Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Ein Winter voller persönlicher Erlebnisse im verschneiten Trentino

Der Wecker läutet mitten in der Nacht und kurz darauf trifft man sich, noch etwas verschlafen, am Skilift. Und, oben angekommen, ist man sofort bereit über den Schnee zu schwingen, der in den zarten rosa und lila Farbtönen des Sonnenaufgangs in den Dolomiten erstrahlt, während die frische Luft das Gesicht streift. In der Stille die den Berg umgibt, werden die ersten Stunden des neuen Tages angetreten: Fast ein Ritual, einzig beeinflusst durch das Geräusch der Skikanten, die durch die oberste Schneeschicht schneidet, genießen Skifahrer den ersten Schwung von den Hängen beim Trentino Ski Sunrise.

Traditionen von Sonnenaufgang bis spät in die Nacht

Auch diesen Winter wird dieses Erlebnis, von Dezember bis März, durch Trentino Ski Sunrise an zahlreichen Orten angeboten. Eine bewährte Formel, die Abfahrten in Begleitung von Skilehrern oder Wanderungen, zu Fuß oder mit Schneeschuhen in Begleitung von Bergführern vorsieht. In den Berghütten erwartet die Gäste ein reichhaltiges, leckeres Frühstück, das aus lokalen Produkten und nach traditioneller Art zubereitet wird; selbstverständlich unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen und der Abstandsregeln in den beteiligten Einrichtungen. Alle Informationen und der vollständige Veranstaltungskalender gibt es hier: https://bit.ly/3oFdstL (noch nicht verfügbar).

Die Veranstaltungen sind in folgenden Gebieten geplant:

Alpe Cimbra

Altopiano della Paganella

San Martino di Castrozza und Primiero

Val di Fassa

Val di Fiemme

Rovereto, Vallagarina

Val di Sole

Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena

Madonna di Campiglio - Sunset Ski

Für diejenigen, die einen Sonnenuntergang im Gebirge und eine Skiabfahrt bei Fackelschein erleben möchten, bietet sich Campiglio Sunset Ski an: vier Veranstaltungen in den Berghütten entlang der Pisten, mit Musik und Aperitif. Hinauf geht es mit der Gondelbahn, nach Schließung der Aufstiegsanlagen, um in Genuss des herrlichen Anblicks der Brenta Dolomiten zu kommen, die sich bei Sonnenuntergang rosa färben. Beim Aperitif mit Buffet, in einigen der malerischsten gelegenen Berghütten, kann man lokale Köstlichkeiten probieren und danach, in Begleitung der Skilehrer ins Tal abfahren.

Anmeldung sind möglich solang Plätze verfügbar sind und, in jedem Fall, bis spätestens 12:30 am Tag der Veranstaltung. https://bit.ly/3kTrZiY

Veranstaltungskalender:

Donnerstag, 11.02.2021 - Rifugio Pradalago 2100

Donnerstag, 25.02.2021 - Rifugio 5 Laghi

Donnerstag, 04.03.2021 - Rifugio Stoppani

Donnerstag, 11.03.2021 - Rifugio Graffer

Val di Sole – Snowkiten - sich vom Wind über den Schnee ziehen lassen

Kitesurfen ist nicht nur im Sommer möglich – auch im Winter bietet das Trentino die Möglichkeit an, die Leidenschaft für das Kiten auszuleben. Auf zugefrorenen Seen, Berghängen, auf und abseits der Pisten, mit Skiern oder dem Snowboard: das Val di Sole ist eines der wenigen Gebiete, die für diese Disziplin ausgestattet ist. Die Tonale Snowkite School organisiert Einführungskurse, aber auch Kurse für Fortgeschrittene, die bereits Erfahrung mit dieser Sportart haben sowie back-country-Tagesausflüge für Profis, mit extremen Aufstiegen und rasanten Abfahrten. https://bit.ly/3kIP4ov

Val di Non – Kutschenfahrten im Schnee

Während einer Pferdeschlittenfahrt kommen Besucher ganz nah an die verschneite Winterlandschaft heran. Durch die Wälder des Val di Non, vorbei an den Gletschern und mysteriösen Wegen während die kuscheligen Decken einen warm halten – der ideale Ausflug für Paare, Familien oder unter den engsten Freunden. https://bit.ly/35FzvYo

Madonna di Campiglio – Übernachtung im Iglu


Das Highlight in diesem Winter ist es, im Iglu zu nächtigen und inmitten der verschneiten Wälder des Adamello-Brenta-Naturparks aufzuwachen. In Madonna di Campiglio können sich Besucher von der Magie der Winterwelt verzaubern lassen.
Für Abenteuerliebhaber und Romantiker bietet die Übernachtung das ideale Erlebnis: Gäste gelangen zum Iglu auf Schneeschuhen und dürfen somit bereits auf dem Weg in die verschneite Landschaft der Region eintauchen. https://bit.ly/2HMBTEZ

San Martino di C. - Aperitif im Schneemobil

Eine Fahrt im Schneemobil bei Sonnenuntergang durch die Wälder der Alpe Tognola oder von Colverde. Die prickelnde Luft und der Mond, der die verschneite Landschaft beleuchtet: dies sind die Voraussetzungen für einen Aperitif unter einem fantastischen Sternenhimmel. Weitere Informationen gibt es unter: https://bit.ly/35PLCT1

San Martino di Castrozza - Die Arbeit der Pistenraupenfahrer „live“ erleben

Wenn der letzte Lift ausgeschaltet wird und sich in jedem Skigebiet die Stille und die abendlichen Schatten über die Pisten legen, ziehen die Pistenraupenfahrer sich ihre bequeme Kleidung und ihre Overalls an und machen sich an die Arbeit, damit alle Skifahrer am nächsten Morgen die bestens präparierten Pisten genießen können. Das sind die Pistenraupenfahrer, die gemeinsam mit den „Snowmakern“ – das sind diejneigen, die das Geheimnis wahren, den Luftstrahl und das Wasser in der richtigen Proportion zu mischen - jede Nacht auf allen Pisten des gesamten Skigebietes einen perfekt befahrbaren Schneemantel wiederherstellen oder neu bereiten.

Im Skigebiet von San Martino di Castrozza ist diese tägliche Arbeit zu einem kleinen Event geworden: Bei der „Pistenbully Tour“ können Besucher ab Sonnenuntergang, ab 16:30 Uhr (ausschließlich nach Voranmeldung für 50 Euro pro Person), live an Bord einer Pistenraupe der Routine der Raupenfahrern auf den Pisten der Tognola dabei sein. https://bit.ly/3oGUtyL

San Martino di C. - Fahrt mit der Troika

Die Spuren, die auf den schneebedeckten Wegen zurückbleiben, der Kutscher, das Pferd: so fährt es sich romantisch auf der Troika, dem großen Pferdeschlitten, durch die verschneiten Wälder des Naturparks am Ortsrand von San Martino di Castrozza. Die Aktivität findet jeden Tag, nach vorheriger Reservierung, mit Abfahrt vor der Sporthalle von San Martino statt. Aber damit ist nicht genug: während der Wintersaison kann man auch in Primiero und dem bezaubernden Val Canali eine Fahrt mit der Troika machen. Sie können die Arbeit der Züchter hautnah erleben, indem Sie einen der Milchkuhställe auf dem Land um Tonadico besuchen oder über die ruhige, verschneiten Wege, in der märchenhaften Atmosphäre der Wälder des Val Canali, im Naturpark Paneveggio - Pale di San Martino, spazieren. Weitere Informationen auf: https://bit.ly/35Kxiet

San Martino di C. - Schneeschuhwanderung auf den Spuren der Kältesucher

Die Berghütte Rifugio Rosetta organisiert im Winter jeden Samstag einen Ausflug zu den „kalten Orten“ der Hochebene der Pale di San Martino. Dieser Ausflug ist für alle geeignet, die sich gerne mit Schneeschuhen fortbewegen und diese neue Erfahrung ausprobieren wollen, bei der ein Besuch an einem der wichtigsten kalten Stellen Italiens vorgesehen ist, an der Temperaturen bis zu -49°C gemessen worden sind. Sie werden nicht derart extreme Temperaturen vorfinden, wenn sie dort sind, aber können, in Begleitung des Bergführers, in einer der schönsten Umgebungen der Dolomiten, UNESCO-Weltkulturerbe, einen Ort kennen lernen, an dem diese Temperaturen erreicht werden und mehr über seine Geheimnisse erfahren. Und dabei, in der wunderschönen mondähnlichen Landschaft der Hochebene, inmitten Panettoni aus weißem Schnee und korallenfarbigen Bergen, eine neue Erfahrung machen. Für weitere Informationen: +39 349 5331742 - Rifugio Rosetta. https://bit.ly/3mDejcK

Val di Fassa - Horse Trekking im Schnee

Auch Reitausflüge besitzen in der Winterlandschaft einen ganz besonderen Reiz. Man muss nur einmal das horse trekking im Schnee bei Schneefall ausprobieren, das durch Charlotte Horse Riding im Val di Fassa organisiert wird. Dieser Reiterhof bietet außerdem equestrian ski dragging-Erfahrungen an, bei denen Pferd und Reiter den Ski- oder Snowboardfahrer über eine 700 m lange Freestyle-Strecke, mit Sprüngen, Kurven und Steilkurven ziehen. https://bit.ly/2TIWlJ3

Val di Fiemme - Naturpfad zur Malga Bocche

Bei Ankunft der Gondelbahn Bellamonte 3.0 (bei „La Morea“) geht ein Trampelpfad ab, der durch märchenhafte Wälder und verschneite Flächen zur Malga Canvère (1 km) und danach zur Malga Bocche (3,5 km) führt (eineinhalb Stunden für Familien, 45 Minuten für die Sportlicheren). Die Strecke ist auch für Kinder geeignet und wird durch Nordic Walking, mit Schneeschuhen oder mit Langlauf- oder Tourenskiern (auch mit einem Bergführer) bewältigt.

Alpe Cimbra - Schneeschuhwanderung + Geschmack

Die romantische Malga Millegrobbe befindet sich in einer alten zimbrischen Almhütte in 1400 Metern Höhe und ist ein magischer Ort, der die Düfte der Almen der zimbrischen Hochebenen ins Gedächtnis ruft. Die Küche folgt den Trentiner Traditionen, aber mit einem zusätzlichen extra. Die Verwendung lokaler Zutaten, von Aufschnitt bis hin zu Mehl, nativen Olivenöl, vom Obst zum Honig und bis hin zu den Konfitüren, ist eine Garantie für Qualität der Gerichte. Nach einer Schneeschuhwanderung oder einer Runde auf den Ringloipen des Langlaufzentrums, in inmitten von Wäldern und großen Lichtungen, können hier Gerichte geköstigt werden, die den Geschmack der Berge wiederspiegeln und die unter der liebevollen Aufsicht von Massimo und von den Chefs Thomas und Luca zubereitet werden. https://bit.ly/2HMNIem

Altopiano della Paganella - Mit einem Tandem-Gleitschirm über die Winterlandschaft fliegen

Beim Gleitschirmfliegen können Besucher die märchenhafte Dolomitenlandschaft von oben genießen während sie sanft über verschneite Winterwälder hinweggleiten. Dabei gleiten Gäste sanft über die verschneiten Wälder, die Skipisten und Berghütten, und können an einem klaren Tag die bezaubernde Landschaft der Dolomiten aus einer einzigartigen Perspektive bewundern. Das Tandem-Paragliding im Winter ist ein ganz besonderes Erlebnis, das aufregende Eindrücke garantiert und das Adrenalin durch den Körper schießen lässt. https://bit.ly/2TG4gXy

Sternen-Abendessen mit Blick auf die Dolomiten

In den letzten fünfzehn Jahren waren die Tourismusunternehmer von Madonna di Campiglio die Protagonisten einer „Food-Revolution“, bei der in einigen Hotels À-la-carte-Restaurants eröffnet wurden, die Wegbereiter waren für die Verbesserung und Verbreitung einer neuen Restaurantkultur. Seit November 2018 leuchten drei Sterne über Madonna di Campiglio. Denn drei Restaurants wurden mit einem Michelin Stern ausgezeichnet: Il Gallo Cedrone (Küchenchef Sabino Fortunato) des Hotels Bertelli, Dolomieu (Küchenchef Davide Rangoni) des Hotels DV Chalet Boutique Hotel und Stube Hermitage (Küchenchef Giovanni D’Alitta) des Hotels Bio Hotel Hermitage.
Der Michelin-Führer beschreibt die Restaurantküche des Gallo Cedrone folgendermaßen: „Die Düfte des Waldes beleben die Gerichte! Ein Tribut auf die Berge, vom Garen über Heurauch, bis hin zum Angebot an Trentiner Aufschnitt und Käse. Der See und die Süßwasserfische sind nicht fern, das Wild ein Muss: das Restaurant führt sie auf eine Gourmet-Reise ins Herz der Berge.“ Das Dolomieu erneuert sich durch die Kreativität, das Können und die Professionalität des Küchenchefs Davide Rangoni, der sein sternengekröntes Abenteuer in Campiglio im Winter 2018-19 begonnen hat. Die Stube Hermitage, erneut Teil der Michelin-Welt, nachdem sie von 2008 bis 2014 das erste Sterne-Restaurant in Madonna di Campiglio war, setzt ihre exzellente kulinarische Geschichte mit einer „Küche, die durch ihre Kreativität die Traditionen hervorhebt“, fort. Diese Goumet-Restaurants bieten Gerichte der Haute Cuisine an und jedes von ihnen verfügt über eine breitgefächerte Weinkarte mit ausgezeichneten Weinen: von den am häufigsten ausgezeichneten Weinkellern des Trentino-Südtirols, bis hin zu den renommiertesten Weinen der verschiedenen Regionen Italiens.

Passendes Bildmaterial zur Meldung steht unter https://bit.ly/3ofNPzi zum Download zur Verfügung (Copyright bitte wie im Dateinamen angeben).

 

 

Über Trentino:

Das Trentino, im Norden Italiens gliedert sich in vierzehn touristische Gebiete und erstreckt sich von den Dolomiten, die seit 2009 als UNESCO-Weltnaturerbe zählen, bis hin zum Nordzipfel des Gardasees mit der Stadt Riva del Garda. Neben den historischen Städten Trento und Rovereto besticht Trentino vor allem mit seiner vielseitigen Natur – rund 30 Prozent der Gesamtfläche bestehen aus Naturschutzgebieten. Mediterrane Temperaturen am Wasser und alpines Klima in den Bergen: Die abwechslungsreichen Wetterbedingungen machen Trentino zu einem idealen Reiseziel für Natur-, Kultur- sowie Sportliebhaber. Weitere Informationen unter www.visittrentino.info

Weitere Presseinformationen:

Die aktuelle Pressemappe gibt es auch auf: www.visittrentino.info/de/presse/pressemappen



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

44 Ergebnisse

Die perfekte Wunschliste: Trentiner Produkten der Saison

Öl des Gardaseegebietes, Trentingrana-Käse, Trentodoc-Sekt Metodo...

Innovative Skigebiete im Trentino

Abfahrten von den kleinen und großen Skigebieten

Mit Blick auf die verschneite Alpenlandschaft

Wanderungen im Schnee und der reine Duft der Natur

Skifahrer mit einer Vorliebe für delikates Essen

Gourmets auf den Pisten werden begeistert in den Berghütten

Der Trentiner Traditionstrend

Von Sonnenaufgang bis spät in die Nacht auf den Pisten im Trentino

Die Farben der Laubbäume auf Herbstspaziergängen im Trentino erleben

Ein Spaziergang in den herbstlichen Wäldern wirkt sich positiv auf...

Die geheimen Gärten des Trentino

Verborgene Schlösser und Burgen erzählen vom Land der Dolomiten

Traumtouren zu den Dörfern des Trentino

Auf den Laubspuren des Landlebens

Die perfekte Wunschliste: Trentiner Produkten der Saison

Die, 03.11.2020

Öl des Gardaseegebietes, Trentingrana-Käse, Trentodoc-Sekt Metodo Classico und vieles mehr: die besten lokalen Produkte, um die Ankunft der kalten...

Weiter lesen ...

Innovative Skigebiete im Trentino

Mit, 21.10.2020

Abfahrten von den kleinen und großen Skigebieten

Weiter lesen ...

Mit Blick auf die verschneite Alpenlandschaft

Mit, 21.10.2020

Wanderungen im Schnee und der reine Duft der Natur

Weiter lesen ...

Skifahrer mit einer Vorliebe für delikates Essen

Mit, 21.10.2020

Gourmets auf den Pisten werden begeistert in den Berghütten

Weiter lesen ...

Der Trentiner Traditionstrend

Mit, 21.10.2020

Von Sonnenaufgang bis spät in die Nacht auf den Pisten im Trentino

Weiter lesen ...

Die Farben der Laubbäume auf Herbstspaziergängen im Trentino erleben

Fre, 18.09.2020

Ein Spaziergang in den herbstlichen Wäldern wirkt sich positiv auf Emotionen aus und überrascht zudem mit neuen Licht- und Farbspielen während der...

Weiter lesen ...

Die geheimen Gärten des Trentino

Fre, 18.09.2020

Verborgene Schlösser und Burgen erzählen vom Land der Dolomiten

Weiter lesen ...

Traumtouren zu den Dörfern des Trentino

Fre, 18.09.2020

Auf den Laubspuren des Landlebens

Weiter lesen ...

Pressemappen