Monte Altissimo di Nago

Eine Skihochtouren-Route von mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf einen der schönsten Gipfel des Trentino führt

Monte Altissimo di Nago
Monte Altissimo di Nago
Monte Altissimo di Nago
Monte Altissimo di Nago
Monte Altissimo di Nago

Gebirgsgruppe: Monte Baldo
Startpunkt: San Giacomo (1194m)
Länge: 7,80km
Lage: Osten, Nordosten, Südosten

Zufahrt:
Man fährt entweder über San Giacomo oder die Hochebene von Brentonico oder durch das Val Aviana - Val dei Molini, falls man direkt aus dem Vallagarina kommt. Beim Hotel San Giacomo - Langlaufzentrum befindet sich der Parkplatz.

Einleitung
Eine Skihochtouren-Route von mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf einen der schönsten Gipfel des Trentino führt. Auch dank des nahen Gardasees, wird diese Tour zu einem Erlebnis, denn die Route erinnert des Öfteren an die Landschaften der norwegischen Fjorde. Die milden Temperaturen des Sees tragen auch dazu bei, dass sich die Schneedecke gut setzt, und dadurch wird diese Route, meist in relativ kurzer Zeit, sicher.

Orte
San Giacomo (1194m), Malga Campo (1635m), Bocca Poltrane (1831m), Monte Altissimo di Nago (2079m).

Beschreibung
Vom Parkplatz, beim Langlaufzentrum und Hotel San Giacomo, wird auf den Wiesen hinter dem Hotel in nordwestliche Richtung aufgestiegen, und zwar bis zu der Stelle, bei der der SAT-Weg 622 in den Wald einmündet.
Auf diesem Weg wird der Wald durchquert, und danach die Tour auf der Straße fortgesetzt, die über den Südosthang des Monte Altissimo verläuft, bis hin zur Malga Campo.
Die Alm bleibt rechts liegen und man ersteigt den gegenüberliegenden Hang in Richtung Bocca Paltrane. Dieser Hang ist, im Vergleich zur bisher zurückgelegten Strecke, steiler.
Bei der Bocca Paltrane angelangt, links (süd, südwestliche Richtung) abbiegen und auf einem breiten Grat den Weg bis zum Gipfel des Monte Altissimo fortsetzen.
Die vor uns liegende Schutzhütte-Rifugio Damiano Chiesa wird auf der Rückseite umgangen, und nun gilt es nur noch wenige Höhenmeter zu überwinden, um den Gipfel Monte Altissimo zu „erstürmen". Richtung Westen und Süstwesten bietet sich ein wahrer Augenschmaus, nämlich der Gardasee in all seiner Größe.
Man kehrt auf dem gleichen Weg zurück.

Kartenmaterial
Kompass 102 -Lago di Garda, Monte Baldo- (1:50.000)

Stützpunkte - Kontakte
Albergo San Giacomo
Rifugio Damiano Chiesa



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

54 Ergebnisse
 Cima Roma

Cima Roma

Das spektakuläre Panorama, die gesicherten...

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Bei dieser Tour handelt es sich um die klassische Route des oberen...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen...

Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum Cornetto di Folgaria, eine der klassischsten Routen...

Cima delle Mandrie – Nordost-Grat

Die "Cima delle Mandrie" ist wegen ihres Aufstiegs auf der Nordseite...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des...

Monte Cornetto – Bondone

Monte Cornetto – Bondone

Eine klassische Skihochtour, eher mühelos und ohne sonderliche ...

Cima Vegaia

 Col Santo

Col Santo

Eine interessante Skihochtour zu einem der attraktivsten Gipfel in...

Cima Ceda - Ostflanke

Cima Ceda - Ostflanke

Eine Route, die ausschließlich durch die wilde Landschaft des...

Cima Lac

Cima Lac

Dank der winkelförmigen Lage, zwischen den beiden Tälern...

Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf...

Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und...

Cima Serodoli

Cima Serodoli

Eine weitere klassische Route für Skihochtourengeher, in der...

 Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Eine der grandiosen klassischen Touren in der Adamello-Gruppe, die...

Monte Mulaz – Pale di San Martino

 Cima Roma

Cima Roma

Das spektakuläre Panorama, die gesicherten Schneeverhältnisse während der gesamten Wintersaison, die relativ sichere Route, der...

Weiter lesen ...
Cima Bocche – vom Val Travignolo

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Bei dieser Tour handelt es sich um die klassische Route des oberen Valle del Travignolo.

Weiter lesen ...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen trentino und SüdtirolSIEHE DAS VIDEO

Weiter lesen ...

Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum Cornetto di Folgaria, eine der klassischsten Routen des südlichen Trentino, ist gleichmäßig und kontinuierlich, und...

Weiter lesen ...

Cima delle Mandrie – Nordost-Grat

Die "Cima delle Mandrie" ist wegen ihres Aufstiegs auf der Nordseite bekannt.

Weiter lesen ...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des Gardasees

Weiter lesen ...
Monte Cornetto – Bondone

Monte Cornetto – Bondone

Eine klassische Skihochtour, eher mühelos und ohne sonderliche Orientierungsschwierigkeiten, die auf den aussichtsreichen Gipfel des ...

Weiter lesen ...

Cima Vegaia

Weiter lesen ...
 Col Santo

Col Santo

Eine interessante Skihochtour zu einem der attraktivsten Gipfel in der Pasubio-Kette, dem Col Santo.

Weiter lesen ...
Cima Ceda - Ostflanke

Cima Ceda - Ostflanke

Eine Route, die ausschließlich durch die wilde Landschaft des Val d'Ambiez führt.

Weiter lesen ...
Cima Lac

Cima Lac

Dank der winkelförmigen Lage, zwischen den beiden Tälern Val di Rabbi und Val di Sole, bietet sich ein beachtliches Panorama

Weiter lesen ...
Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf der Hochebene der Paganella.

Weiter lesen ...
Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und andere Gipfel in diesem Gebiet zu erklimmen.

Weiter lesen ...
Cima Serodoli

Cima Serodoli

Eine weitere klassische Route für Skihochtourengeher, in der Nähe von Madonna di Campiglio, die durch eines der schönsten Gebiete in...

Weiter lesen ...
 Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Eine der grandiosen klassischen Touren in der Adamello-Gruppe, die zum Gipfel „Giovanni Paolo II" (auch unter dem Namen „Cresta Croce"...

Weiter lesen ...

Monte Mulaz – Pale di San Martino

Weiter lesen ...

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour