Der Wanderweg Maderlina

Wanderung • Altopiano di Pine' und Valle di Cembra

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Der Wanderweg Maderlina

Wanderung · Altopiano di Pinè, Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra S.Cons.r.l Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra S.Cons.r.l
  • /
    Foto: Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra S.Cons.r.l
  • /
    Foto: Azienda per il Turismo Altopiano di Piné e Valle di Cembra S.Cons.r.l
Karte / Der Wanderweg Maderlina
600 800 1000 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Eine durch Laubwälder führende Route, zum Großteil auf gepflasterten und unasphaltierten Straßen, mit verschiedenen Stellen von naturkundlichem Interesse.

leicht
9,5 km
3:00 h
539 hm
539 hm

Ein schöner, als Rundgang angelegter Wanderweg, mit keiner nennenswerten Höhendifferenz. Während der Wanderung hat man Gelegenheit, die Überreste eines alten Kalkofens zu besichtigen sowie die charakteristischen Hütten - aus Porphyrstein und Holz gefertigt -, die am Weg liegen. Dieser Rundgang empfiehlt sich besonders wegen seines herrlichen Panoramas auf die Brentagruppe, und auch des Besuchs der kleinen Kirche „San Leonardo“.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1081 m
Tiefster Punkt
580 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Bereitet Eure Wanderung sorgfältig vor
  • Wählt eine Wanderung, die Euer Kondition entspricht
  • Wählt die geeignete Ausrüstung
  • Beachtet die Wettervorhersagen
  • Besser nicht alleine aufbrechen! Nehmt in jedem Fall ein Handy mit!
  • Hinterlasst Informationen über Eure Wanderung und die Uhrzeit Eurer Rückkehr
  • Bei Unsicherheit immer besser mit einem Wanderführer die Route unternehmen
  • Achten auf Schilder und Hinweise am Wegesrand
  • Bei Müdigkeit die Wnaderung nicht fortsetzen, sondern zurückkehren
  • Im Notfall Rufnummer 112 wählen

 

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

Auch auf eher kurzen und einfachen Wanderungen sollten Sie immer alles Notwendige dabei haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben und für den Fall der Fälle, zum Beispiel plötzliche Gewitter oder ein abruptes Formtief vorbereitet zu sein.

In den Rucksack gehören:

  • Trinkflasche (1 l)
  • Proviant (zum Beispiel energiereiche Snacks wie Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Windjacke
  • Fleecepulli
  • T-Shirt und Socken zum Wechseln (am besten in einem Plastikbeutel verpackt)
  • eine lange Hose (diese sollten Sie zumindest im Rucksack dabei haben)
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Notfall-Pfeife
  • Notfall-Rufnummer der Bergrettung Soccorso Alpino 112

Zum Weg und zur Jahreszeit passendes Schuhwerk. Viele der Wege sind uneben und holprig. Die Schuhe sollten daher über den Knöchel reichen, um guten Halt zu bieten und vor Zerrungen und Verstauchungen zu schützen.

Und natürlich nicht zu vergessen...eine Fotokamera, mit der Sie Ihre Tour auf Bildern verewigen.

Start

Lisignago (579 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.160363, 11.186578
UTM
32T 668820 5114189

Ziel

Lisignago

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt beim Parkplatz von Lisignago, gleich hinter der Kirche. Dort wird die Staatsstraße vom Val di Cembra überquert. Auf dem markierten SAT-Weg 416 geht es für kurze Zeit bergauf, dann wird gleich links auf eine Asphaltstraße abgebogen und den Wegweisern zur „Capanna Maderlina“ gefolgt. Die Asphaltstraße weicht einer Schotterstraße, die wiederum auf eine mit Porphyr gepflasterte Straße übergeht. Beim „Rio/Bach Gian“ kann man leicht westwärts (links) auf eine Straße abzweigen, um die Überreste eines ehemaligen Kalkofens zu besichtigen. Eine aus Naturstein gefertigten Struktur, die früher zur Herstellung von Kalk diente. Nur wenige Meter nach der Abzweigung zum Kalkofen biegt man auf einen Saumpfad ein, der rechts bergauf führt (das Schild weist die Richtung Capanna Maderlina–Lago Santo). In wenigen Minuten mündet man auf die, nun wieder gepflasterte Forststraße ein und setzt den Weg bis zur Asphaltstraße fort, die zur Schutzhütte führt. Vor der Schutzhütte lohnt sich die Rast in der Feuchtzone, um das wunderschöne Panorama auf die Brentagruppe zu genießen. Kurz vor der Schutzhütte wird rechts auf die Straße mit festgestampften Boden eingebogen (Forststraße Pernaia). In „Palù Poz“ lassen wir die Abzweigung zum Lago Santo unbeachtet und folgen dem Weg in Richtung Pernaia-Lisignago, und zwar auf der Straße Nr. 416. An ihr befinden sich zahlreiche Lichtungen mit typischen Hüten aus Porphyr und Holz. Auf gleicher Höhe mit der Hügelkuppe, dort, wo die Straße bergab führt, schlagen wir links den Traktorenweg ein (mit Wegweiser markiert), umgehen die Stange, auf gleicher Höhe mit einer Hütte, die sich auf einer weiten Lichtung befindet, und folgen dem Weg durch den Mischwald – Buchen und Schwarzkiefern -, bis nach „Piz delle Agole“, einem idyllischen Aussichtspunkt, der, zwischen Föhren, den Blick auf das Valle di Cembra und die westlichen Ausläufer der Lagoraigruppe freigibt. Ein Saumpfad bringt uns neuerlich auf die Forststraße. Auf gleicher Höhe mit der ersten Rechtskurve begeben wir uns auf einen Traktorenweg, der dann zum Saumpfad wird, um weiter talwärts die Forststraße zu kreuzen. Nun ist es nicht mehr weit bis zur Ortschaft, und in Kürze erreichen wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung. Vom Parkplatz in Lisignago besteht die Möglichkeit, die Wanderung fortzusetzen und auf der Asphaltstraße bis zur alten, kleinen Kirche „San Leonardo“ zu gehen, die sich auf einem, in Richtung Wildbach Avisio, überhängenden Hügel befindet. Die kleine Kirche bietet als Sehenswürdigkeiten ihr Portal aus dem 19. Jh, ihren Kirchturm mit Kappe und die 2002 gegossene Glocke mit dem Dekor des Kunstmalers Marco Arman. Das Kircheninnere ist mit einem wertvollen Freskenzyklus aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts verziert, von einem aus dem Val di Fiemme stammenden Wandermaler gefertigt.

Anfahrt

Auf der Brenner-Autobahn A22, sowohl von Süden als auch von Norden kommend, Ausfahrt bei der Mautstelle Trento nord (Trient Nord) (Entfernung von der Mautstelle 22,5 Km), auf der Bundesstraße 12 des Brenners Richtung Norden fahren bis zur Abzweigstelle Lavis, dann auf der Bundesstraße 612 Lavis - Castello di Fiemme weiterfahren bis ins Cembratal.

Parken

Parkplatz von Lisignago, hinter der Kirche.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Der Wanderweg Lago Santo
  • Route durch das Naturreservat Laghestel
  • Itinerario lago di Valda - Castion
  • Trekking al Monte Calisio.
    Trekking zum Monte Calisio
  • Fai della Paganella - Percorso dell'otto
  • Fai della Paganella - sentiero dei Belvedere
  • Fai della Paganella - Sentiero dei Reti
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
539 hm
Abstieg
539 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

392 Ergebnisse
In das Herzen der Brenta Dolomiten

In das Herzen der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Running Ces mit Kindern

Running Ces mit Kindern

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Geschlossen
Caderzone Terme - Passeggiata della Salute

Caderzone Terme - Passeggiata della Salute

Malga Juribello

Malga Juribello

Footpath Pian di Mela

Footpath Pian di Mela

Easy walking track suitable for everyone.

Geschlossen
Rundwanderung Doss del Sabion

Rundwanderung Doss del Sabion

Wunderschöner Ringwanderweg in den Brentadolomiten, ein...

38 - Giro del Lago da Nosellari

38 - Giro del Lago da Nosellari

Il bel lago di Lavarone è facilmente raggiungibile da Nosellari...

Waldspaziergang in dem Dorf Bellamonte

Waldspaziergang in dem Dorf Bellamonte

Geschlossen
14 - Giro del Naoch

14 - Giro del Naoch

Naoch (o Nauch) è toponimo di derivazione tedesco-cimbra e e sta a...

Geschlossen
Durch die Feldern rund um die Burg Castel Campo

Durch die Feldern rund um die Burg Castel Campo

Schöner Kultur-Spaziergang auf den Spuren der Aristokraten und...

Wanderung zur Schutzhütte Potzmauer

Wanderung zur Schutzhütte Potzmauer

Entdecken Sie den Zauber und die Stille der Berge des Val di Cembra.

13 - Salita al Forte

13 - Salita al Forte

Forte Sommo alto è il forte austriaco più piccolo della cintura...

Rund um die Burg „Castel Restor“ und durch seine Gemeinden

Rund um die Burg „Castel Restor“ und durch seine Gemeinden

Fai della Paganella - Alberto Ardito Weg

Fai della Paganella - Alberto Ardito Weg

Einfache Familienwanderung durch die Wälder von Fai della Paganella.

15 - Giro del Neizzen

15 - Giro del Neizzen

Serrada si trova in un'amena conca prativa, a dispetto del nome uno...

Geschlossen

In das Herzen der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Weiter lesen ...

Running Ces mit Kindern

Weiter lesen ...
Geschlossen

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Weiter lesen ...

Caderzone Terme - Passeggiata della Salute

Weiter lesen ...

Malga Juribello

Weiter lesen ...
Geschlossen

Footpath Pian di Mela

Easy walking track suitable for everyone.

Weiter lesen ...

Rundwanderung Doss del Sabion

Wunderschöner Ringwanderweg in den Brentadolomiten, ein...

Weiter lesen ...

38 - Giro del Lago da Nosellari

Il bel lago di Lavarone è facilmente raggiungibile da Nosellari...

Weiter lesen ...
Geschlossen

Waldspaziergang in dem Dorf Bellamonte

Weiter lesen ...
Geschlossen

14 - Giro del Naoch

Naoch (o Nauch) è toponimo di derivazione tedesco-cimbra e e sta a...

Weiter lesen ...

Durch die Feldern rund um die Burg Castel Campo

Schöner Kultur-Spaziergang auf den Spuren der Aristokraten und...

Weiter lesen ...

Wanderung zur Schutzhütte Potzmauer

Entdecken Sie den Zauber und die Stille der Berge des Val di Cembra.

Weiter lesen ...

13 - Salita al Forte

Forte Sommo alto è il forte austriaco più piccolo della cintura...

Weiter lesen ...

Rund um die Burg „Castel Restor“ und durch seine Gemeinden

Weiter lesen ...

Fai della Paganella - Alberto Ardito Weg

Einfache Familienwanderung durch die Wälder von Fai della Paganella.

Weiter lesen ...
Geschlossen

15 - Giro del Neizzen

Serrada si trova in un'amena conca prativa, a dispetto del nome uno...

Weiter lesen ...

Wanderung