abstieg stehen zwei Wege zur Auswahl: entweder in Richtung Roveré della Luna oder in Richtung Margreid. Im ersten Fall, nachdem Sie in Fennberg angekommen sind, nehmen Sie den Weg 502 (Richtung Malga Kraun) und steigen durch das Val dei Molini bis nach Roveré ab. Danach geht es zu Fuß die Landstraße entlang, bis zum Ausgangspunkt. Im zweiten Fall gehen Sie in die entgegengesetzte Richtung den Weg 3 entlang, der anfangs sehr schön ist, dann aber etwas langweilig wird. Über eine kleine Straße geht es teilweise sehr steil bergab bis zur malerischen Ortschaft Margreid; von hier aus erreichen Sie Ihr Auto über die Landstraße. In beiden Fällen kann man den Spaziergang auf der Landstraße vermeiden, wenn einem zwei Autos zur Verfügung stehen.

Anfahrt

Zwischen Roveré della Luna und Margreid, entlang der „Strada del Vino” (dt. Weinstrasse), in 226m Höhe (kaum Parkmöglichkeiten).
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • SAT 505 Burrone Giovanelli. All'imbocco
    mittel
    Via Ferrata del Burrone Giovanelli ...
Schwierigkeit
mittel
Strecke
0,1 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
900 m
Abstieg
900 m
Rundtour

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

24 Ergebnisse
 Gipfel Cima Capi (Klettersteig)

Gipfel Cima Capi (Klettersteig)

Klettersteig "Felice Spellini"

Klettersteig "Felice Spellini"

Der neueste Klettersteig in den Brenta Dolomiten.

Via Ferrata Fausto Susatti - Cima Capi

Via Ferrata Fausto Susatti - Cima Capi

Wenig ausgesetst, ist dieser Klettersteig auch für Anfänger und...

Via Ferrata Rio Sallagoni

Via Ferrata Rio Sallagoni

Cima Payer dalla val di Genova

Cima Payer dalla val di Genova

Cima Sassara

Cima Sassara

Ferrata dino buzzati cimerlo - sentiero dei cacciatori

Ferrata dino buzzati cimerlo - sentiero dei cacciatori

Via Ferrata Colodri - Colt

Via Ferrata Colodri - Colt

Leichter Klettersteig an der Ostwand des Monte Colodri, flankiert von...

Gesicherter Weg "degli Scaloni" - "delle Cavre" - "dell'Anglone"

Gesicherter Weg "degli Scaloni" - "delle Cavre" - "dell'Anglone"

Via Ferrata del Burrone Giovanelli (SAT 505)

Via Ferrata del Burrone Giovanelli (SAT 505)

Beliebter und abwechslungsreicher Klettersteig, der sich von Ischia...

Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Der Klettersteig Giulio Segata al Doss D’Abramo gehört zu den...

Adlerklettersteig

Adlerklettersteig

Neuer, spannender, abenteuerlicher Weg: kurz gesagt, der...

Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta

Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta

Mehr als um einen traditionellen Klettersteig handelt es sich hier um...

Alta Via Ferrata Attraversata del Brenta

Alta Via Ferrata Attraversata del Brenta

"Ferrata Via dell’Amicizia" - Cima S.A.T.

"Ferrata Via dell’Amicizia" - Cima S.A.T.

Via Ferrata "Che Guevara"

Via Ferrata "Che Guevara"

Ein langer und schwieriger Klettersteig, der eine gute Kondition...

Gipfel Cima Capi (Klettersteig)

Weiter lesen ...

Klettersteig "Felice Spellini"

Der neueste Klettersteig in den Brenta Dolomiten.

Weiter lesen ...

Via Ferrata Fausto Susatti - Cima Capi

Wenig ausgesetst, ist dieser Klettersteig auch für Anfänger und...

Weiter lesen ...

Via Ferrata Rio Sallagoni

Weiter lesen ...

Cima Payer dalla val di Genova

Weiter lesen ...

Cima Sassara

Weiter lesen ...

Ferrata dino buzzati cimerlo - sentiero dei cacciatori

Weiter lesen ...

Via Ferrata Colodri - Colt

Leichter Klettersteig an der Ostwand des Monte Colodri, flankiert von...

Weiter lesen ...

Gesicherter Weg "degli Scaloni" - "delle Cavre" - "dell'Anglone"

Weiter lesen ...

Via Ferrata del Burrone Giovanelli (SAT 505)

Beliebter und abwechslungsreicher Klettersteig, der sich von Ischia...

Weiter lesen ...

Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Der Klettersteig Giulio Segata al Doss D’Abramo gehört zu den...

Weiter lesen ...

Adlerklettersteig

Neuer, spannender, abenteuerlicher Weg: kurz gesagt, der...

Weiter lesen ...

Via Ferrata Gustavo Vidi - Dolomiti di Brenta

Mehr als um einen traditionellen Klettersteig handelt es sich hier um...

Weiter lesen ...

Alta Via Ferrata Attraversata del Brenta

Weiter lesen ...

"Ferrata Via dell’Amicizia" - Cima S.A.T.

Weiter lesen ...

Via Ferrata "Che Guevara"

Ein langer und schwieriger Klettersteig, der eine gute Kondition...

Weiter lesen ...

Klettersteig