Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Trekking zum Monte Cogne

Bergtour • Altopiano di Pine' und Valle di Cembra

Bergtour empfohlene Tour

Trekking zum Monte Cogne

Bergtour · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra
Logo APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
  • /
    Foto: Federico Monegatti, APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Interessante Wanderung auf einem der panoramischsten Gipfel unseres Gebietes.
mittel
Strecke 4,2 km
2:00 h
469 hm
3 hm
Der Monte Cogne ist ein Gipfel in strategischer Lage. Diese Wanderung wird von der Vernera Alm ausgehend vorgeschlagen, um bis zum Gipfel den grossen Rückgrat zwischen der Hochebene von Pinè und dem Valfloriana zu erreichen.

Autorentipp

Unter den Sehenswürdigkeiten entlang der vorgeschlagenen Route markieren wir Località Cimatti und den Panoramaguckel des Monte Cogne.
Profilbild von Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Autor
Responsabile A.p.T Piné Cembra SS
Aktualisierung: 20.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.144 m
Tiefster Punkt
1.675 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad nach der gemeinsamen Symbolik: EE-Strecke (auf Wanderwegen und Wanderwegen).

Externe Risiko entlang des Weges: unzureichende Beschilderung auf dem Wegabschnitt zwischen den Steigen 468 und 469.

 

Die Befahrbarkeit von Routen im Gebirge hängt eng mit den jeweiligen Gegebenheiten zusammen und hängt daher von Naturereignissen, Umweltveränderungen und Witterungsbedingungen ab. Aus diesem Grund können sich die Informationen auf dieser Karte geändert haben. Informieren Sie sich vor der Abreise über den Status der Route und kontaktieren Sie den Hüttenbetreiber auf Ihrer Route, die Bergführer, die Besucherzentren der Naturparks und die Tourismusbüros. Ausserdem gilt Folgendes:

  • Studiere und bereite deine Reiseroute gut vor
  • Wählen Sie einen Pfad, der Ihrer körperlichen Verfassung entspricht
  • Tragen Sie geeignete Kleidung und Ausrüstung
  • Siehe den Meteorologie-Bulletin
  • Allein zu gehen ist riskant, nimm dein Handy mit.
  • Hinterlassen Sie Informationen über Ihre Reiseroute und die ungefähre Rückkehrzeit
  • Wenn Sie nicht sicher sind, zögern Sie nicht, sich an einen Profi
  • Achten Sie auf die Beschilderung und Beschilderung auf dem Weg
  • Wenn Sie müde sind oder Probleme haben, zögern Sie nicht, Ihre Schritte zurückzukehren
  • Bei einem Unfall rufen Sie die Nummer 112 an.

Weitere Infos und Links

https://www.visitpinecembra.it/

Start

Vernera Alm (1.676 m)
Koordinaten:
DD
46.217166, 11.352222
GMS
46°13'01.8"N 11°21'08.0"E
UTM
32T 681422 5120866
w3w 
///weltraum.nebenbei.geweckt

Ziel

Vernera Alm

Wegbeschreibung

Von der Vernera Alm folgen Sie dem gut sichtbaren Forstweg in südlicher Richtung, der zur kleinen Alpinkirche führt und dann weiter bis zur Ortschaft Camorè (gegenwärtig sind die Hütten). Lassen Sie sich nicht von einer Forststrasse täuschen, die nach links abbiegt, sondern folgen Sie der Hauptstrasse bis nach Camorè (ca. 1,7 km vom Start). Nun verlassen Sie die Forststrasse für einen Weg auf der linken Seite mit Hinweisschildern für «Alga Vasoni High und Alga Fregasoga» Weg Nummer 468; der Weg führt konstant durch den Fichtewald. Bei den Schildern angekommen, die «Alga vasoni alti und Refugio tonini» wieder vorschlagen, biegen Sie links ab und verlassen den Weg 468, auf einen deutlichen Weg mit Hinweisschildern nach «Cimatti e Monte Cogne»; Die Tabelle ist an einem grossen Baum befestigt und nicht an einem Holzpfahl zusammen mit den anderen. Folgen Sie diesem Weg kurz sind wir in der Ortschaft Cimatti ausserhalb des Waldes. Nun geht es auf dem Weg Nr. 469 und mit Hinweisschildern «Passo Mirafiori e Monte Cogne» weiter auf angenehmer Steigung bis zum Monte Frattoni und dann bis zum Gipfel des Monte Cogne. Sehr aufregend ist die Ankunft auf dem Gipfel über den grossen Rücken, der die Wasserscheide zwischen der Hochebene von Pinè und dem Valfloriana bildet. Auf dem Gipfel angekommen, müssen wir uns um 360 Grad drehen, um die Hunderte von Bergen zu bewundern, die uns umgeben; von den nächstgelegenen Bergen wie dem Berg Fregasoga, dem Schaufel der Busse und dem Rujoch bis hin zur Marmolada mit ihrer herrlichen, bis zu 1000 Meter hohen, felsigen Südwand, der Ortler-Cevedale-Gruppe und der Brenta-Gruppe. Speziell ist auch der Blick auf die Hochebene, mit den zwei Seen, die den Himmel spiegeln. Die Rückfahrt erfolgt auf der gleichen Strecke wie die Hinfahrt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Busbahnhof Trient nehmen Sie die Linie B403 Richtung Montesover (Trient – Pergine – Baselga di Pinè – Montesover) oder die Linie B402 (Trient – Nogarè – Baselga di Pinè – Montesover) und steigen Sie in Montesover aus. Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel, die die Ortschaft Montesover mit der Malga Vernera verbinden, daher muss der Ausgangspunkt mit eigenen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Anfahrt

Von der Brennerautobahn A22 (von Süden kommend Ausfahrt Trento Sud – von Norden kommend Ausfahrt Trento Nord) und von der Brennerautobahn 12 fahren Sie auf der S. S. 47 des Valsugana nach Pergine Valsugana – Padua bis zur Abzweigung von Mochena nach Hochebene Piné, dann auf der S. P. 71 in Richtung Lona-L Ausfahrt Montesover und Sover, fahren Sie nach Montesover und folgen Sie der Beschilderung zur Vernera Alm; Von hier aus erreichen wir nach mehreren Kehren und ca. 15 Minuten mit dem Auto die Vernera Alm.

Parken

Sie können bei Malga Vernera parken.

Koordinaten

DD
46.217166, 11.352222
GMS
46°13'01.8"N 11°21'08.0"E
UTM
32T 681422 5120866
w3w 
///weltraum.nebenbei.geweckt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Bei relativ kurzen und reibungslosen Ausflügen ist es immer besser, gut gerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu ersparen und unvorhergesehene Stürme oder Energieausfälle zu bewältigen.

Im Rucksack ist es gut zu tragen:

  • Borasse (1L)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Windschutzjacke
  • ein Fläschchenmuster
  • Ersatz-T-Shirt und -Socken (möglicherweise in einer Plastiktüte verschlossen)tragen oder zumindest eine lange Hose im Rucksack mitbringen
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrillen
  • Handschuhe
  • pfeife, um im Notfall aufgespürt zu werden
  • Notrufnummer für den Notfall Alpine Rettungsdienst 112

Tragen Sie auch Schuhe, die der Strecke und der Jahreszeit angepasst sind. Die Ebene der Fusswege kann uneben oder nicht verbunden sein, und ein Paar Stiefel wird Sie vor Verzerrungen schützen.

Und zum Schluss: Vergessen Sie nicht die Kamera! Es wird dazu dienen, die Wanderung und die unzähligen atemberaubenden Ausblicke zu verewigen.

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Weg des alten Handwerks
  • Trekking Baitol - Kreuzspitz
  • Der Naturkundepfad von laghetto Vedes
  • Malga Stramaiolo - Ex Rifugio Tonini
  • Trekking auf den Berg Rujoch
  • Trudner Hornalm
  • Die Cascata del Lupo und die Pyramiden von Segonzano durchqueren das Val Regnana
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
4,2 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
469 hm
Abstieg
3 hm
aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour Heilklima

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

608 Ergebnisse
Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Die Alte Pinza-Straße

Die Alte Pinza-Straße

Cima Canfedin

Cima Canfedin

Laghi Corvo Seen

Laghi Corvo Seen

Cima Lancia  - Gruppo Presanella

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Rifugio Taramelli

Rifugio Taramelli

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Rifugio Croz dell'Altissimo - Val Perse - Rifugio Tuckett

In das wilde Herzen der Brenta Dolomiten.    

Weiter lesen ...

Rundwanderung mit Besteigung des Kornigls, der Schöngrub und der...

Erlebnisreiche Tagestour, die die schönsten Gipfel und Grate der...

Weiter lesen ...

Die Alte Pinza-Straße

Die Wanderung folgt den Wanderweg 402 von Bocca di Trat, an der...

Weiter lesen ...

Cima Canfedin

Herrliche Tour, 360° Panoramen auf das ganze Trentino.

Weiter lesen ...

Laghi Corvo Seen

Naturkundlich interessante Wanderung im oberen Val di Rabbi im...

Weiter lesen ...

Cima Lancia - Gruppo Presanella

Salita a Cima Lancia con bellissima vista a 360°

Weiter lesen ...

Rifugio Taramelli

Tranquillo trekking alla portata di tutti al rifugio Taramelli

Weiter lesen ...

Wanderung zur Schutzhütte Passo Pertica

Entdecken Sie die suggestive Umgebung der Gipfel des Carega und die...

Weiter lesen ...

Bergtour