Klettersteig Monte Albano

Zugang: Parken Sie in Mori (Parkplatz Piazza Malfatti oder Piazza del Mercato) und gehen Sie auf einer steilen Straße und an der Wallfahrtskirche Monte Albano vorbei an einem Kiefernwald entlang, der zwischen den charakteristischen Kalksteinfelsen gewachsen ist (zu Fuß insgesamt 25 Minuten). Gehzeit: 2 bis 4 Stunden für den Aufstieg, 40 Minuten für den Rückweg auf einem Wanderweg oder über einen einfachen, mit Seilen gesicherten Klettersteig bis zur Wallfahrtskirche Montalbano. Dieser Klettersteig gilt als einer der schwierigsten im gesamten Alpenraum. Er beeindruckt durch die umliegende Landschaft und den vielfältigen Streckenverlauf. Anspruchsvoll ist er deshalb, weil er an einer Steilwand, die zuweilen wirklich vertikal ist, mit einem Mindestmaß an technischen Hilfsmitteln verläuft. An den schwierigsten Stellen ist die Route so exponiert, dass sie zu einer richtigen Klettertour wird. Die Route unbedingt nur mit der notwendigen Kletterausrüstung sowie angemessen trainiert und technisch vorbereitet angehen. Der SAT-Weg Nr. 675 folgt der natürlichen Beschaffenheit der Wand an Spalten, Verschneidungen und Kaminen mit einer Länge von 550 m und einem Höhenunterschied von 300 m. Dank der Südostexposition und der geringen Höhe ist er das ganze Jahr über begehbar.



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

62 Ergebnisse

Dain Picol, Klettersteig Pisetta

Passo San Pellegrino, Klettersteig Monzoni

17. Etappe: 18. August – Route Lucia Pia

Route „Lucia Pia" --> Torre delle Val Perse --> zentr....

Ferrata del Monte Roen

Ein leichter, gesicherter Steig mit herrlicher Aussicht. Ideal...

9. Etappe: 3 Juli – Hilde-Route

Route „Hilde" am Konradpfeiler → Ombretta (250 m/ Schw. 7C...

Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Der Klettersteig Giulio Segata al Doss D'Abramo gehört zu den...

Ferrata al Corno di Grevo - Erminio Arosio

Der vorgestellte Steig zählt, sowohl wegen der herrlichen...

Ferrata di Favogna

Ferrata di Favogna

Klettersteig auf der bezaubernden Hochebene des Fennbergs (it....

Monte Bondone, Klettersteig Giulio Segata

Bocchette-Centrali-Rundweg

19. Etappe: 31. August – Prigionieri di Bisanzio

Prigionieri di Bisanzio --> Cima del Conte --> Palagruppe...

Ferrata Gerardo Sega

Auf den ersten Blick scheint der kleine Felsüberhang, auf dem...

Ferrata Gabrielli

Eine lange Trekking-Route, mit dem kurzen, aber nicht unbedeutenden...

15. Etappe: 3. August – Specchio-di-Sara-Route

Route „Specchio di Sara" → Marmolata-Südwand (500 m /...

Klettersteig Valscura

3. Etappe: 19. Mai – Leviti Nemela-Route

Route „Leviti-Nemela" → Ostwand zentr....

Dain Picol, Klettersteig Pisetta

Weiter lesen ...

Passo San Pellegrino, Klettersteig Monzoni

Weiter lesen ...

17. Etappe: 18. August – Route Lucia Pia

Route „Lucia Pia" --> Torre delle Val Perse --> zentr. Brenta-Gruppe(Länge 320 m / Schw. 6+ u. A1 / Erstbegehung 1983 durch M....

Weiter lesen ...

Ferrata del Monte Roen

Ein leichter, gesicherter Steig mit herrlicher Aussicht. Ideal für Neulinge dieser Sportart.

Weiter lesen ...

9. Etappe: 3 Juli – Hilde-Route

Route „Hilde" am Konradpfeiler → Ombretta (250 m/ Schw. 7C / Erstbegehung 2006 durch E. Boldrin, G. Damian und A. Grisenti)

Weiter lesen ...
Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Ferrata Giulio Segata al Doss D'Abramo

Der Klettersteig Giulio Segata al Doss D'Abramo gehört zu den anspruchsvollsten Steigen des Trentino und verlangt den Kletterern, obgleich der...

Weiter lesen ...

Ferrata al Corno di Grevo - Erminio Arosio

Der vorgestellte Steig zählt, sowohl wegen der herrlichen Landschaft, die ihn umgibt, als auch wegen der technischen Anforderungen des...

Weiter lesen ...
Ferrata di Favogna

Ferrata di Favogna

Klettersteig auf der bezaubernden Hochebene des Fennbergs (it. Favogna)

Weiter lesen ...

Monte Bondone, Klettersteig Giulio Segata

Weiter lesen ...

Bocchette-Centrali-Rundweg

Weiter lesen ...

19. Etappe: 31. August – Prigionieri di Bisanzio

Prigionieri di Bisanzio --> Cima del Conte --> Palagruppe (Länge 300 m/ Schw. 6B / Erstbegehung 1981 durch Manolo und P. Loss)

Weiter lesen ...

Ferrata Gerardo Sega

Auf den ersten Blick scheint der kleine Felsüberhang, auf dem der Klettersteig verläuft, beinahe unbedeutend.

Weiter lesen ...

Ferrata Gabrielli

Eine lange Trekking-Route, mit dem kurzen, aber nicht unbedeutenden Klettersteig Giulio Gabrielli als Intermezzo.

Weiter lesen ...

15. Etappe: 3. August – Specchio-di-Sara-Route

Route „Specchio di Sara" → Marmolata-Südwand (500 m / Schw. 9 / Erstbegehung im August 1988 durch M. Giordani und R. Manfrini)

Weiter lesen ...

Klettersteig Valscura

Weiter lesen ...

3. Etappe: 19. Mai – Leviti Nemela-Route

Route „Leviti-Nemela" → Ostwand zentr. Rosengarten(Länge 580 m / Schw. 7+ / Erstbegehung im August 1973 durch A. Leviti und I. Nemela)

Weiter lesen ...

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen