Monte Stivo

Eine klassische Schneeschuhwanderroute im südlichen Trentino, mit beeindruckenden Blick auf den Gardasee.

Monte Stivo
Monte Stivo
Monte Stivo
Monte Stivo
Monte Stivo

Gebirgsgruppe: Bondone
Startpunkt: Sant'Antonio (Santa Barbara) (1219 m)
Länge: 10,90 km
Lage: West, Südwest

Zufahrt
Man erreicht den Santa Barbara-Pass entweder vom Val di Gresta oder von Bolognano (Arco) aus. Am Brunnen in Passnähe verlässt man wendend die Straße, die nordwärts den Hügel hinabführt, und folgt der ansteigenden Straße. Nach 50 m biegt man rechts in die Via Sant'Antonio ein. Man folgt der Ausschilderung des Trentiner Alpenvereins in Richtung Monte Stivo und/oder Rifugio Marchetti bis zum Parkplatz in der Nähe des Durchfahrtsverbots.

Einleitung
In dieser Region eine klassische Schneeschuhwanderroute. Der Aufstieg erfolgt auf der Westflanke des Monte Stivo. Sie begeistert durch den beeindruckend großen Wiesenhang auf dem Gipfel, der sich im klaren Wasser des Gardasees spiegelt. Die Aussicht und der Kontrast zwischen dem tiefen Blau des Sees und dem reinen Weiß des Schnees auf dem Gipfel sind spektakulär. Eine in jeder Hinsicht empfehlenswerte Route im südlichen Trentino.

Orte
Località Sant'Antonio (1219 m), Malga Stivo (1768 m), Rifugio Marchetti (2009 m) und Monte Stivo
(2059 m).

Beschreibung
Vom Parkplatz aus geht man die Straße mit dem Verbotsschild links von der Pferdekoppel hinauf, die bis zu den Wiesen oberhalb des ersten Waldabschnitts führt.
An diesen Wiesen angekommen, läuft man auf der Straße etwas weniger als 100 m nordwärts nach links bis zu dem Schild, das auf die Abzweigung rechts in Richtung Monte Stivio verweist.
Die Straße schraubt sich die Südwestflanke des Monte Stivo empor. Man erreicht schließlich wieder den Wald. Es folgen einige Haarnadelkurven und ein steiler Abschnitt durch dichten Wald. Hier kann es passieren, dass kein Schnee liegt, weil die Bäume zu nahe aneinander stehen.
Nach dem steilen Wegstück tritt man aus dem Wald heraus auf die großen Wiesen, die den oberen Teil des Monte Stivo-Gipfels bedecken.
Normalerweise folgt man der Straße, wenn sie gut festgetreten ist, bis zur Malga Stivo (1768 m) und weiter bergauf. Ohne einem bestimmten Weg zu folgen, geht man weiter bergauf in Richtung Bergrücken, der sich rechts von der Schutzhütte befindet. Man sollte nicht zu weit links in Richtung Seilschwebebahn gehen, da sich Lawinen lösen könnten.
Am Bergrücken angekommen, überquert man ihn linksseitig (geringere Neigung) bis zum Rifugio Marchetti (2009 m).
Man läuft rechts an der Schutzhütte vorbei und erklimmt das letzte Stück (etwa 50 m) bis zum Gipfelkreuz mit Aussichtspunkt.
Zum Ausgangspunkt kehrt man auf dem gleichen Weg wieder zurück.

Hinweise
Nach heftigen Schneefällen ist Vorsicht angebracht auf dem Streckenabschnitt zwischen der Malga Stivo und dem Gipfel (Lawinengefahr). Auf der Straße und dem Teil der Wiese oberhalb der Malga setzt der Hüttenwart oft die Schneeraupe ein.

Kartenmaterial
LagirAlpina Nr. 15 -Valle del Sarca- (1:25.000)

Kontakt
Rifugio Marchetti: www.rifugiostivo.it - Tel: +39 349 3640127.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

91 Ergebnisse
Col Santo – Rifugio Lancia

Col Santo – Rifugio Lancia

Cima Fradusta

Mit der Seilbahn auf dem Rosetta angekommen, geht es, in...

MONTE ROEN 2116 m

Der Monarch des Val di Non

Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum „Cornetto di Folgaria”, eine der...

Anello del Monte Maggio - Passo Coe

Anello del Monte Maggio - Passo Coe

Eine Tour, auf einem als Rundgang angelegten Lehrkundepfad, ohne...

Cima Juribrutto

Cima Juribrutto

Der Aufstieg auf die Cima Juribrutto zählt mittlerweile zu den...

Monte Roen

Monte Roen

Die mäßige Steigung und das Panorama, das man vom Gipfel...

Malga Lodranega

Malga Lodranega

Diese sehr leichte Tour eignet sich für alle, die diese Sportart...

Malga Meda

Eine Route durch das Val Bondone, ein kleines Tal der Ledrenser...

Malga und Malghetto von Cloz

Diese einfache Schneeschuhwanderung wird auch Familien empfohlen. Die...

Anello dell'Aia dela Pesa - Val Campelle

Anello dell'Aia dela Pesa - Val Campelle

Eine schöne Tour, in Form eines Rundgangs, die uns zu den...

Wanderung Naturpark Paneveggio

Die Umgebung des Colbricon ist vielleicht die bekannteste und...

Rifugio P. Prati (Bindesi) – Rifugio Maranza

Rifugio P. Prati (Bindesi) – Rifugio Maranza

Die Route verläuft über den Westhang des „Monte...

Malga Bondolo - Val Aperta

Der mäßige Höhenunterschied dieser Wanderung kann...

Val Gavardina

Val Gavardina

Dieser Schneeschuhwandertipp führt durch das „Val...

Lago di Nambino

Zunächst wird das Auto auf dem großen Parkplatz der Disco...

Col Santo – Rifugio Lancia

Col Santo – Rifugio Lancia

Weiter lesen ...

Cima Fradusta

Mit der Seilbahn auf dem Rosetta angekommen, geht es, in nordöstlicher Richtung, leicht bergab, zum Rifugio/Schutzhütte „Rosetta-G....

Weiter lesen ...

MONTE ROEN 2116 m

Der Monarch des Val di Non

Weiter lesen ...

Cornetto di Folgaria

Der Aufstieg zum „Cornetto di Folgaria”, eine der klassischen Schneeschuhwanderrouten im südlichen Trentino.

Weiter lesen ...
Anello del Monte Maggio - Passo Coe

Anello del Monte Maggio - Passo Coe

Eine Tour, auf einem als Rundgang angelegten Lehrkundepfad, ohne sonderliche  Schwierigkeiten, mit fantastischen Ausblicken auf die Hochebene...

Weiter lesen ...
Cima Juribrutto

Cima Juribrutto

Der Aufstieg auf die Cima Juribrutto zählt mittlerweile zu den großen klassischen Touren der Region

Weiter lesen ...
Monte Roen

Monte Roen

Die mäßige Steigung und das Panorama, das man vom Gipfel aus genießt, sorgen dafür, dass diese Route bei Tourengehern im...

Weiter lesen ...
Malga Lodranega

Malga Lodranega

Diese sehr leichte Tour eignet sich für alle, die diese Sportart ausprobieren möchten. Empfehlenswert auch für Familien.

Weiter lesen ...

Malga Meda

Eine Route durch das Val Bondone, ein kleines Tal der Ledrenser Voralpen.

Weiter lesen ...

Malga und Malghetto von Cloz

Diese einfache Schneeschuhwanderung wird auch Familien empfohlen. Die Alm von Cloz, in der Nähe der Alm von Revò, ist manchmal...

Weiter lesen ...
Anello dell'Aia dela Pesa - Val Campelle

Anello dell'Aia dela Pesa - Val Campelle

Eine schöne Tour, in Form eines Rundgangs, die uns zu den idyllischsten Winkeln der Untergruppe der „Cime di Rava" führt, d. h. in...

Weiter lesen ...

Wanderung Naturpark Paneveggio

Die Umgebung des Colbricon ist vielleicht die bekannteste und geschätzteste des Paneveggio-Parks

Weiter lesen ...
Rifugio P. Prati (Bindesi) – Rifugio Maranza

Rifugio P. Prati (Bindesi) – Rifugio Maranza

Die Route verläuft über den Westhang des „Monte Marzola" - Hausberg von Villazzano - und führt zu den beiden historischen...

Weiter lesen ...

Malga Bondolo - Val Aperta

Der mäßige Höhenunterschied dieser Wanderung kann bezüglich der Schwierigkeit der Route irreführend sein, denn sie verlangt...

Weiter lesen ...
Val Gavardina

Val Gavardina

Dieser Schneeschuhwandertipp führt durch das „Val Gavardina", ein Seitental des Val del Chiese. Dieses Tal beginnt bei der Ortschaft...

Weiter lesen ...

Lago di Nambino

Zunächst wird das Auto auf dem großen Parkplatz der Disco „Zangola“ (1635m) abgestellt, dann beginnt die Wanderung in...

Weiter lesen ...

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe