Dosso di Costalta da passo Redebus

Es handelt sich um eine klassische Route, vor allem wenn sie mit Schneeschuhen begangen wird

Dosso di Costalta da passo Redebus
Dosso di Costalta da passo Redebus
Dosso di Costalta da passo Redebus
Dosso di Costalta da passo Redebus
Dosso di Costalta da passo Redebus

Gebirgsgruppe: Lagorai - Cima d'Asta
Startpunkt: Redebus-Pass (1454 m)
Länge: 7,60 km
Lage: Ost, Nordost

Zufahrt:

Man erreicht den Redebus-Pass über das Fersental oder über die Hochebene von Pinè. Etwa 200 m vor dem Pass beginnt auf der Fersentalseite die Forststraße, die zur Malga Cambroncoi hinaufführt. Holzschautafel nahe der Abzweigung - Parkmöglichkeiten.

Einleitung
Diese ungewöhnliche Route verläuft auf der Straße, die vom Redebus-Pass in Richtung Malga Combroncoi ansteigt und dann weiter zu den großen Panoramawiesen auf dem Gipfel des Dosso di Costalta führt - eine kurze Anhöhe, die den südwestlichen Teil des Lagorai abschließt und das Fersental von der Hochebene von Pinè trennt. Es handelt sich um eine klassische Route, vor allem wenn sie mit Schneeschuhen begangen wird. Dank der nicht zu starken Steigungen und dem geringen Höhenunterschied ist sie ideal für einen Ausflug in eine naturbelassene Landschaft. Bisweilen verwandelt sich die gut frequentierte Route nach längeren Perioden ohne Niederschlag in einen festgetretenen Weg, der auch ohne Schneeschuhe begehbar ist.

Orte
Passo Redebus (1454 m), Malga Pez (1560 m), Malga Cambroncoi (1700 m) und Doso di Costalta (1955 m).

Beschreibung
Vom Parkplatz in der Nähe der Abzweigung zur Malga Combroncoi auf der Fersentalseite schlägt man die verschneite Straße ein, die entlang der Ostflanken des Dosso di Costalta ansteigt.
Sie führt unmittelbar in einen Wald und dann in südöstlicher Richtung bergauf bis zur Wiese der Malga Pez (1560 m). Man läuft linksseitig die ganze Wiese entlang, in einer Entfernung von etwa 200 m an der Malga Pez vorbei und wieder zurück in den Wald.
Von hier aus ist der Anstieg in körperlicher Hinsicht weniger anstrengend: Der Weg steigt gleichmäßig an bis zur Wiese der Malga Cambroncoi (1704 m).
An der Malga angekommen, überquert man die große Wiese westwärts ganz (ebener Streckenabschnitt) und betritt erneut den Wald. Über eine kleine Serpentinenstraße, die enger ist als die, die zur Malga führt, verlässt man den Wald in einer Höhenlage von 1888 m wieder.
Man befindet sich nun in einer Art Bergsattel zwischen dem Gipfel des Dosso di Costalta auf der linken Seite (das Gipfelkreuz ist klar erkennbar) und einem laut topografischer Landkarte 1955 m hohen Gipfel weiter rechts.
Man hält sich stark links und überwindet in süd-/südwestlicher Richtung den letzten Hangabschnitt, einen charakteristischen Lärchenwald durchquerend, bis zum Gipfel (1955 m).
Zum Ausgangspunkt kehrt man auf dem gleichen Weg wieder zurück.
Hinweise
Dieser Weg ist oft gut festgetreten. Deshalb kann es eine gute Idee sein, einen Schlitten mitzunehmen, der den Abstieg erleichtert. Es wird empfohlen, eine mäßige Schnelligkeit beizubehalten und auf die zahlreichen Wanderer und Skitourengeher zu achten, die diesen Weg zum Aufstieg nutzen.

Kartenmaterial
Kompass 075 -Altopiano di Pinè- (1:35.000)



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

91 Ergebnisse

Malga Avalina

Zunächst geht es hinauf zu den Wiesen gegenüber der...

Monte Pecol - Giro del Lagusel

Monte Pecol - Giro del Lagusel

Diese Route führt durch das herrliche Val San Nicolò,...

Lago di Valagola

Eine schöne Schneeschuhwanderroute, die in die wilde Natur des...

Ruine von Malga Malgazza

Eine wenig bekannte Schneeschuhwanderung, durch eine wilde und...

Malga Clef

Eine Route, die durch eine raue und einsame Natur führt, und nur...

Cima Serodoli

Eine klassische Schneeschuhwanderung, auf einer abwechslungsreichen...

Malga Lavanech da Val Burte

Malga Lavanech da Val Burte

Eine Route, die durch eine wilde Gegend führt, d. h....

Cima Fradusta

Mit der Seilbahn auf dem Rosetta angekommen, geht es, in...

Cima Laste di Lusia

Der wenig erwähnte Gipfel „Cima delle Laste di Lusia" ist...

CIME DI CANFEDIN 2034 m

Mit den Schneeschuhen kann man im Gebiet der Paganella die himmlische...

Malga Strino

Die kurze und geruhsame Wanderung führt zur Malga Strino, und...

Malga Campei

Bei der Verbotstafel folgt man, bergauf, der Straße, die in das...

Sentiero delle Zie

Sentiero delle Zie

Diese Route lässt einem die prickelnde Luft der Berggruppe des...

Lago di Nambino

Zunächst wird das Auto auf dem großen Parkplatz der Disco...

Val Venegia – Baita Segantini

Die lange und geruhsame Wanderung führt durch das Val Venegia...

MONTE STIVO 2059 m

Ein schneeweißer Leuchtturm über den Gärten des...

Malga Avalina

Zunächst geht es hinauf zu den Wiesen gegenüber der Schutzhütte „Miramonti“. Dann wird über den freien Hang bis zum...

Weiter lesen ...
Monte Pecol - Giro del Lagusel

Monte Pecol - Giro del Lagusel

Diese Route führt durch das herrliche Val San Nicolò, eines der faszinierendsten Seitentäler des Val di Fassa

Weiter lesen ...

Lago di Valagola

Eine schöne Schneeschuhwanderroute, die in die wilde Natur des Valagola eindringt, die sich in ihrem winterlichen Kleid ganz besonders einsam...

Weiter lesen ...

Ruine von Malga Malgazza

Eine wenig bekannte Schneeschuhwanderung, durch eine wilde und abgelegene Gegend, in einer Gebirgskulisse von außerordentlichem Reiz.

Weiter lesen ...

Malga Clef

Eine Route, die durch eine raue und einsame Natur führt, und nur für geübte Tourengeher geeignet ist.

Weiter lesen ...

Cima Serodoli

Eine klassische Schneeschuhwanderung, auf einer abwechslungsreichen Strecke und in einer besonders stimmungsvollen Berglandschaft, die...

Weiter lesen ...
Malga Lavanech da Val Burte

Malga Lavanech da Val Burte

Eine Route, die durch eine wilde Gegend führt, d. h. zunächst durch das Val Ribor und danach am Osthang der Cima „La Meda" entlang.

Weiter lesen ...

Cima Fradusta

Mit der Seilbahn auf dem Rosetta angekommen, geht es, in nordöstlicher Richtung, leicht bergab, zum Rifugio/Schutzhütte „Rosetta-G....

Weiter lesen ...

Cima Laste di Lusia

Der wenig erwähnte Gipfel „Cima delle Laste di Lusia" ist ein interessantes Ziel für Schneeschuhwanderer und Skihochtourengeher.

Weiter lesen ...

CIME DI CANFEDIN 2034 m

Mit den Schneeschuhen kann man im Gebiet der Paganella die himmlische Stille der Cime di Canfedin ganz für sich entdecken,

Weiter lesen ...

Malga Strino

Die kurze und geruhsame Wanderung führt zur Malga Strino, und zwar durch eine besonders stimmungsvolle Landschaft.

Weiter lesen ...

Malga Campei

Bei der Verbotstafel folgt man, bergauf, der Straße, die in das Tal einmündet und zur Alm „Malga Campei“ führt. Auf der...

Weiter lesen ...
Sentiero delle Zie

Sentiero delle Zie

Diese Route lässt einem die prickelnde Luft der Berggruppe des „Pasubio" genießen, die wegen ihrer abgelegenen und unberührten...

Weiter lesen ...

Lago di Nambino

Zunächst wird das Auto auf dem großen Parkplatz der Disco „Zangola“ (1635m) abgestellt, dann beginnt die Wanderung in...

Weiter lesen ...

Val Venegia – Baita Segantini

Die lange und geruhsame Wanderung führt durch das Val Venegia und zeichnet sich durch die nicht allzu steilen Steigungen aus, mit Ausnahme des...

Weiter lesen ...

MONTE STIVO 2059 m

Ein schneeweißer Leuchtturm über den Gärten des oberen Gardasees

Weiter lesen ...

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe

0 Ergebnisse

Schneeschuhe