Die Trentiner im Europäischen Krieg (1914 -1920)

Anlässlich des hundertsten Jahrestages des Ausbruches des Ersten Weltkrieges, stellt die Stiftung des historischen Museums des Trentino der Öffentlichkeit eine Ausstellung vor, die im sog. Weißen Tunnel untergebracht ist und unter der Leitung von Quinto Antonelli zusammengestellt wurde. Diese Ausstellung bleibt bis 2018 geöffnet und ist in sechs Teilbereiche untergliedert. Jeder Bereich befasst sich mit einem Kriegsjahr, der sechste mit dem Nachkriegsjahr 1919 und der Rückkehr der Soldaten und Zivilbevölkerung,
Die Ausstellung ist so gestaltet, dass sie auf allgemein verständliche Art aufzeigen möchte, welchen harten Proben die Bevölkerung des Trentino während des Konfliktes ausgesetzt war. Dabei wird mit Hilfe einer stetigen chronologischen Darstellung nicht darauf verzichtet, auch auf die wichtigsten Aspekte des Krieges einzugehen.
Die große Landkarte. Anhand der Ausstellung soll vor allem auch geographisch gezeigt werden, wo sich dieses für die Trentiner Bevölkerung dramatische Ereigniss überall auf der Welt abgespielt hat: von Italien bis nach Böhmen, von Galizien bis nach Sibirien, von China bis in die Vereinigten Staaten. Es soll dabei verdeutlicht werden, dass der von den Trentinern durchgemachte Krieg (auch aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet, aus denen der Krieg wahrgenommen wurde: als Überläufer, Flüchtlinge, Internierte, als österreichische Soldaten an der galizischen Front oder als Freiwillige der italienischen Armee) wirklich als ein Großer Krieg mit weitläufigen Szenarien erlebt wurde. Die Geographie spielt daher die zentrale Rolle in dieser Ausstellung. Die Karten begleiten den Besucher auf den verschiedenen Stationen, die von den aus dem Trentino stammenden Soldaten (Serbien, Galizien, Wolhynien, Rumänien, Albanien, Ukraine), den Kriegsgefangenen (Russland, Sibirien, China, Vereinigte Staaten, Italien), den Flüchtlingen (Österreich, Mähren, Böhmen, Italien) und den Internierten (Österreich, Italien) durchlaufen wurden.
Völker und Kulturen. Der Krieg wirbelte Völker und Kulturen durcheinander: auch die Trentiner Bevölkerung sah sich dabei mit völlig unterschiedlichen Sprachen und Lebensweisen konfrontiert. Für die von den Russen gefangenen und nach Sibirien gebrachten Soldaten, wurde die Kriegsgefangenschaft zum einschneidenden Erlebnis. Was sie dort erfuhren und sahen, wurden von ihnen in Tagebüchern und Gedichten, mittels Fotografien, Zeichnungen und Gemälden bzw. anhand von gesammelten Postkarten oder anderen Gegenständen festgehalten.
Der Zwang, die Gewalt. Die Gewalt und die Trauer, die mit diesem Krieg verbunden sind bilden den dritten Aspekt den die Ausstellung behandelt. Auf Seiten der Zivilbevölkerung wird auf den Zwangsaufenthalt in den Flüchtlings- und Internierungslagern eingegangen. Was die Soldaten betrifft wird der Tod als Massenprodukt des Krieges und den geringschätzigen Wert des menschlichen Lebens hervorgehoben. Verwundete, Kriegsversehrte und Kranke kennzeichnen das Bild eines vom Großteil seiner Bevölkerung beraubten Trentinos.
Der Rundgang. Die Ausstellung ist fünf Sektionen aufgegliedert, jede nach einem Kriegsjahr benannt. Eine sechste angehängte Sektion bezieht sich auf die unmittelbare Nachkriegszeit. In jedem Abschnitt findet sich eine Chronologie mit den wichtigsten Kriegsereignissen. Damit soll deutlich gemacht werden, dass auch die Geschichte der Trentiner Bevölkerung nur im Zusammenhang eines größeren Gesamtbildes zu betrachten ist. Es folgen Karten, Ereignisse und am Ende einige aussagekräftige Beispiele in Form von fünf beispielhaften Biografien.
Die Materialien. Die Geschichte, die erzählt wird (bzw. im wahrsten Sinne des Wortes inszeniert wird), greift auf eine Vielzahl von Dokumenten, Objekten und Zeitzeugnisse zurück, darunter: illustrierte Postkarten, einfache Zeichnungen aus den persönlichen Tagebüchern, Werke von Malern, Todesanzeigen, Handschriften und Gegenstände (vom Granatsplitter, bis zum im Schützengraben gefertigten Aluminiumring).

www.trentinograndeguerra.it



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

50 Ergebnisse

Banksy. Ein Künstler der Gegenwart

19/06/2022 - 11/09/2022 Trento
Top Event

Banksy. Ein Künstler der Gegenwart

19/08/2022 - 06/11/2022 Trento
Top Event

Kawai a Ledro

03/08/2022 - 04/09/2022 Molina di Ledro
6384090

Saon

09/07/2022 - 20/08/2022 Vigo di Fassa (Sèn Jan di Fassa)
6685135

Ci raccontiamo - Wir erzählen uns

23/06/2022 - 08/09/2022 Vigo di Fassa (Sèn Jan di Fassa)
3258398

Miss Soreghina

13/08/2022 Moena
569574

Kulturelle Rundgang

04/09/2022 Moena
6368706

L'albero racconta (Der Baum erzählt)

26/08/2022 Vigo di Fassa (Sèn Jan di Fassa)
6595656

Moena Incontri mit dem Autor Piero Badaloni

18/08/2022 Moena
1533600

70 Jahre Berg- und Hölenrettung im Trentino

29/08/2022 - 04/09/2022 Moena
6633068

Der Erste Weltkrieg im Schatten der Marmolada

29/08/2022 Canazei (Alba - Penia)
1555250

Blick in die Sterne

26/07/2022 - 06/09/2022 Soraga
6658776

Ein Seil als Nabelverbindung zwischen zwei Wesen

06/09/2022 Canazei (Alba - Penia)
6654003

Abend unter dem Sternenhimmel

20/08/2022 Canazei (Alba - Penia)
Te stua

"Te stua"

26/07/2022 - 30/08/2022 Canazei (Alba - Penia)
6631537

Großen Krieg am Marmolata Gletscher

02/07/2022 - 02/09/2022 Campitello di Fassa

Banksy. Ein Künstler der Gegenwart

Die ausstellung im Palazzo delle Albere in Trient

Weiter lesen ...

Banksy. Ein Künstler der Gegenwart

Die ausstellung im Palazzo delle Albere in Trient

Weiter lesen ...

Kawai a Ledro

Sommer 2022

Weiter lesen ...
6384090

Saon

Workshop-Ausstellung über die faszinierende Welt der Seifenblasen in der Grundschule in Vigo

Weiter lesen ...
6685135

Ci raccontiamo - Wir erzählen uns

Begegnungen und Geschichten in den Straßen von Vigo, in einem der "schönsten Siedlungen Italiens"

Weiter lesen ...
3258398

Miss Soreghina

Wahl der "Miss Soreghina", die Sieger der Marcialonga Langlaufrennen 2023

Weiter lesen ...
569574

Kulturelle Rundgang

Erkunden Sie die Geschichte und die Kultur von Moena, die Fee der Dolomiten

Weiter lesen ...
6368706

L'albero racconta (Der Baum erzählt)

Theaterstück "L'albero racconta" (Der Baum erzählt), der Kompanie "Trei carc de ora". Die Geschichte erzählt von den Erlebnissen einer Fassa-Tanne...

Weiter lesen ...
6595656

Moena Incontri mit dem Autor Piero Badaloni

Ein Plausch mit dem Schriftsteller Piero Badaloni, der dem Publikum von Moena seinen Dokumentarfilm "La Grande Sete" vorstellt

Weiter lesen ...
1533600

70 Jahre Berg- und Hölenrettung im Trentino

Die Wanderausstellung anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Trentiner alpinen und speläologischen Rettungsdienstes kommt nach Moena

Weiter lesen ...
6633068

Der Erste Weltkrieg im Schatten der Marmolada

Informationsabend zum Großen Krieg auf der Marmolata mit dem Experten Gabriele Valentini

Weiter lesen ...
1555250

Blick in die Sterne

Die Hobbyastronomen des Fleimstales verraten uns die Geheimnisse des Mondes und aller Gestirne, die den Himmel beleuchten

Weiter lesen ...
6658776

Ein Seil als Nabelverbindung zwischen zwei Wesen

Geschichten aus dem Leben und den Bergen mit Bergführer Renato Bernard auf dem Dorfplatz in Canazei

Weiter lesen ...
6654003

Abend unter dem Sternenhimmel

Astronomische Beobachtung mit Vincent Stambé am Fedaia Pass

Weiter lesen ...
Te stua

"Te stua"

Kulturelle Veranstaltung, organisiert von der "Union di Ladins de Fascia", mit vier Treffen, die den ladinischen Traditionen, der Geschichte, der...

Weiter lesen ...
6631537

Großen Krieg am Marmolata Gletscher

Der Bergführer Luigi Felicetti erläutert die wichtigsten Aspekte und Momente des Großen Krieges auf der Königin der Dolomiten

Weiter lesen ...

Veranstaltungen in Trentino