8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route

Route „Rovereto" → Spallone del Campanil Basso (Länge 450 m / Schw. 6+ u. A2 / Erstbegehung im September 1961 durch Armando Aste und Angelo Miorandi)

8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route
8. Etappe: 22. Juni – Rovereto-Route

Manchmal plaudert man mit bestimmten Personen und hat das Gefühl, dass man sich nicht eine Silbe dessen, was sie erzählen, entgehen lassen darf, so bedeutungsvoll ist es. So war es bei Armando Aste, dem Begründer des Alpinismus in Rovereto und einem „Meister" im wahrsten Sinne des Wortes, und zwar nicht nur, was den Alpinismus betrifft, sondern vor allem, was das Leben angeht. Als wir ihn an einem regnerischen Nachmittag zu Hause besuchten, offenbarte sich uns ein richtiges kleines Museum, das die Erinnerungen an tausend in den Bergen erlebte Abenteuer beherbergt. Ein paar Stunden lang lauschten wir wie bezaubert den Erzählungen und der Weisheit einer Person, die nunmehr 85 Jahre auf dem Buckel hat.
Als wir dann einen Monat später mit Freunden die Route „Rovereto" zum Campanil Basso wiederholten, klangen uns die Worte Armandos noch in den Ohren, und es schien wirklich, die Emotionen der Erstbegeher neu zu erleben, als sie sich vor 50 Jahren auf die steilen gelblichen Felswände des mittleren Felsengürtels wagten.
Was die Route angeht, ist allein die „Marke" ein Gütesiegel, und auch in diesem Fall entdeckten wir ein Juwel gewagter Logik auf einwandfreiem Gestein!

 

Klicken Sie hier, um den technischen Bericht im PDF-Format einzusehen.

 

Zugang: Folgen Sie in Madonna di Campiglio der Straße nach Vallesinella, und gehen Sie anschließend zu Fuß zur Hütte Alberto e Maria ai Brentei. Von dort laufen Sie auf einem Weg weiter, der bis zur Bocca di Brenta unterhalb der Steilwand des Spallone führt. Der Einstieg der Route befindet sich nur wenige Meter rechts vom niedrigsten Punkt der Wand. 2 Std. 15 Min. von Vallesinella oder 40 Min. von der Brentei-Hütte

 

Rückkehr: Auf dem normalen Weg des Campanil Basso (Provinzialstraße, 2 Abseillängen zu 50 m, Felsband, weitere 2 Abseillängen zu 50 m). Anschließend geht es zurück auf dem Pfad der Bocchette oder durch den Kanal (falls dieser nicht vereist ist).



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

62 Ergebnisse

Klettersteig Monte Albano

2. Etappe: 11. Mai 2011 – Tuoni e Fulmini

Route „Tuoni e fulmini" → Maerins → Val S....

Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Der Kaiserjäger-Klettersteig zum Col Ombert im Val San...

Ferrata Ettore Castiglioni

Der Klettersteig Ettore Castiglioni verdankt seinen Namen dem...

4. Etappe: 24. Mai – Innocenti Evasioni

Route „Innocenti Evasioni" → Cima Susat → südl....

Ferrata „Via dell'Amicizia - Centenario SAT“

Diese 1972 zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum der...

11. Etappe: 13. Juli – Rosa-Selvatica-Route

Route „Rosa Selvatica" → Torre Finestra → südl....

Ferrata delle Bocchette Centrali

Der gesicherte Steig Bocchette ist mit Sicherheit der faszinierendste...

Bocchette-Alte-Rundweg

Sentiero attrezzato al Burrone di Mezzocorona (Tullio Giovanelli)

Dieser gesicherte Steig führt durch die augenfällige...

13. Etappe: 25. Juli – Maestri-Claus-Route

Route „Maestri" → Cima della Farfalla → zentr....

Ferrata Colodri

Der Klettersteig Colodri zählt zu den klassischen Routen des...

Sentiero attrezzato G. Bertotti al Chegul

Sentiero attrezzato G. Bertotti al Chegul

Dieser Wanderweg ist ein kurzer didaktischer Klettersteig für...

10. Etappe: 8 Juli – Route dei 5 Muri

Route „dei 5 Muri" -> Piramide Armani -> Vallaccia...

Ferrata del Monte Albano – Ottorino Marangoni

Der vorgestellte Klettersteig gilt als sehr anspruchsvoll und sollte...

9. Etappe: 3 Juli – Hilde-Route

Route „Hilde" am Konradpfeiler → Ombretta (250 m/ Schw. 7C...

Klettersteig Monte Albano

Weiter lesen ...

2. Etappe: 11. Mai 2011 – Tuoni e Fulmini

Route „Tuoni e fulmini" → Maerins → Val S. Nicolò.(Länge 200 m / Schw. 7b+ / Erstbegehung 1985 durch Bruno Pederiva, R....

Weiter lesen ...
Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Der Kaiserjäger-Klettersteig zum Col Ombert im Val San Nicolò (Val di Fassa) zeichnet sich durch seinen Schwierigkeitsgrad und das...

Weiter lesen ...

Ferrata Ettore Castiglioni

Der Klettersteig Ettore Castiglioni verdankt seinen Namen dem berühmten Kletterer, Aktivist und antifaschistischen Widerstandskämpfer,...

Weiter lesen ...

4. Etappe: 24. Mai – Innocenti Evasioni

Route „Innocenti Evasioni" → Cima Susat → südl. Brenta-Gruppe(Länge 300 m / Schw. 9 / Erstbegehung 1992 durch D....

Weiter lesen ...

Ferrata „Via dell'Amicizia - Centenario SAT“

Diese 1972 zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum der „Società Alpinisti Tridentini" (S.A.T.) eingeweihte Route nutzt auf...

Weiter lesen ...

11. Etappe: 13. Juli – Rosa-Selvatica-Route

Route „Rosa Selvatica" → Torre Finestra → südl. Rosengarten (Länge 200 m / Schw. 9 / Erstbegehung im Sommer 2007 durch O....

Weiter lesen ...

Ferrata delle Bocchette Centrali

Der gesicherte Steig Bocchette ist mit Sicherheit der faszinierendste „Höhenweg" der Dolomiten, vielleicht sogar des gesamten Alpenraums.

Weiter lesen ...

Bocchette-Alte-Rundweg

Weiter lesen ...

Sentiero attrezzato al Burrone di Mezzocorona (Tullio Giovanelli)

Dieser gesicherte Steig führt durch die augenfällige Schlucht im südwestlichen Hang des Monte di Mezzocorona.

Weiter lesen ...

13. Etappe: 25. Juli – Maestri-Claus-Route

Route „Maestri" → Cima della Farfalla → zentr. Brenta-Gruppe (Länge 380 m / Schw. 8 / Erstbegehung im Juli 1967 durch C. Maestri...

Weiter lesen ...

Ferrata Colodri

Der Klettersteig Colodri zählt zu den klassischen Routen des Sarcatals.    

Weiter lesen ...
Sentiero attrezzato G. Bertotti al Chegul

Sentiero attrezzato G. Bertotti al Chegul

Dieser Wanderweg ist ein kurzer didaktischer Klettersteig für all diejenigen, die sich diesem Sport zum ersten Mal nähern.

Weiter lesen ...

10. Etappe: 8 Juli – Route dei 5 Muri

Route „dei 5 Muri" -> Piramide Armani -> Vallaccia (Länge 500 m / Schw. 8- / Erstbegehung im August 1986 durch G. Maffei und P....

Weiter lesen ...

Ferrata del Monte Albano – Ottorino Marangoni

Der vorgestellte Klettersteig gilt als sehr anspruchsvoll und sollte nur in Angriff genommen werden, wenn Sie über gute körperliche...

Weiter lesen ...

9. Etappe: 3 Juli – Hilde-Route

Route „Hilde" am Konradpfeiler → Ombretta (250 m/ Schw. 7C / Erstbegehung 2006 durch E. Boldrin, G. Damian und A. Grisenti)

Weiter lesen ...

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen