Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Zwischen Land und Wasser: Der neue archäologische Naturpark in Fiavé

Im Juni wird der Archäologische Naturpark in der Pfahlbaustelle, der bereits 2011 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerben aufgenommen wurde, eingeweiht. Eine getreue philologische Rekonstruktion, die auf den Ergebnissen jahrelanger Ausgrabungen in diesem Gebiet basiert, ermöglicht es Ihnen, das tägliche Leben der Bewohner des Trentino von vor 3500 Jahren erneut aufleben zu lassen

In Fiavé, zwischen dem Lago di Garda und den Brenta-Dolomiten, ist es möglich, die Zeit anzuhalten und den Alltag eines 3500 Jahre alten Pfahldorfes zu durchlaufen, das am Ufer des alten Lago Carera errichtet wurde. Der Wasserspiegel, der sich in ein Torfmoor verwandelt hat, bewahrt seit einigen tausend Jahren die Spuren jener ersten Gemeinschaften, die zwischen Wasser und Erde gewandelt sind. Anfang der 1970er Jahre gelang es Archäologen, diese auszugraben und zu untersuchen.

Der Parco Archeo Natura di Fiavè wird am 24. Juni eingeweiht. Fiavé zählt heute zu den 111 Orten, darunter auch Ledro, die 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden und als Stätten prähistorischer Pfahlbauten im Alpenbogen bekannt sind. Das Gebiet von Giudicarie wurde 2015 als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt, und die Brenta-Dolomiten, ein weiteres Weltkulturerbe, spiegeln sich in den stillen Teichen des Torfmoores wider.

Die errichteten Bauwerke grenzen an die archäologische Ausgrabungsstätte, in der die Überreste der Pfähle, die die Gebäude der Bronzezeit stützten, herausragen. Wenn man die Schwelle des Parks überschreitet, verwandelt sich dieser „Wald von Pfählen“ in ein lebhaftes Dorf und lädt zur Erkundung der Lebensabschnitte des zweiten Jahrtausends vor Christus ein. Es wurde ein kleiner See angelegt, an dessen Ufern die Stützpfosten der Hütten und das letzte prähistorische Dorf mit seinen einfallsreichen gitterförmigen Fundamenten und den Holzpfählen nachgebildet wurden. Das Ziel der Aufsichtsbehörden war es, eine möglichst enge, philologische Verbindung zwischen den Rekonstruktionen und den außergewöhnlichen Details der am Wasser gebauten Dörfer aufrechtzuerhalten. Durch den getreuen Wiederaufbau von fünf Hütten, von denen drei besichtigt und über einen Wassersteg zu erreichen sind, bis hin zu kleinen Details in der Nachbildung der Einrichtung und Ausstattung gibt den Besuchern die Möglichkeit, in das Leben der damaligen Bewohner des alten Dorfes einzutauchen.

Der Rundgang umfasst Informationstafeln und Installationen, die das Leben in den Zeiten der Pfahlbauten veranschaulichen, ein Besucherzentrum mit Videos und Multimedia-Geräten, Rastplätze und Bereiche für Familien und die kleinen Besucher.

Den Park erreichen Besucher vom Pfahlbauten-Museum aus direkt über einen bequemen und einfachen Spazierweg inmitten von Wiesen und Feldern rund um das Torfmoorgebiet und Holzstege. Das 2012 eingeweihte Pfahlbauten-Museum in der Ortschaft Fiavè hat aufgrund der Nähe zu der archäologischen Stätte eine in Europa einzigartige Sammlung von rund 300 Holzgegenständen ausgestellt. Es handelt sich um Geschirr und Küchenutensilien wie Tassen, Schöpflöffel, Tabletts, Schneebesen, und Arbeitsgeräte wie Eimer, Keulen, Sicheln, Bohrer und Axtgriffe.

Mehr zum Thema:

Pfahlbauten von Ledro. Auch das Ostufer des Lago di Ledro hat sich als Gebiet sehr bedeutender archäologischer Funde erwiesen, insbesondere der Überreste eines Pfahlbaudorfes aus der Alt- bis Mittelbronzezeit (2200-1350 v. Chr.). Im letzten Jahrhundert wurden mehr als 10.000 Pfähle freigelegt. Das Museum und das Dorf erwecken die Atmosphäre dieser Siedlung, und ermöglichn es den Besuchern, das Leben der Vorfahren nachempfinden und durchlaufen zu können. In den Sommermonaten findet hier „Palafittando“ statt, ein für die Öffentlichkeit zugängliches Programm mit experimentellen und nachahmenden archäologischen Workshops, „Living Prehistory“-Events, Konzerten, Schauspielen und Themenveranstaltungen.

UNESCO Welterbe Dolomiten. Im Jahr 2009 wurden die Dolomiten offiziell zu der Liste der UNESCO Weltnaturerben aufgenommen. Die schroffen Gipfel und steilen Felswände der Dolomiten sind einzigartig und tragen Millionen Jahre von Erdgeschichte in sich. Verwitterung und Vergletscherung haben das Kalkgestein über Millionen von Jahren hinweg geformt und geprägt. Besonders bei Sonnenuntergang bieten die Dolomiten in der Abendröte ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art. Um die geologischen und landschaftlichen Besonderheiten der Dolomiten zu verdeutlichen und die tiefgehende Bedeutung der UNESCO-Anerkennung nachzuvollziehen, gibt es ein Video, dass den Verlauf der geologischen Ereignisse verzeichnet und die Bildung der Dolomiten erklärt: https://youtu.be/ONp4E85Ccy4.

UNESCO-Biosphärenreservat Alpi Ledrensi und Judicaria. Ein Teil des Territoriums zwischen dem Lago di Garda und den Brenta-Dolomiten, mit einer Fläche von 47.000 Hektar erhielt im Rahmen des MaB - Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ eine international anerkannte, prestigeträchtige Auszeichnung im Jahr 2015. Das Ökomuseum der Judikarien „Von den Dolomiten bis an den Gardasee“ umfasst die Giudicarie Esteriori (Äußeren Judikarien) und die Gegend von Tenno sowie das Valle di Ledro und das Valle del Basso Chiese.

 

 

Über Trentino:

Trentino gliedert sich in vierzehn touristische Gebiete und erstreckt sich von den Dolomiten, die seit 2009 als UNESCO-Weltnaturerbe zählen, bis hin zum Nordzipfel des Gardasees. Neben den historischen Städten Trento und Rovereto besticht Trentino vor allem mit seiner vielseitigen Natur – rund 30 Prozent der Gesamtfläche bestehen aus Naturschutzgebieten. Mediterrane Temperaturen am Wasser und alpines Klima in den Bergen: Die abwechslungsreichen Wetterbedingungen machen Trentino zu einem idealen Reiseziel für Natur-, Kultur- sowie Sportliebhaber. Weitere Informationen unter www.visittrentino.info/.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

61 Ergebnisse

Das 26. Sounds of the Dolomites Festival

Ein musikalisches Erlebnis zwischen den Gipfeln des Trentino

Sommergefühle am Seeufer

Ob am Strand in der wohltuenden Wärme der Sonne, oder im Wald, mit...

Die Sommer-Highlights 2021 im Trentino

Trento, 25. Mai 2021. Das Trentino heißt seine ersten Besucher mit...

Nachhaltige Gipfelerlebnisse

Trento, Mai 2021. Die Boè Hütte in der Sella-Gruppe wird nach drei...

Neue Abenteuer auf dem Fahrrad im Alpe Cimbra und in San Martino di...

Mit über 330 Routen und auf rund 8000 Kilometern, bietet das...

Kulturelles Sommererlebnis in Trento und Rovereto

Die bedeutendsten Museen und Schlösser des Trentino öffnen ihren...

Die Geheimnisse der Dörfer Auf Entdeckung der „schönsten Dörfer...

Das Trentino bietet eine Reise auf der Entdeckung der Traditionen und...

Ein Frühlingswochenende in Trento und Rovereto

Raus aus dem Zug und rein ins Abenteuer: Die Entdeckungstour beginnt...

Das 26. Sounds of the Dolomites Festival

Mit, 07.07.2021

Ein musikalisches Erlebnis zwischen den Gipfeln des Trentino

Weiter lesen ...

Sommergefühle am Seeufer

Mit, 19.05.2021

Ob am Strand in der wohltuenden Wärme der Sonne, oder im Wald, mit den Farben und Düften die die neue Jahreszeit mit sich bringt – das Trentino...

Weiter lesen ...

Die Sommer-Highlights 2021 im Trentino

Mit, 19.05.2021

Trento, 25. Mai 2021. Das Trentino heißt seine ersten Besucher mit großer Sehnsucht und einem noch größeren Programm an Aktivitäten im Sommer...

Weiter lesen ...

Nachhaltige Gipfelerlebnisse

Mit, 19.05.2021

Trento, Mai 2021. Die Boè Hütte in der Sella-Gruppe wird nach drei Jahren Bauzeit wiedereröffnet, und setzt auf innovative technische Lösungen,...

Weiter lesen ...

Neue Abenteuer auf dem Fahrrad im Alpe Cimbra und in San Martino di...

Mit, 19.05.2021

Mit über 330 Routen und auf rund 8000 Kilometern, bietet das Trentino ein wahres Abenteuer für Mountainbiker und Fahrradfahrer.

Weiter lesen ...

Kulturelles Sommererlebnis in Trento und Rovereto

Mit, 19.05.2021

Die bedeutendsten Museen und Schlösser des Trentino öffnen ihren Türen - und halten ein reichhaltiges Angebot an Ausstellungen und Initiativen...

Weiter lesen ...

Die Geheimnisse der Dörfer Auf Entdeckung der „schönsten Dörfer...

Mon, 22.03.2021

Das Trentino bietet eine Reise auf der Entdeckung der Traditionen und der ländlichen Architektur die die sechs Ortschaften als „schönste Dörfer...

Weiter lesen ...

Ein Frühlingswochenende in Trento und Rovereto

Mon, 22.03.2021

Raus aus dem Zug und rein ins Abenteuer: Die Entdeckungstour beginnt gleich nach Ankunft mit dem Zug in Trento oder eine Haltestelle weiter in...

Weiter lesen ...

Pressemappen