Dosso di Costalta vom Redebus Pass

Bergtour • Altopiano di Pine' und Valle di Cembra

Bergtour empfohlene Tour

Dosso di Costalta vom Redebus Pass

Bergtour · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
Logo Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: Laura Eccli, Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 8 6 4 2 km
Wanderung von Passo Redebus nach Dosso Costalta mit Augenblick auf Lagorai Dolomiten
mittel
Strecke 9,1 km
4:30 h
502 hm
502 hm
1.942 hm
1.458 hm
Eine sehr malerische Wanderung der leichten Reise, die vom Redebuspass zum Gipfel des Dosso di Costalta führt, dem berühmtesten und beliebtesten Berg des Plateaus an der Grenze zwischen Piné und dem Valle dei Mocheni. Gerade wegen dieser Grenzlage ist die panormana, die man von oben (1955 m) genießen kann, sehr groß und erstreckt sich von der Lagorai-Kette bis zu den Brenta-Dolomiten. Die Dauer der Hinfahrt beträgt etwa zweieinhalb Stunden und führt auf halbem Weg durch die Malga Cambroncoi (1710 m).
Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 13.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1942, 1.942 m
Tiefster Punkt
1458, 1.458 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 44,81%Pfad 55,17%
Naturweg
4,1 km
Pfad
5 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

DIE 10 WANDERREGELN
  • Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  • Wählt eine Wanderung, die Eure Kondition entspricht
  • Wählt die geeignete Ausrüstung
  • Beachtet die Wettervorhersagen
  • Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  • Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  • Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  • Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Bei Müdigkeit die Wanderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  • Im Notfall Rufnummer 112 wählen

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Piné Cembra - Tel. +39 0461 557028 - info@visitpinecembra.it - ​​​​www.visitpinecembra.it

Start

Redebus Pass (1.458 m)
Koordinaten:
DD
46.136644, 11.321460
GMS
46°08'11.9"N 11°19'17.3"E
UTM
32T 679311 5111849
w3w 
///keller.kampagne.nachmittags
Auf Karte anzeigen

Ziel

Gipfel des Mount Costalta

Wegbeschreibung

Nach dem Parken sind die Sat-Schilder zu sehen, die auf den Beginn des Wanderweges Nr. 404 Sat hinweisen, der zur Spitze des Dosso di Costalta führt.

Man geht bergauf in den Wald.

Der Weg führt bis zu einer von rechts kommenden Straße bergauf. Dann geht man nach links weiter, bis man die Wiese der Pez Alm (1582 m) und den Schotterweg verlässt und auf dem Wanderweg (Sat Schilder) weitergeht.

Nachdem man die Pez Alm erreicht hat, führt der Weg die Nordseite der Alm haltend wieder in den Wald.

Nach einer ersten Aufwärtsstrecke führt der Weg wellig durch den Tannenwald, bis zur letzten Aufwärtsstrecke auf der Wiese der Cambroncoi Alm (1709 m).

Bis zur Alm gehen und nach Erreichen der Almstraße an der Westseite des Gebäudes zur knapp unterhalb befindlichen Kehre absteigen.

Hier verlässt man den Weg Sat 404 und geht auf einem Schotterweg weiter.

An der Kehre geradeaus weitergehen und die ganze Almwiese überqueren (Schilder der Almenrunde).

Nach einem Becken des Wasserwerks am Schild wieder in den Wald kehren.

Der Schotterweg führt mit zahlreichen nahen Kehren etwas steil nach oben und in etwa 1850 m Höhe verlässt man erneut den lichter gewordenen Wald und an der Kreuzung mit dem Weg Sat 404 biegt man rechts ab und verlässt die Straße.

Auf dem Weg überwindet man die letzte Aufwärtsstrecke und den letzten Waldabschnitt, der die unterhalb befindliche Wiese mit der Wiese am Gipfel trennt.

Das Kreuz und einige große Steinmännchen weisen den Wanderer auf den Gipfel hin.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 in Richtung Montesover (Trento - Pergine - Baselga di Pinè - Montesover) oder die Linie B402 (Trento - Nogarè - Baselga di Pinè -Montesover) und steigen an der Haltestelle Centrale di Bedollo aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Stadt Bedollo mit dem Redebuspass verbinden, so dass der Abfahrtsort mit eigenen Mitteln erreicht werden muss.

Anfahrt

Aus dem Val dei Mocheni von Pergine Valsugana oder von der Hochebene von Pinè bergauf zum Redebus Pass (1453 m) fahren. Der Parkplatz befindet sich an der Seite der Hochebene von Pinè, an der rechten Straßenseite wenn man von Bedollo (Westen – Sat-Schild) heraufkommt.

Koordinaten

DD
46.136644, 11.321460
GMS
46°08'11.9"N 11°19'17.3"E
UTM
32T 679311 5111849
w3w 
///keller.kampagne.nachmittags
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco – Altopiano di Piné, Valli di Cembra e dei Mocheni 1:25.000 - N° 062

Kompass – Valsugana, Trento, Piné, Levico, Lavarone 1:50.000 - N° 75

Ausrüstung

Wanderschuhe, Regenjacke, Wanderstöcke, Getränke, Sonnencreme.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Dosso di Costalta vom "Senter dei Russi" (E457)
  • Trekking auf die Cima Pontara – Lemperg: zwischen der Hochebene von Pinè und dem Mocheni-Tal
  • Trekking auf den Berg Rujoch
  • Malga Stramaiolo - Ex Rifugio Tonini
  • Wanderung zur Schutzhütte Sette Selle
  • Karte / PorphyrTrekkingtour
    PorphyrTrekkingtour
  • Die Cascata del Lupo und die Pyramiden von Segonzano durchqueren das Val Regnana
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
502 hm
Abstieg
502 hm
Höchster Punkt
1.942 hm
Tiefster Punkt
1.458 hm
Hin und zurück

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

630 Ergebnisse
Senter de Vies (SAT 423) | © Garda Trentino

Senter de Vies (SAT 423)

Arca di Frà Porte | © Garda Trentino

L’Arca di Fraporte

Rifugio Velo della Madonna | © APT San Martino di Castrozza, Primiero e Vanoi

Malga Civertaghe - Rifugio Velo della Madonna (Weg 713)

Rifugio Maranza - Cima La Marzola. | © APT Trento, monte Bondone e Valle dei Laghi

Rifugio Maranza – Cima La Marzola

Dolomiti Palaronda Trek - 2. Etappe | © APT San Martino di Castrozza, Primiero e Vanoi

Dolomiti Palaronda Trek - 2. Etappe

Le famose cascate Nardis in Val Genova | © APT Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena

Wasserfälle des Val Genova

Senter de Malga Cor (SAT 457 bis) | © Garda Trentino

Senter de Malga Cor (SAT 457 bis)

SALITA AL MONTE CAREGA - VISITROVERETO | © APT Rovereto Vallagarina Monte Baldo

Aufstieg auf den Monte Carega

© Garda Trentino

Senter de Vies (SAT 423)

Anspruchsvoller Weg, der zum Gipfel des höchsten Berges der...

Weiter lesen ...
Arca di Frà Porte | © Garda Trentino

L’Arca di Fraporte

Die Gefühle beim Anblick dieses Naturschauspiels lassen sich nur...

Weiter lesen ...
Rifugio Velo della Madonna | © APT San Martino di Castrozza, Primiero e Vanoi

Malga Civertaghe - Rifugio Velo della Madonna (Weg 713)

Ein Wanderweg für gut vorbereitete und trainierte Exkursionisten zu...

Weiter lesen ...
Rifugio Maranza - Cima La Marzola. | © APT Trento, monte Bondone e Valle dei Laghi

Rifugio Maranza – Cima La Marzola

Außergewöhnlicher Aussichtspunkt zwischen dem Etschtal und dem...

Weiter lesen ...
© APT San Martino di Castrozza, Primiero e Vanoi

Dolomiti Palaronda Trek - 2. Etappe

Die zewite Etappe von Dolomiti Palaronda Trek Tour

Weiter lesen ...
Le famose cascate Nardis in Val Genova | © APT Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena

Wasserfälle des Val Genova

Emotionsreiche Tour zur Entdeckung der zahlreichen Wasserfälle des...

Weiter lesen ...
© Garda Trentino

Senter de Malga Cor (SAT 457 bis)

Von Malga Cita, in den Wäldern des Purtales, nach Malga Cor, an der...

Weiter lesen ...
SALITA AL MONTE CAREGA - VISITROVERETO | © APT Rovereto Vallagarina Monte Baldo

Aufstieg auf den Monte Carega

Wanderungen mit der Ausblick auf Pasubio

Weiter lesen ...