Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Nachhaltige Gipfelerlebnisse

Trento, Mai 2021. Die Boè Hütte in der Sella-Gruppe wird nach drei Jahren Bauzeit wiedereröffnet, und setzt auf innovative technische Lösungen, um die Umwelt zu schonen und natürliche Ressourcen zu sparen. Darüber hinaus bietet die 10-Gipfel-Tour auf den Normalwegen in den Brenta-Dolomiten eine abwechslungsreiche und mehrtägige Wanderung mit zahlreichen Hütten zum Rasten.

Ganze drei Jahre hat die Renovierung und Erweiterung der Hütte in Anspruch genommen – vor allem, da sich die ohnehin umfassenden Arbeiten in einer Höhe von nahezu 3000 m sehr aufwendig gestalteten. Nun ist eine der historischen Schutzhütten der Fassa-Dolomiten wieder bereit, Wanderer und Bergsteiger aufzunehmen: die modernisierte Boè Hütte des Trentiner Bergsteigervereins, die am Fuße des pyramidenförmigen Gipfels des Piz Boè im Herzen des Sellamassivs liegt, ist ab dem 20. Juni wieder geöffnet. Die Hütte ist über mehrere Wege zu erreichen, wobei die längste Tour besonders empfehlenswert ist: Sie führt von Pian Schiavaneis zum Sellajoch hinauf, danach durch das märchenhafte Val Lastìes weiter nach oben bis zum Pian de Roces und schließlich zur Forcella di Antersass. Das in 1898 errichtete Haus wurde saniert während nebenan ein neues Bauwerk errichtet wurde. Die Hütte verfügt nun über 76 Betten und mehrere Speisesäle mit insgesamt 114 Plätzen, darunter eine historische Stube.

Umweltfreundliche Lösungen

Bei dem Bauprojekt wurde die Wasserversorgung besonders in Augenschein genommen. Das Kalkgestein, das den Untergrund des Dolomitenmassivs der Sella-Gruppe bildet, sorgt für einen chronischen Wassermangel, der aufgrund der Auswirkungen des Klimawandels zu einer echten Notlage wird. So wurde die Boè Hütte mit vier Wasserleitungen versehen: die Weiße versorgt die Duschen und Waschbecken in den Bädern und der Küche mit Quellwasser und Schmelzwasser aus der Umgebung der Hütte, die Graue verwendet Regenwasser und Wasser aus den Waschbecken. Trinkwasser wird mithilfe eines ausgeklügelten Systems zur Mineralisierung, Filterung und antibakterieller Aufbereitung des in der Umgebung der Hütte gefassten Wassers zur Verfügung gestellt. Damit soll auch der Verkauf von Wasser in Plastikflaschen reduziert werden.

Um die Umweltauswirkungen so gering wie möglich zu halten, ist die Boè Hütte direkt an das Stromverteilungsnetz angeschlossen. In Bezug auf die Abwasserentsorgung ist ebenfalls ein Direktanschluss mit der Kanalisation im Tal vorgesehen. Andere Hütten nehmen sich die umweltfreundlichen Lösungen der Boè Hütte als Vorbild. Beispielsweise soll diese Art des Wasseraufbereitungssystems auch in der Adamello-Gruppe gelegene Val-di-Fumo-Hütte umgesetzt werden. Für die Saènt-Silvio-Dorigoni-Hütte im oberen Val di Rabbi ist die Anschaffung einer neuen Turbinenanlage, die für den Betrieb notwendige Energie aus erneuerbaren Quellen liefern wird, vorgesehen. Während des Sommers 2021 verfügen einige Berghütten aufgrund von energetischen Sanierungen über eine eingeschränkte Aufnahmekapazität, darunter auch die Mandròn-Hütte Città di Trento im Val Genova. Diese Hütte dient als Ausgangspunkt für Gletscherüberquerungen im zum Trentino gehörenden Teil der Adamello-Gruppe und die Tour zur Schutzhütte Ai Caduti dell'Adamello am Passo della Lobbia.

Via delle Normali: von Gipfel zu Gipfel durch die Brenta-Dolomiten

Als sich Italien Anfang der 1950er Jahre auf die Besteigung des K2 vorbereitete, gehörte zunächst der als „Spinne der Dolomiten“ bekannte Cesare Maestri zu den für die Expedition ausgewählten Alpinisten, wurde dann aber vom Expeditionsleiter aufgrund seiner Hezschwäche ausgeschlossen. Doch das hielt Maestri nicht davon ab, in weniger als 24 Stunden im Alleingang 16 Gipfel der Zentralkette, von der Cima d'Ambièz bis zur Bocca di Tuckett, zu erklimmen. Nach sorgfältiger Vorarbeit durch den Berufsverband „Collegio der Trentiner Bergführer“ ist es nun möglich, auf den Fußstapfen von Maestri und anderen Pionieren des Bergsteigens die Hauptgipfel der Brenta-Dolomiten auf einer neu erschlossenen Route zu erkunden. Fast 90 Jahre, nachdem die historische „Via delle Bocchette“ eröffnet wurde, sieht die Via delle Normali eine Tour mittleren Schwierigkeitsgrads zu zehn Gipfeln der Brenta-Gruppe vor: Cima d'Ambièz, Cima Tosa, Crozzon di Brenta, Campanile Alto, Torre di Brenta, Cima Brenta, Cima Falkner, Cima Grostè, Cima Pietra Grande und Cima Vagliana. Dabei folgt man auf einigen Abschnitten Teilen von Klettersteigen und die Einstiege liegen nie weit von den nächsten Schutzhütten entfernt.

Nicht ganz so schwierig wie die üblichen klassischen Routen liefern die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entdeckten „Normalwege“ Eindrücke der Brenta-Dolomiten, die an die Tagebucheintragungen der ersten Bergsteiger dieser Gipfel erinnern. Als Startpunkt der Route im Süden bieten sich entweder die Silvio-Agostini-Hütte oder die 12-Apostel-Hütte an. Insgesamt stehen unterwegs acht Schutzhütten als Rastplätze zur Verfügung und die Graffer-Hütte am Grosté, bildet das Endziel der Tour. Mit zahlreichen Zinnen, Steilwänden, Kanälen und Passagen ist die 45 km lange Strecke sehr abwechslungsreich.

Let's Dolomites: Einmalige Bergerlebnisse

Let's Dolomites, eine vom Trentiner Bergführerverein ins Leben gerufene Initiative, umfasst mehrere Vorschläge an mehr oder weniger alpinen Wander- und Klettertouren, um die wichtigsten Berggruppen des Trentino von ihrer schönsten Seite kennenzulernen.

 

Über Trentino:

Trentino gliedert sich in vierzehn touristische Gebiete und erstreckt sich von den Dolomiten, die seit 2009 als UNESCO-Weltnaturerbe zählen, bis hin zum Nordzipfel des Gardasees. Neben den historischen Städten Trento und Rovereto besticht Trentino vor allem mit seiner vielseitigen Natur – rund 30 Prozent der Gesamtfläche bestehen aus Naturschutzgebieten. Mediterrane Temperaturen am Wasser und alpines Klima in den Bergen: Die abwechslungsreichen Wetterbedingungen machen Trentino zu einem idealen Reiseziel für Natur-, Kultur- sowie Sportliebhaber. Weitere Informationen unter www.visittrentino.info/.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

61 Ergebnisse

Die Sommer-Highlights 2021 im Trentino

Trento, 25. Mai 2021. Das Trentino heißt seine ersten Besucher mit...

Neue Abenteuer auf dem Fahrrad im Alpe Cimbra und in San Martino di...

Mit über 330 Routen und auf rund 8000 Kilometern, bietet das...

Kulturelles Sommererlebnis in Trento und Rovereto

Die bedeutendsten Museen und Schlösser des Trentino öffnen ihren...

Das 26. Sounds of the Dolomites Festival

Trento, XY Mai 2021. Vier Wochen lang werden die Trentiner Dolomiten...

Sommergefühle am Seeufer

Ob am Strand in der wohltuenden Wärme der Sonne, oder im Wald, mit...

Die Geheimnisse der Dörfer Auf Entdeckung der „schönsten Dörfer...

Das Trentino bietet eine Reise auf der Entdeckung der Traditionen und...

Ein Frühlingswochenende in Trento und Rovereto

Raus aus dem Zug und rein ins Abenteuer: Die Entdeckungstour beginnt...

Neue Abenteuer auf dem Fahrrad im Alpe Cimbra und in San Martino di...

Mit über 330 Routen und auf rund 8000 Kilometern, bietet das...

Die Sommer-Highlights 2021 im Trentino

Mit, 19.05.2021

Trento, 25. Mai 2021. Das Trentino heißt seine ersten Besucher mit großer Sehnsucht und einem noch größeren Programm an Aktivitäten im Sommer...

Weiter lesen ...

Neue Abenteuer auf dem Fahrrad im Alpe Cimbra und in San Martino di...

Mit, 19.05.2021

Mit über 330 Routen und auf rund 8000 Kilometern, bietet das Trentino ein wahres Abenteuer für Mountainbiker und Fahrradfahrer.

Weiter lesen ...

Kulturelles Sommererlebnis in Trento und Rovereto

Mit, 19.05.2021

Die bedeutendsten Museen und Schlösser des Trentino öffnen ihren Türen - und halten ein reichhaltiges Angebot an Ausstellungen und Initiativen...

Weiter lesen ...

Das 26. Sounds of the Dolomites Festival

Mit, 19.05.2021

Trento, XY Mai 2021. Vier Wochen lang werden die Trentiner Dolomiten zur Bühne für Konzerte verschiedener Musikrichtungen. Vom 23. August bis zum...

Weiter lesen ...

Sommergefühle am Seeufer

Mit, 19.05.2021

Ob am Strand in der wohltuenden Wärme der Sonne, oder im Wald, mit den Farben und Düften die die neue Jahreszeit mit sich bringt – das Trentino...

Weiter lesen ...

Die Geheimnisse der Dörfer Auf Entdeckung der „schönsten Dörfer...

Mon, 22.03.2021

Das Trentino bietet eine Reise auf der Entdeckung der Traditionen und der ländlichen Architektur die die sechs Ortschaften als „schönste Dörfer...

Weiter lesen ...

Ein Frühlingswochenende in Trento und Rovereto

Mon, 22.03.2021

Raus aus dem Zug und rein ins Abenteuer: Die Entdeckungstour beginnt gleich nach Ankunft mit dem Zug in Trento oder eine Haltestelle weiter in...

Weiter lesen ...

Neue Abenteuer auf dem Fahrrad im Alpe Cimbra und in San Martino di...

Mon, 22.03.2021

Mit über 330 Routen und auf rund 8000 Kilometern, bietet das Trentino ein wahres Abenteuer für Mountainbiker und Fahrradfahrer.

Weiter lesen ...

Pressemappen