Vom Passo Feudo bis zur Hütte Rifugio Torre di Pisa

Bergtour • Val di Fiemme

Drucken
GPX
KML
Fitness
Bergtour

Vom Passo Feudo bis zur Hütte Rifugio Torre di Pisa

Bergtour · Val di Fiemme
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRACCIAtour srl Verifizierter Partner 
  • Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    / Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    / Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    / Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    / Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    / Rifugio Torre di Pisa dal Passo Feudo.
    Foto: TRACCIAtour srl
Karte / Vom Passo Feudo bis zur Hütte Rifugio Torre di Pisa
2250 2400 2550 2700 2850 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Besteigen Sie die Schutzhütte Torre di Pisa, die ihren Namen einem nahe gelegenen schrägen Gipfel verdankt
mittel
4,1 km
3:30 h
496 hm
496 hm
Die Strecke zur Berghütte Torre di Pisa ist sehr eindrucksvoll und verspricht eine lohnende Wanderung mit schönem Panorama. Obgleich einfach, ist die Route niemals banal oder langweilig, und an jeder Ecke entdecken Sie eine neue Perspektive in einer Gegend der Dolomiten, die weniger bekannt und frequentiert ist.

Autorentipp

  1. Route für durchschnittlich trainierte Familien.
  2. Einige Teilstücke sind leicht exponiert: Passen Sie auf, wenn Sie die Wanderung mit Kindern machen.
  3. Ohne die Aufstiegsanlagen zu benutzen, können Sie bis zur Alpe di Pampeago fahren und in Prà del Vedel (1900 m) parken. In diesem Fall nimmt der zu überwindende Höhenunterschied um 175 m zu.
  4. Werfen Sie einen Blick nach Norden jenseits der Hütte in Richtung Campanili del Latemar: Dort reihen sich einige bizarre Dolomitengipfel aneinander.
outdooractive.com User
Autor
visit trentino
Aktualisierung: 06.09.2019

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2653 m
Tiefster Punkt
2167 m

Sicherheitshinweise

1) Bereiten Sie Ihre Route vor

2) Wählen Sie eine Route, die für Ihre körperliche Verfassung geeignet ist

3) Wählen Sie eine geeignete Ausstattung und Ausrüstung

4) Lesen Sie den Schnee-/Wetterbericht

5) Alleine aufbrechen ist riskanter

6) Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Route und über die ungefähre Uhrzeit Ihrer Rückkehr

7) Zögern Sie nicht, sich einem Experten anzuvertrauen

8) Achten Sie auf die Hinweise und Beschilderungen, die Sie auf der Strecke vorfinden

9) Zögern Sie nicht, zurück zu gehen                  

10) Sollten Sie Opfer eines Unfalls werden, rufen Sie die Notruf-Kurznummer 112

 

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Berghütte Rifugio Passo Feudo (2175 m) (2167 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.346865, 11.558378
UTM
32T 696856 5135768

Ziel

Berghütte Rifugio Passo Feudo (2175 m)

Wegbeschreibung

Folgen Sie am Pass dem Wanderweg Nr. 516 in Nordwestrichtung, der auf einem deutlich erkennbaren grasbewachsenen Grat verläuft, das an den Kalksteinfelsen endet, die den Beginn der „kleinen“ Latemargruppe kennzeichnen.

An der Kreuzung mit dem Wanderweg Nr. 22 (Wegweiser) biegen Sie rechts bergauf auf eine gepflasterte Straße ab. Dort beginnt der steilste, jedoch landschaftlich charakteristische Abschnitt des Aufstiegs zur Hütte.

Mit einigen Kehren führt der Weg bergauf in Richtung der Felswände, wo sich die Hütte in der Nähe der Cima Valbona befindet.

Nachdem Sie ein kleines Tal erreicht haben (auf der rechten Seite Geröll und Felsen), verlässt der Weg die Talmitte und steigt an einem Geröllkegel entlang mit kurz aufeinanderfolgenden Kehren und über einige Lawinenverbauungen nach oben.

Hinter einer Engstelle mit einem Geröllband rechts gelangen Sie auf eine schräge grasbewachsene Ebene und überwinden so einen ersten Felsengürtel, der die Zufahrtsstraße zur Hütte versperrt.

Dank einer Reihe von Stufen und zahlreichen Kehren lassen Sie auch dieses Teilstück hinter sich und nähern sich dem letzten Felsvorsprung unterhalb der Hütte, die von unten gut zu erkennen ist.

Der Weg führt rechts an einer kleinen Felsspitze mit Gipfelkreuz vorbei, und Sie durchqueren den oberen Teil des Val Bona, um auf einem letzten Teilstück mit Felsen und Stufen die Felsenterrasse zu erreichen, auf der sich die kleine Hütte Torre di Pisa (2671 m) befindet.

Die Rückkehr erfolgt auf demselben Weg.

Anfahrt

Die Route beginnt am Passo Feudo, der Bergstation der Aufstiegsanlagen in Pampeago. Um zum Pass zu gelangen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

-          von Predazzo mit der Kabinenbahn Latemar 2200 und einem Sessellift (Informationen, Öffnungszeiten und Preise: http://www.visitfiemme.it/cosa-fare/estate/latemar);

-          von der Alpe di Pampeago mit dem Sessellift Passo Feudo (32), knapp unterhalb des Parkplatzes in der Nähe des Verbotsschild an der Zufahrtsstraße zum Passo Pampeago.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Almweiden in Vardabe
    Feudo - Vardabe Wanderung
  • Pampeago - Maieran
    Pampeago - Maieran
  • Torre di Pisa Wanderung
  • Monte Cornon Wanderung
  • Spaziergang im Valmaggiore
  • Monte Mulat aus Zaluna
  • Wanderung zur Schutzhütte Paolina
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
496 hm
Abstieg
496 hm
Streckentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

519 Ergebnisse
Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

Der Sentiero della Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda Trentino

Der Sentiero della Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda Trentino

Die „Ponale“ ist der bekannteste und meistbegangene Wanderweg im...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

Geschlossen
La Via Imperiale

La Via Imperiale

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und...

Die Alte Pinza-Straße

Die Alte Pinza-Straße

Von Campi nach Riva del Garda auf einer Straße, die die Geschichte...

Cima Canfedin

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Laghi Corvo Seen

Laghi Corvo Seen

Bekannte, naturkundlich interessante Bergwandertour im oberen...

Cima Lancia  - Gruppo Presanella

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Geschlossen
Rifugio Taramelli

Rifugio Taramelli

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Entdecken Sie die suggestive Umgebung der Gipfel des Carega und die...

Geschlossen
Schutzhütte Cevedale «G. Larcher»

Schutzhütte Cevedale «G. Larcher»

Eine Schutzhütte inmitten von Seen und Gletschern. Angenehme...

Wanderung zur Schutzhütte Malga Campei di Sopra

Wanderung zur Schutzhütte Malga Campei di Sopra

Steigen Sie auf den Aussichtsbalkon der Schutzhütte Campei.

Senter del Pià (SAT 416)

Senter del Pià (SAT 416)

Route unter Wäldern und Schützengräben bis Bocca Casèt.

Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei -...

Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei -...

Unverpassbare Tour in das echte Herzen der Brenta Dolomiten.

Laghi di San Giuliano

Laghi di San Giuliano

Malerische Tour zu den herrlichen Alpenseen von San Giuliano und...

Vedetta Alta

Nice hike to Vedetta Alta stopping at some huts

Geschlossen

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

Weiter lesen ...

Der Sentiero della Ponale: ein Muss für Wanderer im Garda Trentino

Die „Ponale“ ist der bekannteste und meistbegangene Wanderweg im...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

Weiter lesen ...

La Via Imperiale

Das "Via Imperiale", von dem Sporeggiotal zu Banale. Echte und...

Weiter lesen ...

Die Alte Pinza-Straße

Von Campi nach Riva del Garda auf einer Straße, die die Geschichte...

Weiter lesen ...

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Weiter lesen ...

Laghi Corvo Seen

Bekannte, naturkundlich interessante Bergwandertour im oberen...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Weiter lesen ...

Rifugio Taramelli

Weiter lesen ...
Geschlossen

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Entdecken Sie die suggestive Umgebung der Gipfel des Carega und die...

Weiter lesen ...

Schutzhütte Cevedale «G. Larcher»

Eine Schutzhütte inmitten von Seen und Gletschern. Angenehme...

Weiter lesen ...

Wanderung zur Schutzhütte Malga Campei di Sopra

Steigen Sie auf den Aussichtsbalkon der Schutzhütte Campei.

Weiter lesen ...

Senter del Pià (SAT 416)

Route unter Wäldern und Schützengräben bis Bocca Casèt.

Weiter lesen ...

Madonna di Campiglio - Rifugio Vallesinella - Rifugio Casinei -...

Unverpassbare Tour in das echte Herzen der Brenta Dolomiten.

Weiter lesen ...

Laghi di San Giuliano

Malerische Tour zu den herrlichen Alpenseen von San Giuliano und...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Vedetta Alta

Nice hike to Vedetta Alta stopping at some huts

Weiter lesen ...

Bergtour