Cà dei Giosi

...für die Freunde „el Giosa"

Cà dei Giosi
Cà dei Giosi

Das Restaurant...
Das Gebäude, in dem sich das Restaurant „Cà dei Giosi" befindet, wurde - wie die Inhaber Germano und Fernando Verones stolz berichten - vor mehr als einem Jahrhundert von deren Großvater errichtet. Die beiden Speisesäle mit bis zu 70 Plätzen beeindrucken durch ihr Tonnengewölbe, deren Mauerstein nicht verputzt wurde. Die rustikale Einrichtung ist ideal, um in den Wintermonaten eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Im Sommer hingegen können die Gäste auch an den Tischen im Außenbereich Platz nehmen und hier nicht nur die Sonne, sondern auch die herrliche Aussicht auf das Bergmassiv Paganella genießen. In der Nähe des Lokals, das über einen Privatparkplatz verfügt, befinden sich ein Spielplatz, ein Reiterhof, ein Campingplatz, ein See für Sportangler sowie verschiedene Wanderpfade, die zum Terlago-See und zu den Lamar-Seen führen.
Der Gastwirt...
Der Name „Cà dei Giosi" berichtet von der Familie Verones. Das Restaurant, das vor zehn Jahren zusammen mit der Eröffnung eines Agrotourismus-Betriebs eingeweiht wurde, trägt den Namen des Großvaters Giosafat, „el Giosa" für die Freunde. Als sich die Inhaber seinerzeit Gedanken über den Namen ihres Lokals machten, gab es für sie in dieser Hinsicht keinerlei Bedenken. „Cà dei Giosi" ist ein Familienbetrieb unter der Leitung von Germano und dessen Bruder Fernando, dem einfallsreichen Küchenchef, der sich von klein auf für die Gastronomie begeisterte. Aber auch Germanos Ehefrau Ornella und sein Bruder Mauro greifen tatkräftig zu, wenn Hilfe benötigt wird. Es ist die Mundpropaganda, die die Kundschaft zum „Cà dei Giosi" führt, denn Covelo di Terlago liegt etwas außerhalb. Es lohnt sich, denn sowohl die Pastagerichte als auch die Desserts sind ausnahmslos hausgemacht.