Das Trentino zum Frühstück

Auftanken mit Spezialitäten aus der Region

Frische Mürbeteigkuchen mit Marmelade aus dem Holzofen, Hefekuchen mit Äpfeln und Zimt, Holundersirup, Berghonig, Butter und Käse aus den Almhütten, sahnig schmeckende Milch, Sauerteigbrot aus dem vielleicht sogar vor Ort gemahlenen Vollkornmehl alter Getreidesorten, Waldbeeren, Apfelsaft mit geschützter Ursprungsbezeichnung, Kekse aus Maismehl, frisch hergestelltes Joghurt, Nüsse, Eier von Hühnern aus Hofhaltung ...

Und du? Was findest du morgen früh auf deinem Frühstückstisch vor?

Composta di frutta

Identität

Lass dir den Urlaub so richtig schmecken: kaum etwas vermittelt das richtige Urlaubsgefühl wie ein gutes Frühstück. Endlich kann man sich die Zeit nehmen, ausgiebig und in Ruhe zu frühstücken, um in Gesellschaft seiner Lieben Leckeres zu genießen. 

Iss morgens wie ein König  … vor allem, wenn man die Freiheit hat, aus einer Vielfalt von Speisen zu wählen und (fast) alles erlaubt ist, solange die Qualität – bei der auch das Auge und die Nase mitessen – mehr zählt als die Quantität, die nicht immer Glück bringt.

Das Frühstück sagt viel über einen Ort aus und ist wie ein Markenzeichen. Ob süß oder herzhaft hängt vom individuellen Geschmack, den Gewohnheiten und Breitengraden ab. Aber auch von dem, was die Region und Saison zu bieten haben. 

 

Vielfalt

Im Trentino gibt es Orte, die jeden Morgen ein neues Geschmackserlebnis versprechen, im Zeichen frischer Zutaten aus dem Umland und bester kulinarischer Traditionen.

Sie 5-Sterne-Frühstücke zu nennen ist keine Übertreibung, denn sie gehören zum Top-Angebot dieser Unterkünfte, die die klassische Formel Ü&F zum Ideal ihrer Gastlichkeit gemacht haben.

B&Bs im Trentino: das Frühstück verdient 5 Sterne

Glück

Der Mensch nährt sich von Symbolen - Symbole, zum Nachdenken, Anschauen und Schmecken - und wie kaum ein anderes prägt das Essen seine Identität. Jedes Tal des Trentino hat da seine eigene, lange Tradition.

Ein Beispiel heißt Botìro und ist ein Slow-Food Präsidium des Valle del Primiero: die strohgelbe Alm-Butter, die die Genossenschaftssennerei in kleinen Mengen und nur im Sommer erzeugt, kann nur hier oder bei den Mitgliedern der Molkerei gekostet werden.

Dann sind da die Wildkräuter aus dem Val Rendena, die früher ein Grundbestandteil der Ernährung waren und heute eine Rarität sind, auch weil nur noch wenige über die seit Generationen weitergegebenen Kenntnisse verfügen, sie zu sammeln und zuzubereiten.

Typisch auch die Backwaren aus den Valli Giudicarie, bei denen Hefeteige mit Roggenmehl, Kartoffeln, Mais und Nüssen zubereitet werden. Oder die Beeren aus dem Valsugana, die Äpfel aus dem Val di Non, der Rohmilchkäse aus dem Val di Sole und die süße fortaes (Strauben) aus dem Val di Fassa.

Zutaten und Rezepte, die von den einzelnen Tälern, Höfen und Familien sorgsam gehütet werden. Und die du jeden Morgen in unseren B&B-Unterkünften mit dem Qualitätssiegel genießen kannst.

Nun, wie möchtest du morgens aufwachen und in den Tag starten? Wähle deine Unterkunft und lass dich verwöhnen.

Du hast die Wahl.

breakfast table

B&Bs im Trentino

Entdecken
Veröffentlicht am 29/10/2021