Riserve Bès Corna Piana

Das Paradies der Orchideen auf dem Monte Baldo.

Riserve Bès Corna Piana
Riserve Bès Corna Piana
Riserve Bès Corna Piana
Riserve Bès Corna Piana

Das Naturschutzgebiet liegt zwischen 1500 und 1700 Metern Höhe im Süden des Trentino und betrifft drei Gemeinden: Brentonico, Avio und Nago/Torbole. Vom San-Valentino-Pass aus, steigt man über den Schlangenpfad (Sentiero delle Vipere) hinauf und kommt zuerst zur Hochebene von Bes und darauf nach Corna Piana, dem wahren botanischen Paradies des Baldo. Das Reservat ist aber auch von der Graziani Straße aus zugänglich. Der Eingang befindet sich an der gleichnamigen Hütte.
Das Reservat verläuft entlang der Monte Baldo Gebirgskette, zwischen dem Vallagarina und dem Gardasee. Sein besonderer geografischer Standort, der durch die Mitanwesenheit verschiedenster klimatischer Zustände gekennzeichnet ist, hat es möglich gemacht, dass sich eine unglaublich reiche botanische Vielfalt entwickelte. Der Monte Baldo ist tatsächlich weltbekannt für seine besonderen Pflanzenarten, die nur hier so üppig wachsen. Außer Pflanzen und Blumen von besonderer Bedeutung haben Wissenschaftler hier die Existenz kleiner wirbelloser Tiere entdeckt; den für den Monte Baldo typischen Laufkäfer, der ihm nach Baldensis genannt wurde. Unter dem immensen Blumenbestand sticht unter allen eine besonders faszinierende Gruppe hervor, die 60 verschiedenen Orchideenarten.