Die Dorfbrunnen von Predazzo

Die Dorfbrunnen von Predazzo

Auf Entdeckung der Dorfbrunnen entlang der ältesten Straßen und Gassen von Predazzo

Predazzo ist reich an Brunnen, keiner gleicht dem anderen und jeder ezählt seine ganz eigene Geschichte. Einst waren die Dorfbrunnen ein Ort der Sozialisierung: Frauen gingen täglich hin die Wäsche zu waschen, Neuigkeiten und Tratsch über die Nachbarschaft auszugetauscht und Trinkwasser für den Hausgebrauch zu holen. Jede Familie trug das Wasser in Kupfereimern (Cranzedei) nach Hause, die auf den Haken einer Schultertrage (Ciampedon) hingen. Zu Hause wurden die Eimer auf dem Holzschrank (Traosel) gestellt. Daneben lag der Schöpfer (Casot)um das Wasser zu entnehmen.

Nach den unlängst abgeschlossenen Sanierungsarbeiten, wurde von der Gemeinde Predazzo ein ca. 3 km langer Brunnenweg eingerichtet. Er führt durch die Straßen und Gassen des alten Dorfzentrums. Insgesamt begegnet man 20 Brunnen, die das ganze Jahr über darauf warten, entdeckt zu werden.