Cima Undici

Der Gipfel bietet ein atemberaubendes Panorama, mit Blick auf die Fassaner Dolomiten

Cima Undici
Cima Undici
Cima Undici
Cima Undici
Cima Undici
Cima Undici

Gebirgsgruppe: Monzoni - Vallacia
Startpunkt: Rifugio (Schutzhütte) Soldanella (1415m) - Pozza di Fassa
Länge: 14,71km
Lage: überwiegend Norden, Nordosten, Osten

Zufahrt:
Aus dem Val di Fiemme kommend, fährt man auf der Staatsstraße SS48 bis nach Pozza di Fassa. Im Ort rechts den Wegweisern in Richtung Val San Nicolò bis hin zum Rifugio (Schutzhütte)-Ristorante Soldanella (1415m) folgen. Dort wird das Auto geparkt.

Einleitung
Diese Tour verläuft in einer herrlichen und panoramareichen Gegend bis zur Cima Undici „Sass da le Undesc", dem symbolischen Gipfel des „Valacia". Sie weist zwar keine großen technischen Schwierigkeiten vor, verlangt aber größte Beachtung in Bezug auf die Lawinelageberichte und die Bewertung der Schneedecke im oberen Teil, insbesondere oberhalb von der Schutzhütte „Vallacia". Der Gipfel bietet ein atemberaubendes Panorama, mit Blick auf die Fassaner Dolomiten, und eine Abfahrt, die Spaß macht. Eine der zu empfehlenden klassischen Touren.

Orte
Rifugio Soldanella (1415m); Malga Crocefisso (1526m), Rifugio Baita Monzoni (1792m), Malga Monzoni (1862m)¸ Rifugio Vallacia (2267m), Cima Undici (2557m) und zurück.

Beschreibung
Vom Rifugio Soldanella (1415m) führt der Weg über die gespurte Rodelbahn leicht bergan - nicht über die Skipiste aufsteigen! - bis hin zur Malga Crocefisso (1526m) und zur schönen Kapelle.
Dann geht es rechts weiter (Wegweiser 603, 641 auf Holztafeln). Auf dem schottrigen Waldweg wird kurz in das Valle dei Monzoni eingemündet, bis hin zur Abzweigung von „Pont de Ciamp" (1737m), die wir links liegen lassen, denn unsere Tour führt geradeaus durch das Tal aufwärts bis zur entlegenen Rifugio Baita Monzoni (1792m), und weiter bis zur Malga Monzoni (1862m).
Kurz nach der Alm wird bei einem Kapitell (ca. 1880m) rechts, in westliche Richtung abgebogen und bis zur Talmulde von Gardecia - mit ihren typischen Hütten - aufgestiegen. Nun geht es in westlicher, südwestlicher Richtung bis zum Rifugio Vallacia (2267m). Die Tour verläuft nun mehr oder weniger auf dem sommerlichen Wanderpfad in südwestlicher Richtung bis zur Weggabelung der Cima Undici. Vorher ist allerdings noch eine schon eher steile Rampe zu überwinden. Merke: Nicht links auf den Steilhang abbiegen, der zum Passo della Costalla in Richtung Vallacia führt!
Bei der Abzweigung wird die Tour rechts (nördliche Richtung), auf dem Grat fortgesetzt, wobei einige steile Abschnitte umgangen werden, in unmittelbarer Nähe der „Forcella Vallacia" (2468m). Stets auf dem Berggrat geht es in nördlicher Richtung bis zum Gipfelplateau mit dem einzigartigen „Kreuz" der Cima Undici. Ein fantastisches Panorama!
Man kehrt auf dem gleichen Weg zurück, wobei man, je nach Schneelage, selbst die Strecke wählt. Bei der Malga Crocifisso angekommen, wird auf der Skipiste bis zum Ausgangsort abgefahren.

Hinweise
Die Tour ist auch zu Saisonbeginn vollziehbar. Trotzdem sollte man sich über den Zustand der Schneedecke, vor allem im zweiten Teil, oberhalb von Rifugio Vallacia, informieren.
Der Name des Gipfels bezieht sich auf den im Val di Fassa gebräuchlichen Ladiner Namen „Sass da le Undesc". Auf einigen Karten ist der Gipfel entweder als „Sasso Undici" oder „Cima Undici" eingezeichnet.

Kartenmaterial
Tabacco n 06 - Val di Fassa e Dolomiti Fassane (1: 25.000)

Stützpunkte - Kontakte
Rifugio Soldanella Tel. +39 0462.763389 (immer geöffnet)
Malga Crocefisso (Bar-Restaurant) Tel. +39 0462.764260 - +39 368.7098629 (immer geöffnet)
Baita Monzoni Tel. +39 337.452935 (im Winter geöffnet)
Rifugio Vallacia Tel. +39 0462.764922 (im Winter geschlossen)



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

54 Ergebnisse
Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und...

Monte Stivo da Malga Campo

Monte Stivo da Malga Campo

Der Aufstieg auf den Stivo ist eine der klassischen Touren im Alto...

Monte Mulaz – Pale di San Martino

Cimon di Busa Grana

Lange und anstrengende Tour in urwüchsiger Natur mit...

Bocchetta dei Camosci - um Cima Grostè

Kurze und großartige Skitour durch die nördliche Rinne des...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des...

Cima Vegaia

Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf...

Skitourengehen – Trient Monte Bondone

Wo die präparierten Pisten, die von Aufstiegsanlagen bedient...

Monte Gronlait da maso Rincher

Monte Gronlait da maso Rincher

Die Route zum Gipfel des Monte Gronlait ist im Vergleich zu den...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen...

BUSA GRANA, Westgipfel 2451 m

Malga Fevri – Monte Spinale

Malga Fevri – Monte Spinale

Der Aufstieg zum Monte Spinale gehört zu den superklassischen...

Cima Creper Vac

Cima Creper Vac - Val di Breguzzo

Eine herrlicher Rundgang in einer einsamen Gegend, mit...

Castello di Vallesinella

Spektakuläre Skitour zwischen den Kalksteintürmen der...

Cima Portule

Cima Portule

Eine klassische Route auf der Hochebene von Vezzena, die...

Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und andere Gipfel in diesem Gebiet zu erklimmen.

Weiter lesen ...
Monte Stivo da Malga Campo

Monte Stivo da Malga Campo

Der Aufstieg auf den Stivo ist eine der klassischen Touren im Alto Garda und im Gebiet von Sarca-Rovereto.

Weiter lesen ...

Monte Mulaz – Pale di San Martino

Weiter lesen ...

Cimon di Busa Grana

Lange und anstrengende Tour in urwüchsiger Natur mit atemberaubenden Ausblicken. Nach der Durchquerung des Valle del Forame geht es über...

Weiter lesen ...

Bocchetta dei Camosci - um Cima Grostè

Kurze und großartige Skitour durch die nördliche Rinne des Gipfels Cima Grostè und die enge und steile westliche Rinne der...

Weiter lesen ...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des Gardasees

Weiter lesen ...

Cima Vegaia

Weiter lesen ...
Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf der Hochebene der Paganella.

Weiter lesen ...

Skitourengehen – Trient Monte Bondone

Wo die präparierten Pisten, die von Aufstiegsanlagen bedient werden, enden, beginnen die großen Emotionen des Skitourengehens

Weiter lesen ...
Monte Gronlait da maso Rincher

Monte Gronlait da maso Rincher

Die Route zum Gipfel des Monte Gronlait ist im Vergleich zu den Routen, die vom Val dei Mocheni aufsteigen, zwar weniger bekannt, aber sicherlich...

Weiter lesen ...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen trentino und SüdtirolSIEHE DAS VIDEO

Weiter lesen ...

BUSA GRANA, Westgipfel 2451 m

Weiter lesen ...
Malga Fevri – Monte Spinale

Malga Fevri – Monte Spinale

Der Aufstieg zum Monte Spinale gehört zu den superklassischen Touren im Gebiet von Madonna di Campiglio .

Weiter lesen ...
Cima Creper Vac

Cima Creper Vac - Val di Breguzzo

Eine herrlicher Rundgang in einer einsamen Gegend, mit großartigem Ausblick auf den Großteil der Gipfel des südlichen...

Weiter lesen ...

Castello di Vallesinella

Spektakuläre Skitour zwischen den Kalksteintürmen der Brenta-Gruppe.

Weiter lesen ...
Cima Portule

Cima Portule

Eine klassische Route auf der Hochebene von Vezzena, die normalerweise gespurt und leicht erkennbar ist.

Weiter lesen ...

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour