Baffaure-Wanderung

Wanderung • Val di Fassa

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Baffaure-Wanderung

Wanderung • Val di Fassa
Verantwortlich für diesen Inhalt
TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
  • Trekking del Baffaure.
    / Trekking del Baffaure.
    Foto: TRACCIAtour srl
Karte / Baffaure-Wanderung
1800 1950 2100 2250 2400 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6 1.8 2 2,1 km Länge

Die Route führt bergauf vom Val San Nicolò, einem herrlichen Seitental des Val di Fassa, bis zu den grünen Baffaure-Wiesen, einem richtigen natürlichen botanischen Garten. Sie genießen eine beeindruckende Naturlandschaft und atemberaubende Ausblicke auf die gesamte Rosengartengruppe und das Valacia, insbesondere Costabella. Märchenhaft ist auch der Blick auf das darunterliegende Val San Nicolò.
mittel
2,1 km
3:00 h
495 hm
495 hm

Autorentipp

Obwohl die Route nicht vom trentinischen Alpenverein SAT katalogisiert ist, ist sie gut ausgeschildert, deutlich zu erkennen und gut ausgebaut.
outdooractive.com User
Autor
visit trentino
Aktualisierung: 29.01.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2164 m
1718 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Obwohl die Route nicht vom trentinischen Alpenverein SAT katalogisiert ist, ist sie gut ausgeschildert, deutlich zu erkennen und gut ausgebaut.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Ausrüstung

Bergschuhe, Kleidung zum Wechseln, Fotoapparat

Start

Sauch – Val San Nicolò (1737 m) (2162 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.428726, 11.731683
UTM
32T 709877 5145309

Ziel

Baffaure di Sopra – Hütte Rifugio Baita Cuz (2195 m)

Wegbeschreibung

Der Wanderweg beginnt in Sauch unmittelbar am Parkplatz (1737 m), wo Sie Ihren Pkw abstellen.

An einem Holzhäuschen auf der linken Seite unterhalb einer großen Wiese befindet sich eine gut sichtbare Schautafel. Der Pfad startet genau neben dem Verbotsschild an der Straße, die vertikal durch die Wiese in den Wald führt. Am Anfang wandern Sie auf einem schmalen Saumpfad, der durch dichte Vegetation nach oben steigt und bald in einen gut ausgebauten, deutlich erkennbaren Wanderweg mündet. Dank einiger Zickzack-Kurven gewinnen Sie im Wald ziemlich schnell an Höhe. Lassen Sie auf einer Höhe von 1835 m eine Linksabzweigung (Wanderweg „sot i maerins“) hinter sich, und setzen Sie Ihren Weg geradeaus bergauf fort. Bald biegt der Weg nach links und quert idyllisch gelegene Wiesen, und das Panorama wird zunehmend beeindruckender. Sie passieren einen auf der Schautafel gekennzeichneten Aussichtspunkt (links) und gelangen in der Nähe der Baita Cuz (2195 m), die sich für eine Rast anbietet, auf die saftig grünen Wiesen Baffaure di Sopra.

Auf diesem Aussichtsbalkon genießen Sie einen herrlichen Blick auf die gesamte Lagorai-Kette, das Valacia, die Costabella, das Valle di San Nicolò und die Monzoni.

Zurück geht es auf demselben Weg.

Anfahrt

Der Ausgangspunkt für diese Wanderung ist der Parkplatz in Sauch (1737 m) im Val San Nicolò, einem beeindruckenden Seitental des Val di Fassa. Um den Parkplatz zu erreichen, folgen Sie der Staatsstraße SS 48 Val di Fiemme e Fassa bis Pozza di Fassa, wo Sie die Straße ins Val San Nicolò nehmen. Sie kommen an den Restaurants/Hütten Soldanella und Crocefisso vorbei und fahren im Tal weiter bis zum Parkplatz (gebührenpflichtig).
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Trekking al Rifugio San Nicolò.
    Wanderung zur Hütte San Nicolò
  • Rifugio Taramelli
    Rifugio Taramelli
  • Punta Valacia
    Punta Valacia
  • Sasso delle Undici da Val Monzoni
    Vom Val Monzoni zum Sasso delle Undici
  • Wanderung Schutzhütte Tobià del Giagher – Sella Brunech
  • Wanderung zur Schutzhütte Gardeccia
  • Wanderung zur Schutzhütte Stella Alpina Spiz Piaz
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,1 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
495 hm
Abstieg
495 hm
Streckentour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

440 Ergebnisse
In das Herz der Brenta Dolomiten

In das Herz der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Valmaggiore mit Kinderwagen

Valmaggiore mit Kinderwagen

Malga Valmaggiore befindet sich im gleichnamigen Tal und liegt wie...

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Der Ausflug zu den Bombasel-Seen ist einer der einfachsten im...

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Heute wandern wir mit Kinderwagen zur Liegalm, wo uns eine herrliche...

Running Ces mit Kindern

Running Ces mit Kindern

Guagiola

Guagiola

Cima Pratofiorito

Cima Pratofiorito

Trekking nach San Valentino und der Tenna Festung

Trekking nach San Valentino und der Tenna Festung

Die Sicht über die Caldonazzo- und Levicoseen ist atemberaubende.

Punta Valacia

Punta Valacia

Monte Mulat aus Zaluna

Monte Mulat aus Zaluna

Der Monte Mulat erhebt sich winkelig am Kopfe des Grates, der...

Passo Oclini - Malga Coradin

Passo Oclini - Malga Coradin

Colbricon-Seen und Ces Alm

Colbricon-Seen und Ces Alm

Diese traditionelle Wanderung im Gebiet von San Martino di Castrozza...

Malga Dal Sass

Malga Dal Sass

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Pampeago - Maieran

Pampeago - Maieran

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

In das Herz der Brenta Dolomiten

Einfache Strecke, auch für Kinder geeignet, aber trotzdem ganz...

Weiter lesen ...

Valmaggiore mit Kinderwagen

Malga Valmaggiore befindet sich im gleichnamigen Tal und liegt wie...

Weiter lesen ...

Bombasel Seen mit Kindertragerucksack

Der Ausflug zu den Bombasel-Seen ist einer der einfachsten im...

Weiter lesen ...

Mit Kinderwagen von Lavazè Pass bis Liegalm

Heute wandern wir mit Kinderwagen zur Liegalm, wo uns eine herrliche...

Weiter lesen ...

Running Ces mit Kindern

Weiter lesen ...

Cima Pratofiorito

Weiter lesen ...

Trekking nach San Valentino und der Tenna Festung

Die Sicht über die Caldonazzo- und Levicoseen ist atemberaubende.

Weiter lesen ...

Punta Valacia

Weiter lesen ...

Monte Mulat aus Zaluna

Der Monte Mulat erhebt sich winkelig am Kopfe des Grates, der...

Weiter lesen ...

Passo Oclini - Malga Coradin

Weiter lesen ...

Colbricon-Seen und Ces Alm

Diese traditionelle Wanderung im Gebiet von San Martino di Castrozza...

Weiter lesen ...

Malga Dal Sass

Weiter lesen ...

Capanna Cervino - Rifugio Segantini

Weiter lesen ...

Pampeago - Maieran

Weiter lesen ...

Spaziergang in Varena - Der Kirschbaum und das Kruzifix

Ein mittellanger Spaziergang am Ende des Dorfes, durch den Wald und...

Weiter lesen ...

Wanderung