Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum Cornetto di Folgaria, eine der klassischsten Routen des südlichen Trentino, ist gleichmäßig und kontinuierlich, und deshalb auch ideal für weniger geübte Skihochtourengeher

Cornetto di Folgaria
Cornetto di Folgaria
Cornetto di Folgaria
Cornetto di Folgaria
Cornetto di Folgaria

Gebirgsgruppe: Vigolana
Startpunkt: Costa di Folgaria (1266m)
Länge: 7.24km
Lage: Süden, Südwesten

Zufahrt:
Auf der Staatsstraße SS350 fährt man von Calliano, im Vallagarina, bis nach Folgaria. Den Ort in Richtung Passo Sommo durchquerend, erreicht man in kürzester Zeit Costa di Folgaria. Am Ende des Ortsteils nach links abbiegen und auf dem großen Platz parken.

Einleitung:
Der Aufstieg zum Cornetto di Folgaria, eine der klassischsten Routen des südlichen Trentino, ist gleichmäßig und kontinuierlich, und deshalb auch ideal für weniger geübte Skihochtourengeher. Die Route verläuft überwiegend im freien Gelände. Erst im oberen Teil folgt sie zum Großteil einer ehemaligen Skipiste. Auf dem Gipfel bietet sich ein herrlicher Fernblick. Viel Spaß macht die Abfahrt, vor allem nach frischen Schneefällen. Die Route gilt als sicher und kann auch bei Schneefall begangen werden. Trotzdem sollte man sich vom guten Zustand der Schneedecke überzeugen und den Lawinenlagebericht konsultieren.

Orte:
Costa di Folgaria (1266m); ehemalige Piste Cima 3; Cornetto di Folgaria (2060m) und zurück.

Beschreibung:
Der Aufstieg beginnt zu Fuß auf der Rückseite der „Pizzeria" und führt zunächst zur Talstation der ehemaligen Skipiste „Cima 3 (Cornetto)". Auf der Piste erfolgt der Aufstieg bis zur Mittelstation der alten Liftanlagen (ca. 1550m). Dann geht es Richtung rechter Bergrücken bergauf bis zu den Aufstiegsanlagen. Beim Waldrand (ca. 1700m) wird der Weg schräg in linker Richtung fortgesetzt, und zwar auf dem sommerlichen Wanderpfad, der das Waldstück durchquert und bis zur Bergstation der Piste führt.
Nun wird, leicht schräg, links bis auf etwa 2000m Höhe der Weg fortgesetzt, dann geht es auf dem Grat weiter bis zum Gipfel. Bei diesem letzten Abschnitt des Aufstiegs sollte man unbedingt auf eventuelle Schneewehen achten!
Man kehrt auf dem gleichen Weg zurück.

Hinweise
Stets die Lawinenlageberichte konsultieren und sich vor Ort vom Zustand der Schneedecke überzeugen.

Kartenmaterial
KOMPASS 631 Altipiani di Folgaria, Lavarone e Luserna (1:25 000)

Stützpunkte - Kontakte
An der Route nicht vorhanden.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

54 Ergebnisse
 Cima Roma

Cima Roma

Das spektakuläre Panorama, die gesicherten...

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Bei dieser Tour handelt es sich um die klassische Route des oberen...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen...

Monte Altissimo di Nago

Monte Altissimo di Nago

Eine Skihochtouren-Route von mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf...

Cima delle Mandrie – Nordost-Grat

Die "Cima delle Mandrie" ist wegen ihres Aufstiegs auf der Nordseite...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des...

Monte Cornetto – Bondone

Monte Cornetto – Bondone

Eine klassische Skihochtour, eher mühelos und ohne sonderliche ...

Cima Vegaia

 Col Santo

Col Santo

Eine interessante Skihochtour zu einem der attraktivsten Gipfel in...

Cima Ceda - Ostflanke

Cima Ceda - Ostflanke

Eine Route, die ausschließlich durch die wilde Landschaft des...

Cima Lac

Cima Lac

Dank der winkelförmigen Lage, zwischen den beiden Tälern...

Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf...

Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und...

Cima Serodoli

Cima Serodoli

Eine weitere klassische Route für Skihochtourengeher, in der...

 Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Eine der grandiosen klassischen Touren in der Adamello-Gruppe, die...

Monte Mulaz – Pale di San Martino

 Cima Roma

Cima Roma

Das spektakuläre Panorama, die gesicherten Schneeverhältnisse während der gesamten Wintersaison, die relativ sichere Route, der...

Weiter lesen ...
Cima Bocche – vom Val Travignolo

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Bei dieser Tour handelt es sich um die klassische Route des oberen Valle del Travignolo.

Weiter lesen ...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen trentino und SüdtirolSIEHE DAS VIDEO

Weiter lesen ...
Monte Altissimo di Nago

Monte Altissimo di Nago

Eine Skihochtouren-Route von mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf einen der schönsten Gipfel des Trentino führt

Weiter lesen ...

Cima delle Mandrie – Nordost-Grat

Die "Cima delle Mandrie" ist wegen ihres Aufstiegs auf der Nordseite bekannt.

Weiter lesen ...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des Gardasees

Weiter lesen ...
Monte Cornetto – Bondone

Monte Cornetto – Bondone

Eine klassische Skihochtour, eher mühelos und ohne sonderliche Orientierungsschwierigkeiten, die auf den aussichtsreichen Gipfel des ...

Weiter lesen ...

Cima Vegaia

Weiter lesen ...
 Col Santo

Col Santo

Eine interessante Skihochtour zu einem der attraktivsten Gipfel in der Pasubio-Kette, dem Col Santo.

Weiter lesen ...
Cima Ceda - Ostflanke

Cima Ceda - Ostflanke

Eine Route, die ausschließlich durch die wilde Landschaft des Val d'Ambiez führt.

Weiter lesen ...
Cima Lac

Cima Lac

Dank der winkelförmigen Lage, zwischen den beiden Tälern Val di Rabbi und Val di Sole, bietet sich ein beachtliches Panorama

Weiter lesen ...
Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf der Hochebene der Paganella.

Weiter lesen ...
Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und andere Gipfel in diesem Gebiet zu erklimmen.

Weiter lesen ...
Cima Serodoli

Cima Serodoli

Eine weitere klassische Route für Skihochtourengeher, in der Nähe von Madonna di Campiglio, die durch eines der schönsten Gebiete in...

Weiter lesen ...
 Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Eine der grandiosen klassischen Touren in der Adamello-Gruppe, die zum Gipfel „Giovanni Paolo II" (auch unter dem Namen „Cresta Croce"...

Weiter lesen ...

Monte Mulaz – Pale di San Martino

Weiter lesen ...

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour