Itineraries

Lieblingseventtyp wählen...

Clear selection
1 Tage

Von Geschichte zu Geschichte

Folgaria

2 Tage

Die Gletscher von heute... und gestern

Vezzano

1 Tage

Alberi che camminano

Predazzo

2 Tage

Entdecken Sie das größte Naturschutzgebiet des Trentino: den Naturpark Adamello Brenta

Strembo

Gastronomie und Weine erleben, Großer Kieg

Von Geschichte zu Geschichte

Zwischen Weiden und Wäldern, wo ein starker und mutiger Matrose seine letzte Schlacht geschlagen hat.Inmitten unerwarteter und unglaublicher, gegen Himmel gerichteter Raketen, gegen den Frieden in der Welt.Zwischen Wänden aus Zement und Stahl, im Fels, wo man noch das Dröhnen der Kanonen hören kann.

Natur Pur

Die Gletscher von heute... und gestern

Die vor 20.000 Jahren durch die Gletscher geformten Marmitte dei Giganti (dt. Töpfe der Riesen), die Seen, Schluchten, das Dolomitgestein der Brenta-Dolomiten und die großen Gletscher der Gebirgsgruppe Adamello Presanella sind die Protagonisten dieser Reise. Los geht's! Entdeckung der Geologie der westlichen Landeshälfte der Provinz Trient durch das Studium der von den Gletschern während der Eiszeiten hinterlassenen Spuren, bis zu den heutigen Gletschern, eine geologische Entwicklung von 300 Millionen Jahren.Route• Ausgangspunkt in Vezzano, am Parkplatz des Theaters Valle dei Laghi. Lassen Sie das Auto stehen und folgen Sie zu Fuß dem „Percorso geologico Antonio Stoppani" der Marmitte dei Giganti in südlicher Richtung und besichtigen Sie die Formationen „Bus di San Valentino" und „Bus dei Poieti".• Fahren Sie mit dem Auto weiter nach Sarche. Hier halten Sie sich rechts und folgen der SS237 in Richtung Tione-Madonna di Campiglio. Parken Sie das Auto bei der fünften Kehre und legen Sie ein kurzes Stück Strecke des Weges mit SAT-Markierung 427B zurück, um von oben den Canyon del Limarò zu bewundern. Hier können Sie auch den herrlichen Radweg einschlagen, der nach Tione und in das Val Rendena führt.• In Ponte Arche halten Sie sich weiter rechts, der Staatsstraße SS237 in Richtung Tione folgend.• In Tione biegen Sie rechts auf die SS239 des Val Rendena in Richtung Madonna di Campiglio und Passo Campo Carlo Magno ab. Villa Rendena, Pelugo, Carisolo oder Pinemonte sind gute Ausgangspunkte für Wanderungen in die Gebirgsgruppe Adamello Presanella. Und von Sant'Antonio di Mavignola und Madonna di Campiglio aus, Wanderungen unterschiedlicher Entwicklungs- und Schwierigkeitsgrade ins Herz der Brenta-Dolomiten.• Fahren Sie den Pass in Richtung Dimaro hinab. Hier nehmen Sie links die SS42 zum Passo del Tonale, wo Sie mit den Aufstiegsanlagen ganz bequem nach oben gelangen können.

Natur Pur, Kunst und Kultur

Alberi che camminano

Natur Pur

Entdecken Sie das größte Naturschutzgebiet des Trentino: den Naturpark Adamello Brenta

Der Naturpark Adamello Brenta, der sich im westlichen Trentino in einer der faszinierendsten und unberührtesten Gegenden der Dolomiten erstreckt, umfasst die Berggruppen Adamello und Brenta. Der Park beherbergt sämtliche Tierarten, die in der Vergangenheit im gesamten Alpengebiet lebten: Hirsche, Rehe, Gämsen, Adler, Schneehühner, Birkhühner, Auerhühner und auch der Braunbär, das Symbol des Parks.Für alle Aktivitäten ist eine Reservierung erforderlich; Kontakt:Frau Dr. CHIARA SCALFI chiara.scalfi@pnab.it - 0465.806633

Itineraries