Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek

Das Hochplateau der Palagruppe: Ihr Wanderurlaub von Hütte zu Hütte in den Dolomiten

Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek
Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek
Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek
Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek
Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek
Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek
Auf den Spuren der Sagen - Dolomiti Palaronda Soft und Dolomiti Hard Trek

ANGEBOT 2015 - San Martino di Castrozza und Primiero
Aktiv Dolomiti Palaronda Soft Trek

Unvergessliches Wanderurlaub von Hütte zu Hütte in den Dolomiten
Vom 21/ 06/ 2015 bis 20/ 09/ 2015
Dauer: 3 Nächte ab € 145.-




Inmitten der Pale di San Martino Bergkette findet man ein einzigartiges Gebiet. Ein 50 qkm großes Plateau aus nacktem Felsgestein in über 2500 m Höhe, umgeben von hohen Gipfeln, die es vor dem Blick verbergen. Von den Reisenden im 19. Jahrhundert bis zu den Touristen aus unserer Zeit, alle sind von dieser geheimnisvollen „Mondlandschaft" begeistert. Dank seiner außergewöhnlichen Eigenschaften wurde es 1967 zum Naturreservat erklärt und dem Naturschutzpark Paneveggio - Pale di San Martino angegliedert. Das Hochplateau war einst die Lagune mitten in einem uralten Atoll: die Farbe der Korallen kehrt beim Sonnenuntergang zurück, wenn die Pale sich rot verfärben. Die Hochebene ist nicht platt, sondern von Mulden, Spalten, Vorsprüngen und Dolinen übersät. Sie gehört zu den Highlights der Dolomiten und wird vom Dolomitenweg Nr. 2 durchquert. Die Überquerung ist eine der schönsten Exkursionen des gesamten Alpenbogens: hier kann man zahlreiche Gebirgsmassive der Dolomiten erkennen. In der Palagruppe befinden sich auch einige der bekanntesten Klettersteige der Dolomiten, wie z.B. die Via Ferrata Bolver-Lugli.
Selbst die Technik steht hier im Dienst des Gastes: Er kann die digitalen Wanderkarten auf seinen Palm downloaden, um sich jeden Tag die schönste, geeignetste Route auszusuchen.


Start und Ziel: San Martino di Castrozza (1450 mt)
Termine: vom 23 Juni bis 23 September
Buchung: Individuelle Tour, auf Anfrage auch für Gruppen buchbar
Buchungsbestätigung: Eine Woche vor der Tour
Karten: Tabacco f.022 – 1:25.000; Kompass f.622 – 1:25.000


DOLOMITI PALA RONDA SOFT TREK


(Individuelle Tour 4 Tage / 3 Nachte )

Dieses Trekking gibt unseren Gästen die Möglichkeit die große Palagruppe von Norden nach Sűden in wenigen Tagen zu besichtigen. Die Wege sind normal Wege ohne Klettersteigen oder großen Schwierigkeiten. Mit diesem Trekking kann man die Hütte der Palagruppe besuchen, der wunderschönen Sonnenuntergang mit Enrosadira geniessen und unvergessliche schöne Tage in den Bergen verbringen.

Angebot €.135,00 Inklusive: Übernachtungen mit Halbpension, 1 Hin/Rückfahrt für die Anlagen Colverde -Rosetta, 1 dvd mit Landschaften und Routen, 1 Trekking-Geschenk der Hütten am Ende der Tour, Infomaterial und Wanderkarte.


1° Tag : (Anreise in San Martino di Castrozza - Aufstieg zum Rosetta Hütte)

Zu Fuss auf den Weg 701 Richtung Rosetta Hütte bis zum Mittelstation in Col Verde und dann weiter immer auf 701 bis zur Rosetta Hütte . Std 3.30 Von Bergaufstation einfache Wanderung auf die Rosetta Gipfel.(mt.2743)Min.0,20. Abendessen und Űbernachtung in der Rosetta Hütte.


2° Tag : (Von Rosetta Hūtte auf den Weg 709) (mittel-leicht )

In 2 Std am Fűsse des Fradusta Gletchers. Man geht ihn auf der linken Schulter um und in 1 Std erreichet man die grossartige aussichtsreiche Cima Fradusta (2939mt ) im Herzen der Pala Gruppe. Man kehrt wieder am Fűsse des Gletcher zurűck, űberwindet den nähen Passo Pradidali Basso und steigt durch den wunderschönen Kessel des oberen Val Pradidali zur Pradidali Hütte ab.(mt 2278 ). Abendessen und Übernachtung in der Pradidali Hütte.


3°Tag: (Pradidali Hutte - Canali Treviso Hutte)

Im Anstieg über das Pradidali Tal, auf einem schönen Weg (709), der zwischen senkrechten Wände verläuft ,steigt man in mehreren Stunden zum den weiten grünen Flachen von Canali Tal ab. Hier kann man Cima Canali,die tausend Nadel des Cimerlo und die beeindruckende Steilwand von Sass Maor entdecken.Dort biegt man links ab zur Pradidali und Canali Alm durch den Weg 707 die Treviso Hütte (mt 1631 ),gegenüber der Sass d' Ortiga. Abendessen und Übernachtung in der Treviso Hütte.


4° Tag: (Canali - Treviso Hutte, Rosetta Hutte, San Martino di Castrozza)

Zur vollständigen Erforschung des Hochplateaus steigt man durch die breite "Coro" Senke durch den Weg 707 zum Canali Pass auf (3.00Std ) und gelang von dort in kurzer Zeit zum östlichen Rand des Hochplateus, wo man ein Rundpanorama auf die Dolomiten geniesst. Nach weiteren 2 Std Wanderung erreicht man die Rosetta Hütte . Talfahrt mit den Liftanlagen Colverde -Rosetta zum San Martino di Castrozza.

 

DOLOMITI PALA RONDA HARD TREK

(Individuelle Tour 5 Tage /4 Nachte)

Das ist ein Trekking nur für Klettersteiger und gut trainierte Leute, immer von Hütte zur Hütte aber nur durch Klettersteigen.

Angebot €.165,00 Inklusive: Übernachtungen mit Halbpension, 1 Hin/Rückfahrt für die Anlagen Colverde -Rosetta, 1 dvd mit Landschaften und Routen, 1 Trekking-Geschenk der Hütten am Ende der Tour, Infomaterial und Wanderkarte.


1° Tag: (San Martino di Castrozza- Pradidali Hütte)

Anreise in San Martino mit der Colverde Kabinenbahn und Rosetta Seilbahn auf den Bergstation, von hier durch den Weg 702/715 Aufstieg zur Pradidali Hütte.Std 2.30Abendessen und Übernachtung in Pradidali Hütte.


2° Tag: ( Pradidali Hütte - Velo della Madonna Hütte)

Von Pradidali Hütte gibt es zwei Möglichkeiten: Die eindrucksvollen Porton und VeloKlettersteigen auf steile Felse und tiefe Schluchte (Std4/5). Die Nico Gusella Klettersteig etwas leichter aber sehr schön mit einem wunderschönen Rundblick von Val di Roda Gipfel und Velo Klettersteig unter die schöne und berühmte Schleierkante (Std.5:00).


3° Tag: (Velo della Madonna Hütte - Treviso Hütte)

Von Velo Hütte durch den Jägerweg unter die erschütterden Wänden des Sass Maor Gipfels und grüne Abhänge zur Treviso Hütte. Abendessen und Übernachtung in Treviso Hütte.


4° Tag: (Treviso Hütte- Rosetta Hütte)

Von Treviso Hütte durch den Weg 707 nach Canali Pass und Fradusta Gletcher (Möglichkeit Fradusta Gipfel zu erreichen mt 2939) zur Rosetta Hütte. Abendessen undÜbernachtung in der Rosetta Hütte.


5° Tag: (Rosetta Hütte - San Martino)

Durch den Weg 701/712 bis zum Anstieg der Bolver-Lugli Klettersteig h1.30,,eine der schönste Klettersteigen der Dolomiten für technische Schwierigkeiten und Höhenunterschied(500mt nur Klettersteig). Es gibt auch die Möglichkeit auf die Vezzana Gipfel zu gehen (3192mt). Rückkehr zur Rosetta Hütte. Abstieg mit dem Liftanlagen nach San Martino.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

131 Ergebnisse

Rifugio Maranza – Cima La Marzola

Die Cima La Marzola gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte...

Rifugio P. Prati (Bindesi) – Rifugio Maranza

Die Strecke schlängelt sich durch die Westhänge des Monte...

Passo Grostè – Berghütte Rifugio Graffer – Corna-Rossa-Weg –...

Schöne Wanderung bergab an den Südhängen der Hochebene...

San Martino di Castrozza Primiero und Vanoi - Durch das Canali-Tal

Von der Villa Welsperg geht es zunächst über den...

„San Vili"-Weg

Der „San Vili"-Weg ist eine fast 100 km lange Route von Trient...

San Martino di Castrozza Primiero und Vanoi - Am Fusse des Primiero

Vom Busbahnhof in Fiera di Primiero geht man das Cismontal entlang,...

Wanderung zur Berghütte Rifugio XII Apostoli

Die Senke XII Apostoli liegt am Fuß der Gipfel Pratofiorito und...

Spaziergang zum Lago di Nambino

Spaziergang zum Lago di Nambino führt Sie durch eine besonders...

Wanderung zum Monte Brione

Mit dieser Route können Sie einen Tauchgang in der Geschichte...

Rundwanderung zu den Laghi di San Giuliano

Es handelt sich um eine der faszinierendsten Routen im Trentino, die...

Val Calamento – Malga Cagnon di Sopra

Das lange Tal erstreckt Calamento orientierten Ost - West und wird...

Wanderung zur Bastione di Riva (Bastion von Riva) – Capanna Santa...

Diese schöne Wanderroute ist bis zur Bastion von Riva ziemlich...

Passo Grostè – Rifugio Tuckett – Rifugio Casinei – Vallesinella

Die Route führt an der Westseite der Brenta-Gruppe vorbei an den...

Val di Fiemme - Am Fuße der Lagorai "Spitze"

Von Predazzo aus führt eine bequeme Schotterstraße zur...

Kirche San Giovanni – Hütte Bivacco Arcioni

Die Strecke verläuft entlang eines alten Karrenwegs, der im Val...

Rifugio Val di Fumo

Das Valle di Fumo (oberes Valle di Daone) ist das größte...

Rifugio Maranza – Cima La Marzola

Die Cima La Marzola gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte des Trentino, was ihrer zentralen Lage zwischen dem Etschtal und dem Valsugana...

Weiter lesen ...

Rifugio P. Prati (Bindesi) – Rifugio Maranza

Die Strecke schlängelt sich durch die Westhänge des Monte Marzola di Villazzano oder Marzola Sud und verbindet die beiden historischen...

Weiter lesen ...

Passo Grostè – Berghütte Rifugio Graffer – Corna-Rossa-Weg –...

Schöne Wanderung bergab an den Südhängen der Hochebene Altipiano del Grostè zwischen Bergwiesen, Kiefernwäldern und...

Weiter lesen ...

San Martino di Castrozza Primiero und Vanoi - Durch das Canali-Tal

Von der Villa Welsperg geht es zunächst über den Canali-Wildbach und dann das Canali- Tal entlang bis hinter die Wiesen von Cercenadura

Weiter lesen ...

„San Vili"-Weg

Der „San Vili"-Weg ist eine fast 100 km lange Route von Trient nach Madonna di Campiglio, die 1988 von dem S.A.T. (Trentiner Alpenverein)

Weiter lesen ...

San Martino di Castrozza Primiero und Vanoi - Am Fusse des Primiero

Vom Busbahnhof in Fiera di Primiero geht man das Cismontal entlang, bis man zur Einmündung einer asphaltierten Straße kommt, die nach...

Weiter lesen ...

Wanderung zur Berghütte Rifugio XII Apostoli

Die Senke XII Apostoli liegt am Fuß der Gipfel Pratofiorito und D’Agola in einer herrlichen Naturlandschaft.

Weiter lesen ...

Spaziergang zum Lago di Nambino

Spaziergang zum Lago di Nambino führt Sie durch eine besonders beeindruckende Landschaft.

Weiter lesen ...

Wanderung zum Monte Brione

Mit dieser Route können Sie einen Tauchgang in der Geschichte des Großen Krieges in der oberen Gardasee.

Weiter lesen ...

Rundwanderung zu den Laghi di San Giuliano

Es handelt sich um eine der faszinierendsten Routen im Trentino, die als Rundwanderung durch eine der Gegenden führt, die zum alpinen Symbol...

Weiter lesen ...

Val Calamento – Malga Cagnon di Sopra

Das lange Tal erstreckt Calamento orientierten Ost - West und wird durch eine gute Straße für einen Großteil der Asphalt...

Weiter lesen ...

Wanderung zur Bastione di Riva (Bastion von Riva) – Capanna Santa...

Diese schöne Wanderroute ist bis zur Bastion von Riva ziemlich frequentiert, im Teilstück bis zur Capanna Santa Barbara (560 m) jedoch...

Weiter lesen ...

Passo Grostè – Rifugio Tuckett – Rifugio Casinei – Vallesinella

Die Route führt an der Westseite der Brenta-Gruppe vorbei an den Berghütten Stoppani, Tuckett und Casinei fast immer bergab.

Weiter lesen ...

Val di Fiemme - Am Fuße der Lagorai "Spitze"

Von Predazzo aus führt eine bequeme Schotterstraße zur schönen grünen Hochebene von Valmaggiore hinauf, dem idealen...

Weiter lesen ...

Kirche San Giovanni – Hütte Bivacco Arcioni

Die Strecke verläuft entlang eines alten Karrenwegs, der im Val Vasotina am Hang des Cima Rocca emporklettert.

Weiter lesen ...

Rifugio Val di Fumo

Das Valle di Fumo (oberes Valle di Daone) ist das größte Tal der gesamten Adamello-Presanella-Gruppe

Weiter lesen ...

Trekking

0 Ergebnisse

Trekking

0 Ergebnisse

Trekking

0 Ergebnisse

Trekking

0 Ergebnisse

Trekking