Cima Pissola

Sollten Sie Lust haben, eine der bekanntesten Routen für Skihochtouren im Valle del Chiese auszuprobieren, dann kommen Sie um den Aufstieg zur Cima Pissola von Boniprati aus nicht herum

Cima Pissola
Cima Pissola
Cima Pissola
Cima Pissola
Cima Pissola

Gebirgsgruppe: Adamello
Startpunkt: Boniprati (1172m)
Länge: 6,65km
Lage: Osten, Südosten

Zufahrt
In Pieve di Bono, im Val del Chiese, fährt man von der Staatsstraße SS237 del Caffaro ab, und über einige Kehren hinauf erreicht man den kleinen Dorf Prezzo. Bei der Kirche rechts abbiegen und auf der steilen Straße, die wieder in nördliche Richtung führt, den Wegweisern nach „Boniprati" folgend, bergauf fahren. Während der Bergfahrt die linke Abzweigung nicht beachten. Geparkt wird beim Restaurant-Hotel Boniprati.

Einleitung
Sollten Sie Lust haben, eine der bekanntesten Routen für Skihochtouren im Valle del Chiese auszuprobieren, dann kommen Sie um den Aufstieg zur Cima Pissola von Boniprati aus nicht herum. Kaum fallen die ersten Schneeflocken, und schon toben sich die Skihochtouren-Fans auf diesem Hang aus, der sich durch seine unvergleichlichen Charakteristiken auszeichnet, und folglich zum Ziel einer zahlenmäßig übertriebenen Horde dieser Sportart wird. An manchen Sonntagen sind auch mehr als hundert Tourengeher auf dieser Route unterwegs. Die gleichmäßige und kontinuierliche Hangneigung, der Grasteppich als Bodenunterlage und die mühelose Zufahrt machen aus der Cima Pissola das ideale Gelände für Skihochtouren. Einfach fantastisch ist die Abfahrt im Pulver- bzw. Neuschnee.

Orte
loc. Boniprati (1172m), Baita (1395m), Malga Table (1641m), Cima Pissola (2063m).

Beschreibung
Hinter dem Restaurant Boniprati wird in westlicher Richtung aufgestiegen, und zwar bis kurz unterhalb einer Linkskehre der Forststraße. Dort beginnt am Wiesenrain der Wald.
Rechts an der Kehre vorbeigehen und durch eine Waldschneise (meist schon gespurt) aufsteigen. Nach diesem ersten Streckenabschnitt durch den Wald folgt ein Wiesengelände bis hin zu einer Forststraße (ausgedehnte Wiese mit Hütte auf der linken Seite - 1395m). Rechts befindet sich das Schild eines Agritour-Betriebs. Die Straße überqueren und immer dieselbe Richtung beibehalten.
Das Wiesengelände wird nun schmaler und endet bei einem Waldstück. Nun wird nach links (südlich) abgebogen, und auf der offenen Schneise geht es mühelos durch dieses Waldstück.
Wieder im freien Gelände angekommen, rechts abbiegen und neuerlich, in westlicher Richtung, durch das große Wiesengrundstück aufsteigen, bis hin zur Malga Table (1641m).
Die Route verläuft bergauf hinter dem Stall in westlicher Richtung. Nun setzt sich die Tour auf einem ausgedehnten Korridor fort, der sich im oberen Teil verengt und zum Bergrücken (ca. 1885m) führt. Dieser Abschnitt, mit Aufstieg aus südöstlicher Richtung, führt zunächst links weiter und endet anschließend, in westlicher Richtung, auf dem Gipfel.
Nun wird letzte Hangabschnitt bis zum Grat überwunden, der sich in westlicher Richtung bis zum deutlich erkennbaren Gipfelkreuz ausdehnt.
Ein Großteil der Skihochtourengeher hat an dieser Stelle sein Ziel erreicht. Die unermüdlichen Gipfelstürmer setzen in westlicher Richtung - teils bergauf, teils bergab - ihre Tour bis zum gut sichtbaren Gipfelkreuz der Cima Pissola (2063m) fort.
Man kehrt auf dem gleichen Weg zurück.

Kartenmaterial
Lagiralpina N. 18 Presanella Adamello 1:25.000

Stützpunkte - Kontakte
Rifugio Lupi di Toscana
Ristorante Bar Boniprati



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

54 Ergebnisse
 Cima Roma

Cima Roma

Das spektakuläre Panorama, die gesicherten...

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Bei dieser Tour handelt es sich um die klassische Route des oberen...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen...

Monte Altissimo di Nago

Monte Altissimo di Nago

Eine Skihochtouren-Route von mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf...

Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum Cornetto di Folgaria, eine der klassischsten Routen...

Cima delle Mandrie – Nordost-Grat

Die "Cima delle Mandrie" ist wegen ihres Aufstiegs auf der Nordseite...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des...

Monte Cornetto – Bondone

Monte Cornetto – Bondone

Eine klassische Skihochtour, eher mühelos und ohne sonderliche ...

Cima Vegaia

 Col Santo

Col Santo

Eine interessante Skihochtour zu einem der attraktivsten Gipfel in...

Cima Ceda - Ostflanke

Cima Ceda - Ostflanke

Eine Route, die ausschließlich durch die wilde Landschaft des...

Cima Lac

Cima Lac

Dank der winkelförmigen Lage, zwischen den beiden Tälern...

Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf...

Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und...

Cima Serodoli

Cima Serodoli

Eine weitere klassische Route für Skihochtourengeher, in der...

 Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Eine der grandiosen klassischen Touren in der Adamello-Gruppe, die...

 Cima Roma

Cima Roma

Das spektakuläre Panorama, die gesicherten Schneeverhältnisse während der gesamten Wintersaison, die relativ sichere Route, der...

Weiter lesen ...
Cima Bocche – vom Val Travignolo

Cima Bocche – vom Val Travignolo

Bei dieser Tour handelt es sich um die klassische Route des oberen Valle del Travignolo.

Weiter lesen ...

Cima Lavazzé - Obere Val di Non

Panoramische Skitour auf der Maddalene-gruppe, Grenze zwischen trentino und SüdtirolSIEHE DAS VIDEO

Weiter lesen ...
Monte Altissimo di Nago

Monte Altissimo di Nago

Eine Skihochtouren-Route von mittlerem Schwierigkeitsgrad, die auf einen der schönsten Gipfel des Trentino führt

Weiter lesen ...

Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum Cornetto di Folgaria, eine der klassischsten Routen des südlichen Trentino, ist gleichmäßig und kontinuierlich, und...

Weiter lesen ...

Cima delle Mandrie – Nordost-Grat

Die "Cima delle Mandrie" ist wegen ihres Aufstiegs auf der Nordseite bekannt.

Weiter lesen ...

ALTISSIMO DI NAGO 2.079 m

Mit den Skifellen über den sonnig-mediterranen Schnee des Gardasees

Weiter lesen ...
Monte Cornetto – Bondone

Monte Cornetto – Bondone

Eine klassische Skihochtour, eher mühelos und ohne sonderliche Orientierungsschwierigkeiten, die auf den aussichtsreichen Gipfel des ...

Weiter lesen ...

Cima Vegaia

Weiter lesen ...
 Col Santo

Col Santo

Eine interessante Skihochtour zu einem der attraktivsten Gipfel in der Pasubio-Kette, dem Col Santo.

Weiter lesen ...
Cima Ceda - Ostflanke

Cima Ceda - Ostflanke

Eine Route, die ausschließlich durch die wilde Landschaft des Val d'Ambiez führt.

Weiter lesen ...
Cima Lac

Cima Lac

Dank der winkelförmigen Lage, zwischen den beiden Tälern Val di Rabbi und Val di Sole, bietet sich ein beachtliches Panorama

Weiter lesen ...
Piz Galin

Piz Galin

Piz Galin ist die klassischste und meist begangene Skihochtour auf der Hochebene der Paganella.

Weiter lesen ...
Cima Lobbia Alta

Cima Lobbia Alta

Eine wunderschöne Zweitagestour, um die „Cima Lobbia" und andere Gipfel in diesem Gebiet zu erklimmen.

Weiter lesen ...
Cima Serodoli

Cima Serodoli

Eine weitere klassische Route für Skihochtourengeher, in der Nähe von Madonna di Campiglio, die durch eines der schönsten Gebiete in...

Weiter lesen ...
 Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Punta Giovanni Paolo II - Cresta Croce

Eine der grandiosen klassischen Touren in der Adamello-Gruppe, die zum Gipfel „Giovanni Paolo II" (auch unter dem Namen „Cresta Croce"...

Weiter lesen ...

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour

0 Ergebnisse

Skitour