Sicher Urlaubmachen im Trentino: Wie wir für unsere Gäste sorgen
Leitlinien für einen unbeschwerten und entspannten Aufenthalt

Im Folgenden erfahren Sie alles über aktuelle Sicherheitsmaßnahmen und geltende Regeln, die Sie und andere vor einer Corona Infektion schützen sollen. 

Ausgewählte Wandertouren zu alpinen Seen

Erkunden Sie fünf wundervolle Bergseen im Trentino

Wer die Berge liebt und schätzt, der weiß: Der schönste Weg, sie zu erkunden, ist das Wandern. Dabei ist der Weg das Ziel. Und am Ende der Anstrengung wartet immer eine Belohnung – gerade dann, wenn das Ziel ein Bergsee im Trentino ist.

Der Herbst ist eine besonders eindrucksvolle Jahreszeit, um eine solche Wanderung zu unternehmen. Denn dann spiegelt das kristallklare Wasser mit seiner glasglatten Oberfläche das herrlich bunte Laub der Wälder wider.

Die hier beschriebenen alpinen Seen sind niemals überlaufen. Sie sind Kleinode der Ruhe und Oasen unberührter Natur. Worauf warten Sie? Im Trentino gibt es fast 300 Bergseen, die von Ihnen entdeckt werden wollen. Fünf von ihnen können Sie mit den folgenden Wanderungen erreichen.

#1

Laghetto delle Prese, Valsugana

Der See Laghetto delle Prese liegt im Valsugana und ist leicht zu erwandern. Sie laufen ganz bequem auf einer Forststraße und benötigen für den Hin- und Rückweg nur eineinhalb Stunden. Und wir versprechen Ihnen, dass Sie die Farbenpracht des Herbstlaubes sprachlos machen wird.

#2

Lago Santo, Piné Cembra

Diese Wanderung ist etwas länger, als die erste. Hin und zurück sollten Sie ca. viereinhalb Stunden einplanen. Dafür ist die Tour nicht besonders anspruchsvoll und folgt einem Rundweg. Start ist in Cembra, dann geht’s durch Weinberge, Wälder und über Wiesen zu einem bezaubernden kleinen See, dessen Ursprünge in der Eiszeit liegen.

#3

Lago Covel, Val di Sole

Hier handelt es sich erneut um eine sehr einfache Wanderroute, für die zwei Stunden ausreichen. Die Strecke mit geringen Höhenunterschieden führt zu einem kleinen, von Weiden gesäumten See. Von dort aus sollten Sie noch einen kurzen Abstecher zum Wasserfall Cascata Covel einplanen. Und vergessen Sie nicht, den Ziegenkäse der Malga Covel zu kosten!

#4

Lago di Calaita, Pale di San Martino

Bei dieser etwas anspruchsvolleren Wanderung werden Sie mit einem unvergleichlichen Blick auf die Pale di San Martino belohnt. Die Route ist nicht für jeden geeignet – sowohl in Bezug auf die Länge der Wanderung als auch auf die zu bewältigenden Höhenmeter. Wenn Sie fit und mit den Bergen vertraut sind, ist dies aber wirklich eine herrliche Unternehmung. Auf dem Rückweg können Sie einen Abstecher zum Lago Pisorno machen, um den sich eine kuriose Legende rankt …

#5

Lago di Lagusel

Diese Tour ist wahrscheinlich die anspruchsvollste unserer Empfehlungen. Sie ist ausgesprochen fordernd – aber auch ausgesprochen beeindruckend. Und die Schönheit der Landschaft wird Sie alle Anstrengungen vergessen lassen. Nachdem Sie Bäche überquert sowie Tannenwälder und zahlreiche Viehweiden hinter sich gelassen haben, erreichen Sie schließlich den See: eine Oase der Ruhe im Herzen der Berge.

#6

Lago di Nambino

Ein wunderschöner See, der leicht zu erreichen ist. Der etwas mehr als halbstündige Weg eignet sich auch für Kinder und kann mit einem Kindertragerucksack bewältigt werden. Das Ziel ist lohnenswert: eine gemütliche Schutzhütte am Ufer eines kleinen Alpensees, inmitten der Wälder in der Nähe von Madonna di Campiglio.

Veröffentlicht am 02/08/2021