14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza

Route „Elisir di Giovinezza"→ Brenta Alta → zentr. Brenta-Gruppe (Länge 600 m / Schw. 6+ / Erstbegehung 1988 durch D. Sebastiani, V. Chini und M. Cagol)

14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza
14. Etappe: 29. Juli – Elisir di Giovinezza

Wer hätte nicht den Wunsch, eines Tages wie durch Zufall das Elixier der ewigen Jugend zu finden?
Dario Sebastiani und Valentino Chini, eine starke Seilschaft, die in den 1980er- bis 1990er-Jahren aktiv war, suchten es zwischen den Falten der Ostwand der Brenta Alta. Und wir wissen nicht, ob sie es gefunden haben ... aber sie haben auf ihrem Weg Spuren hinterlassen und uns eine raffinierte und extrem logische Route geschenkt. Mithilfe einer unerwarteten Reihe an Spalten gelingt es, einen breiten Gürtel steil abfallender Felsen im mittleren Abschnitt der Wand ohne große Schwierigkeiten auf stets einwandfreiem Gestein zu überwinden. Der Lohn ist ein großes Finale, bestehend aus der letzten Seillänge am Gipfelpfeiler.
Bei der 14. Etappe der DoloMitiche-Tour hatten wir das Vergnügen, die Route in Gesellschaft Dario Sebastianis selbst zu wiederholen. Ein zurückhaltender Alpinist, der sich bei seinen Erstbegehungen meist auf die Brenta-Gruppe konzentrierte. Während des gemeinsam verbrachten Tags gab es überall, wo wir uns hinwandten, einen attraktiven Turm mit einer seiner Linien, und wir haben uns fest vorgenommen, ihn sobald wie möglich anzugehen, in der Hoffnung, dass irgendwo das Fläschchen mit dem Elixier der ewigen Jugend versteckt ist!

 

Klicken Sie hier, um den technischen Bericht im PDF-Format einzusehen.

 

Zugang: Von der Ortschaft Molveno gelangen Sie zu Fuß oder mit dem Taxi-Service durch das Val delle Seghe hinauf bis zur Hütte Croz dell'Altissimo. Von dort geht es weiter auf dem SAT-Weg 340 bis zur Hütte Selvata und anschließend auf dem SAT-Weg Nr. 319 zur Pedrotti-Hütte (die für eine etwaige Übernachtung gelegen kommt). Nehmen Sie knapp unterhalb der Schutzhütte den Weg „Orsi" und folgen Sie diesem in Nordostrichtung bis zur Busa degli Sfulmini. Von dort gelangen Sie durchs Gelände über Geröll bis unter den rechten Rand der Ostwand der Brenta Alta. Der Einstieg zur Route ist derselbe wie für die Detassis-Route. (30 Min. von der Pedrotti-Hütte oder 2 Std. von der Hütte Croz dell‘Altissimo).

 

Rückkehr: auf dem normalen Weg. Vom Gipfelgrat steigen Sie in Südostrichtung durch einen Kanal (Passagen mit Schwierigkeitsgrad 2 oder eventuelle kurze Abseilungen) hinab und verlassen den Kanal bei den ersten Geröllbändern. Steigen Sie überquerend stufenweise nach rechts bis zu einem Felsvorsprung mit einer Abseilsicherung über einem großen Kamin ab (1 Seillänge zu 50 m oder zwei kürzere). Steigen Sie weiter über Geröll ab, überwinden Sie einen letzten zylinderförmigen Vorsprung (20 m mit Schwierigkeitsgrad 2/3 oder eventuelles Abseilen) und queren Sie anschließend ein schmales Felsband bis zur Bocca di Brenta. Von hier erreichen Sie in Kürze die Pedrotti-Hütte (1 Std. 15 Minuten vom Gipfel).



Ihnen könnte ebenso gefallen ...

62 Ergebnisse

3. Etappe: 19. Mai – Leviti Nemela-Route

Route „Leviti-Nemela" → Ostwand zentr....

Sentiero Attrezzato Alfredo Benini

Der gesicherte Steig „Alfredo Benini" wird oft als...

Bocchette-Centrali-Rundweg

5. Etappe: 2. Juni – Battisti-Weiss-Route

Route „Battisti-Weiss" zum Spiz dele Roe de...

 Sentiero Attrezzato Mora - Pellegrini

Sentiero Attrezzato Mora - Pellegrini

Ein einfacher, gesicherter Steig entlang des Kamms zwischen Cima...

Ferrata Colodri

Der Klettersteig Colodri zählt zu den klassischen Routen des...

13. Etappe: 25. Juli – Maestri-Claus-Route

Route „Maestri" → Cima della Farfalla → zentr....

Ferrata „Via dell'Amicizia - Centenario SAT“

Diese 1972 zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum der...

Ferrata Ettore Castiglioni

Der Klettersteig Ettore Castiglioni verdankt seinen Namen dem...

2. Etappe: 11. Mai 2011 – Tuoni e Fulmini

Route „Tuoni e fulmini" → Maerins → Val S....

18. Etappe: 24. August – Il Canto del Magnificat

Route „Il Canto del Magnificat" → Sass Pordoi →...

Ferrata di Preore

Dieser einmalige Klettersteig verläuft entlang einer besonderen...

Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Der Kaiserjäger-Klettersteig zum Col Ombert im Val San...

19. Etappe: 31. August – Prigionieri di Bisanzio

Prigionieri di Bisanzio --> Cima del Conte --> Palagruppe...

Dain Picol, Klettersteig Pisetta

Ferrata al Corno di Grevo - Erminio Arosio

Der vorgestellte Steig zählt, sowohl wegen der herrlichen...

3. Etappe: 19. Mai – Leviti Nemela-Route

Route „Leviti-Nemela" → Ostwand zentr. Rosengarten(Länge 580 m / Schw. 7+ / Erstbegehung im August 1973 durch A. Leviti und I. Nemela)

Weiter lesen ...

Sentiero Attrezzato Alfredo Benini

Der gesicherte Steig „Alfredo Benini" wird oft als nördliche Verlängerung des berühmten Klettersteigs „Via delle...

Weiter lesen ...

Bocchette-Centrali-Rundweg

Weiter lesen ...

5. Etappe: 2. Juni – Battisti-Weiss-Route

Route „Battisti-Weiss" zum Spiz dele Roe de Ciampiè(Länge 400 m, Schw. 6+ u. A1 / Erstbegehung im August 1973 durch G. Battisti und...

Weiter lesen ...
 Sentiero Attrezzato Mora - Pellegrini

Sentiero Attrezzato Mora - Pellegrini

Ein einfacher, gesicherter Steig entlang des Kamms zwischen Cima Caset und Monte Corno, mit wunderschönem Ausblick.

Weiter lesen ...

Ferrata Colodri

Der Klettersteig Colodri zählt zu den klassischen Routen des Sarcatals.    

Weiter lesen ...

13. Etappe: 25. Juli – Maestri-Claus-Route

Route „Maestri" → Cima della Farfalla → zentr. Brenta-Gruppe (Länge 380 m / Schw. 8 / Erstbegehung im Juli 1967 durch C. Maestri...

Weiter lesen ...

Ferrata „Via dell'Amicizia - Centenario SAT“

Diese 1972 zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum der „Società Alpinisti Tridentini" (S.A.T.) eingeweihte Route nutzt auf...

Weiter lesen ...

Ferrata Ettore Castiglioni

Der Klettersteig Ettore Castiglioni verdankt seinen Namen dem berühmten Kletterer, Aktivist und antifaschistischen Widerstandskämpfer,...

Weiter lesen ...

2. Etappe: 11. Mai 2011 – Tuoni e Fulmini

Route „Tuoni e fulmini" → Maerins → Val S. Nicolò.(Länge 200 m / Schw. 7b+ / Erstbegehung 1985 durch Bruno Pederiva, R....

Weiter lesen ...

18. Etappe: 24. August – Il Canto del Magnificat

Route „Il Canto del Magnificat" → Sass Pordoi → Sella-Gruppe(Länge 1000 m / Schw. 9- / Erstbegehung 2003 durch N. Tondini und R....

Weiter lesen ...

Ferrata di Preore

Dieser einmalige Klettersteig verläuft entlang einer besonderen Route, auf der sich anspruchsvolle Felspassagen und entspannende Momente im Wald...

Weiter lesen ...
Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Ferrata Kaiserjäger - Col Ombert

Der Kaiserjäger-Klettersteig zum Col Ombert im Val San Nicolò (Val di Fassa) zeichnet sich durch seinen Schwierigkeitsgrad und das...

Weiter lesen ...

19. Etappe: 31. August – Prigionieri di Bisanzio

Prigionieri di Bisanzio --> Cima del Conte --> Palagruppe (Länge 300 m/ Schw. 6B / Erstbegehung 1981 durch Manolo und P. Loss)

Weiter lesen ...

Dain Picol, Klettersteig Pisetta

Weiter lesen ...

Ferrata al Corno di Grevo - Erminio Arosio

Der vorgestellte Steig zählt, sowohl wegen der herrlichen Landschaft, die ihn umgibt, als auch wegen der technischen Anforderungen des...

Weiter lesen ...

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen

0 Ergebnisse

Bergsteigen