Wanderung zur Schutzhütte Brentei

Bergtour • Madonna di Campiglio, Pinzolo und Val Rendena

Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Wanderung zur Schutzhütte Brentei

Bergtour · Madonna di Campiglio, Pinzolo, Val Rendena
Verantwortlich für diesen Inhalt
VisitTrentino Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, VisitTrentino
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, VisitTrentino
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, VisitTrentino
  • /
    Foto: TRACCIAtour SRL, VisitTrentino
ft 8000 7500 7000 6500 6000 5500 5000 4500 6 5 4 3 2 1 mi Rifugio Vallesinella (1513 m) Rifugio Vallesinella (1513 m) MARIA E ALBERTO AI BRENTEI CASINEI CASINEI

Wanderung inmitten der Gipfel der Brenta-Dolomiten.
mittel
11,2 km
5:30 h
982 hm
982 hm
Entdecken Sie das phantastische Panorama der bekanntesten Felsnadeln der Brenta-Dolomiten in einer wahren Postkarten-Landschaft.

Die Schutzhütte, einer der schönsten der gesamten Dolomiten, ist der Ausgangspunkt für die wichtigsten Klettertouren im Brenta. Sie werden die zahlreichen Bergsteiger sehen, die die umliegenden Felswände erklimmen oder auf dem An- oder Rückmarsch von ihren Klettertouren sind.

Autorentipp

Diesen Sommer (2020) werden Renovierungsarbeiten gemacht. Die Hütte wird nur als Erfrischungspunkt geöffnet. 
outdooractive.com User
Autor
TRACCIAtour SRL
Aktualisierung: 06.07.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rifugio Brentei, 2182 m
Tiefster Punkt
Loc. Vallesinella, 1522 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

MARIA E ALBERTO AI BRENTEI
CASINEI
Rifugio Vallesinella (1513 m)

Sicherheitshinweise

1) Bereiten Sie Ihre Route vor

2) Wählen Sie eine Route, die für Ihre körperliche Verfassung geeignet ist

3) Wählen Sie eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung

4) Lesen Sie den Schnee-/Wetterbericht

5) Alleine aufbrechen ist riskanter

6) Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Route und über die ungefähre Uhrzeit Ihrer Rückkehr

7) Zögern Sie nicht, sich einem Experten anzuvertrauen

8) Achten Sie auf die Hinweise und Beschilderungen, die Sie auf der Strecke vorfinden

9) Zögern Sie nicht, zurück zu gehen

10) Sollten Sie Opfer eines Unfalls werden, rufen Sie die Notruf-Kurznummer 112

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

 

Der Abschnitt zwischen dem Sattel des Fridolin und der Schutzhütte Casinei kann sich bei Nässe als besonders rutschig erweisen.

Start

Ortschaft Vallesinella (1522 m)
Koordinaten:
DG
46.206624, 10.851571
GMS
46°12'23.8"N 10°51'05.7"E
UTM
32T 642835 5118671
w3w 
///angehoben.anfallen.zufällige

Ziel

Schutzhütte Brentei (2182m)

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt in der Ortschaft Vallesinella bei der gleichnamigen Schutzhütte. Man schlägt den Pfad 317 ein, der ein Stück weit durch den Wald führt und teils durch Wurzelwerk und Treppen charakterisiert ist. Nach ca. 45 Minuten Wanderung erreicht man die Schutzhütte Casinei (1825m). Nach einer verdienten Rast geht man weiter auf dem Pfad Nr. 318 in Richtung Schutzhütte Brentei. Der Pfad beginnt oberhalb der Vegetation zu steigen und führt diagonal zur Abzweigung „Valle del Fridolin“ (2043m).

Man folgt weiter der Wegmarkierung 318 in Richtung „Schutzhütte Brentei“. Man wandert auf dem  „Sentiero Bogani“ (Markierung 318), der leicht abwärts und dann mehrmals auf und ab führt. In diesem Abschnitt ist der Pfad zum Teil in den Fels gehauen und umfasst einige Brücken und Tunnels. Sehr charakteristisch. Der Pfad steigt dann wieder steil aufwärts und verläuft unterhalb der unglaublichen Westwand der „Punte di Campiglio“. Man erreicht den Wall auf der rechten Seite des Val Brenta Alta, wo sich die Schutzhütte Maria e Alberto ai Brentei befindet. Die Schutzhütte ist sehr suggestiv und bietet eine wundervolle Aussicht: eine fabelhafte Szenerie, überragt von der immensen Ostwand des Crozzon di Brenta und von der imposanten Cima Tosa, zusammen mit Cima Brenta der höchste Gipfel der Gruppe.

Der Rückweg folgt der gleichen Strecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Madonna di Campiglio auf der SS239 des Val Rendena (sowohl aus den Judikarien als auch aus dem Val di Sole kommend). Man fährt von Süden in den Ort (unterhalb des Tunnels) und folgt rechts der Beschilderung nach Vallesinella. Am Kreisverkehr zweigt man nochmals rechts ab nach Vallesinella – Loc. Palù. Die Zufahrtsstraße zur Schutzhütte untersteht der Verwaltung des Parks Adamello-Brenta, die den Zugang regelt (frei vor 7.30 Uhr).

Parken

Großer Parkplatz in der Ortschaft Vallesinella. Hinweis: die Zufahrtsstraße und der Parkplatz unterstehen der Verwaltung des Parks Adamello-Brenta.

Koordinaten

DG
46.206624, 10.851571
GMS
46°12'23.8"N 10°51'05.7"E
UTM
32T 642835 5118671
w3w 
///angehoben.anfallen.zufällige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderstiefel, Regenjacke, Kleidungsstücke zum Wechseln. Sinnvoll sind Teleskopwanderstöcke.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Wanderung zur Schutzhütte Casinei
  • Berghütten-Rundtour (Vallesinella-Casinei-Tuckett-Brentei)
  • Berghütten-Rundtour (Casinei, Brentei, Alimonta)
  • Brenta Dolomiten
  • Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei - Rifugio Brentei - Bocca di Brenta - Rifugio Pedrotti - Baito dei Massodi - Rifugio Selvata - Molveno
  • Wanderung zur Alimonta-Hütte (Rifugio Alimonta)
  • Monte Spinale - Rifugio Graffer
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,2 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
982 hm
Abstieg
982 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

572 Ergebnisse
Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

D01-D03 Der Sentiero del Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda...

D01-D03 Der Sentiero del Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda...

Ponale ist der bekannteste und meistbegangene Wanderweg im Garda...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

La Via Imperiale

La Via Imperiale

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und...

Die Alte Pinza-Straße

Die Alte Pinza-Straße

Die Wanderung folgt den Wanderweg 402 von Bocca di Trat, an der...

Cima Canfedin

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Laghi Corvo Seen

Laghi Corvo Seen

Bekannte, naturkundlich interessante Bergwandertour im oberen...

Cima Lancia  - Gruppo Presanella

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

Weiter lesen ...

D01-D03 Der Sentiero del Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda...

Ponale ist der bekannteste und meistbegangene Wanderweg im Garda...

Weiter lesen ...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

Weiter lesen ...

La Via Imperiale

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und...

Weiter lesen ...

Die Alte Pinza-Straße

Die Wanderung folgt den Wanderweg 402 von Bocca di Trat, an der...

Weiter lesen ...

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Weiter lesen ...

Laghi Corvo Seen

Bekannte, naturkundlich interessante Bergwandertour im oberen...

Weiter lesen ...

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Weiter lesen ...

Bergtour