Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Momentan geschlossen

Regnana - Valle dei Mocheni

Mountainbike • Altopiano di Pine' und Valle di Cembra

Mountainbike empfohlene Tour

Regnana - Valle dei Mocheni

Mountainbike · Altopiano di Pinè,Valle di Cembra · geschlossen
Logo APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: APT - Altopiano di Piné e Valle di Cembra
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 35 30 25 20 15 10 5 km
Eine Einsatz abverlangende Route, die in das obere „Val Regnana” führt, eine weite Runde im „Valle dei Mocheni” einschließt, und schließlich über den „Redebus-Pass” wieder auf die Hochebene von Piné zurückführt. Man folgt der Asphaltstraße hinauf zum „Passo del Redebus”.
geschlossen
schwer
Strecke 36,3 km
4:00 h
1.699 hm
1.701 hm
Eine Einsatz abverlangende Route, die in das obere „Val Regnana” führt, eine weite Runde im „Valle dei Mocheni” einschließt – durch die Ortschaften Sant’Orsola und Palù del Ferina -, und schließlich über den „Redebus-Pass” wieder auf die Hochebene von Piné zurückführt. Sie verläuft abwechselnd auf Asphalt- und Schotterstraßen, mit zum Teil der starken Steigungen und atemberaubenden Abfahrten. Besonders erwähnenswert, ist der sehr technische Single Track, gleich nach der Malga/Alm Cambroncoi.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.689 m
Tiefster Punkt
810 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Die oben genannten Straßen, Wege und Pisten werden oft auch in Gegenrichtung genutzt. Achten Sie daher bitte auf andere Fußgänger, Fahrräder und Autos.
  • Nehmen Sie auf den Wegen und an engen Stellen immer Rücksicht auf Ausflügler und verhalten Sie sich umsichtig; verlangsamen Sie Ihre Fahrt und halten Sie bei Bedarf an.
  • Tragen Sie immer einen Helm und unterschätzen Sie nicht den Schwierigkeitsgrad der Tour.
  • Bitte nehmen Sie den Abfall mit
  • Halte sich unbedingt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und fahre mal kontrolliert.

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Start

Stramaiolo (1.054 m)
Koordinaten:
DD
46.159934, 11.299377
GMS
46°09'35.8"N 11°17'57.8"E
UTM
32T 677530 5114387
w3w 
///kunstgeschichte.sorge.empört

Ziel

Stramaiolo

Wegbeschreibung

Auf der Passhöhe wird rechts auf die Forststraße zur „Malga/Alm Cambroncoi“ abgebogen. Kurz unter der Alm in östliche Richtung abbiegen und auf einer Schotterstraße etwa 100 m im flachen Gelände bis zu einer Viehtränke fahren. Dort beginnt ein sehr technischer Single Track, der nur durch einen kurzen Straßenabschnitt unterbrochen wird. Von der Straße weg geht es auf einem Pfad bergab, der durch einige Kehren bis hinunter zum Weidegelände führt. Am Ende der Weide gelangt man auf einem Trampelpfad bis zur Forststraße. Nach weiteren 100 m Talfahrt verlässt man die Straße und setzt seine Tour auf dem nach Sant’Orsola ausgeschilderten Weg fort, der durch den unterhalb liegenden Wald führt. Ihm folgt man bis zur unasphaltierten Forststraße. Nun geht es über einen kurzen asphaltierten Abschnitt, und bei der Abzweigung auf einer flachen Schotterstraße, mit Wegweiser „S. Orsola“, bis in die Ortschaft. Stets weiter bergab wird der „Rio Fersina” überquert, und auf der anderen Hangseite des Tals geht es wieder bergan. Nach der Kirche „San Francesco” gelangt man auf die Landesstraße, der man kurze Zeit bergab folgt. Gleich nach dem Restaurant „Negritella” führt eine steile Asphaltstraße bis hinauf nach „Kisereck“. Bei der ersten Kurve verlässt man die Asphaltstraße und fährt auf einer Schotterstraße in nördliche Richtung (Tuneger). An Gehöften vorbei erreicht man eine gepflasterte Straße, die sich steil bergab mit einer Asphaltstraße verbindet. Bis zu den ersten Häuser geht es bergauf, dann links auf einer Schotterstraße eben weiter. Eine verhältnismäßig eben verlaufende Strecke, nur von einer steilen Rampe unterbrochen, bringt zur Asphaltstraße in Richtung „Rindel“. Nun führt die Strecke bergab bis zur Landesstraße. Und wieder bergauf bis zur Kirche von „Palù di Fersina”, und weiter, stets bergwärts, auf einer asphaltierten Seitenstraße. Nach einigen Kurven geht die Straße in einen Weg über, bis man neuerlich eine Asphaltstraße erreicht, auf der man wieder bis zum „Redebus-Pass“ abfahren und den Rückweg zur Hochebene von Piné antreten kann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auto Auf der Brenner-Autobahn A22 sowohl (Von Süden Ausfahrt Trento Süd - Nord Ausfahrt Trento Nord), oder von der Bundesstraße 12 des Brenners auf der Valsugana-Bundesstraße 47 Richtung Pergine Valsugana Padova weiterfahren bis zur Abzweigstelle Mochena in Richtung Piné Hochebene und dannweiter auf der Provinzstraße 83 von Piné.

Koordinaten

DD
46.159934, 11.299377
GMS
46°09'35.8"N 11°17'57.8"E
UTM
32T 677530 5114387
w3w 
///kunstgeschichte.sorge.empört
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Mtb mit schmutzfreien Reifen
  • Helm
  • Brille
  • Reparatursatz
  • Erste-Hilfe-Kits
  • Wasser
  • Snack
  • Karte
  • Winddichte Jacke für Skifahren

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • 865 - Dosso di Segonzano – mit Start in Bedollo
  • Panoramen und önogastronomische Spezialitäten des Piné Plateaus
  • 870 - Etappe 2 - Grand Tour Dolomiti Lagorai Bike
  • 863 - Rundfahrt von Ceramonte
  • Dosso di Segonzano – mit Start in Segonzano
  • Rundfahrt auf der Höhe des Mocheni-Tals mit Start und Ankunft in Piné
  • Fahrt um die Seen: Serraia, Piazze, Buse
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
36,3 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.699 hm
Abstieg
1.701 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.


Ihnen könnte ebenso gefallen ...

410 Ergebnisse
Valsorda Enduro Trail-Val Zortei - Tour 2270

Valsorda Enduro Trail-Val Zortei - Tour 2270

Tour Val Rendena

Tour Val Rendena

Trail Via Vecchia

Trail Via Vecchia

Tour Daone-Pass

Tour Daone-Pass

MTB - Der Berggipfel Pizzo und die Schützengraben des Ersten...

MTB - Der Berggipfel Pizzo und die Schützengraben des Ersten...

759. Monte Velo

759. Monte Velo

837 - Lavarone Bike Tour

837 - Lavarone Bike Tour

Geschlossen
808 "Bus del Giaz"

808 "Bus del Giaz"

Valsorda Enduro Trail-Val Zortei - Tour 2270

Valsorda Enduro Trail – Val Zortei ist eine abwechslungsreiche und...

Weiter lesen ...

Tour Val Rendena

Leichte Rundstrecke durch die Orte und Landschaften des oberen Val...

Weiter lesen ...

Trail Via Vecchia

Wenig anspruchsvolle Strecke entlang der Via Vecchia, die in der...

Weiter lesen ...

Tour Daone-Pass

Rundweg, der erst zum Daone-Pass hinauf, dann nach Preore hinab und...

Weiter lesen ...

MTB - Der Berggipfel Pizzo und die Schützengraben des Ersten...

"Must" Tour: Leichte Tour zum Pizzo di Levico mit unvergleichlicher...

Weiter lesen ...

759. Monte Velo

 Der Monte Velo ist eins der beliebtesten Radsportziele der Gegend...

Weiter lesen ...
Geschlossen

837 - Lavarone Bike Tour

Wir können wirklich diese Strecke die Tour von Lavarone definieren,...

Weiter lesen ...

808 "Bus del Giaz"

Selletta - Dosso Larici - Meriz

Weiter lesen ...

Mountainbike