Die Schutzgebiete im Trentino

Alle Neuheiten für die Sommersaison

SOMMER 2020 – Die Parks im Trentino sind ausgedehnte Schutzgebiete: Wälder, Wiesen, Weiden, Seen, felsige Hochebenen, Gletscher und Dolomitengipfel erstrecken sich Kilometer für Kilometer über die Region. Von den beliebtesten Seen bis hin zu fast geheimen Stellen – die Parks sind wertvolle natürliche Lebensräume, die ebenso sicher wie erholsam sind.

Wer einen Park allein oder auch mit der ganzen Familie besucht, kann die Natur in einer vertraulichen und innigen Art genießen. Vor allem aber geht es darum, aufzubrechen, wann man möchte, und ganz dem eigenen Rhythmus zu folgen.

Für diesen Sommer wurden besondere Aktionen ins Leben gerufen, die das Erlebnis der Parks und Schutzgebiete noch interessanter machen. Darüber hinaus haben Sie den Vorteil, dass Besucher ganz allein entscheiden können, wann und wie sie die Gebiete kennenlernen.
Die Erlebnisse sind ganz auf Wohlbefinden ausgelegt und werden in Zusammenarbeit mit Thermaleinrichtungen und Experten organisiert, um in diesem wirklich besonderen Sommer das Bedürfnis nach Natur und psychischer wie körperlicher Erholung stillen zu können.


Sehen wir uns alle Aktivitäten an.

#1

ERZÄHLENDE PFADE 

In diesem Sommer bietet der Nationalpark Stilfserjoch Ihnen die Möglichkeit einer autonomen Wanderung, die jedoch von Parkmitarbeitern unterstützt wird. Diese sind den ganzen Tag an bestimmten Stellen entlang des Weges positioniert, um Ihnen Informationen und Tipps zu möglichen Strecken zu geben und Ihre Wissbegier zu stillen.

#2

ORIENTEERING PARK

Das Val Canali gehört zu den besonders geliebten Orten des Naturparks Paneveggio Pale di San Martino. Dieses Gebiet wartet mit wertvollen natürlichen und landschaftlichen Lebenswelten in großer Zahl auf. Die Gipfel der Dolomiten und der Palagruppe bieten dafür die perfekte Kulisse. In dem Park können Sie das Val Canali besuchen, indem Sie sich mithilfe einer entsprechenden topografischen Karte orientieren und die festgelegten Strecken des Orienteering-Parks nutzen. Sie sind unterschiedlich lang und haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade.

#3

STILLES SOLARKINO

Zum ersten Mal in Italien können Sie an sieben besonderen Abendveranstaltungen im Naturpark Adamello-Brenta teilnehmen. Gezeigt werden stille Kinoprojektionen mit keinerlei negativer Auswirkung auf Umwelt und Natur. Die Filmvorführung wird sogar von einer Fotovoltaikanlage gespeist und mithilfe von Ohrhörern für die Umgebung stumm geschaltet, um die Tiere nicht zu stören.

#4

GEOCACHING

Eine technologische Weiterentwicklung der klassischen Schatzsuche, an der Sie mithilfe einer Smartphone-App teilnehmen können, um Punkte zu finden. Der Zugriff erfolgt über die kostenlos herunterladbare App des Sarca-Flussparks.
Ein dynamisches Spiel voller Erfahrungen, das Sie zu einigen der schönsten Orte des Parks führt. Sie können sogar Preise gewinnen, die bei den lokalen Landwirtschaftsbetrieben abzuholen sind.

#5

WANDERWEG SENTIERO DEL LARGA’

Die Wissenschaft beweist, dass Nadelwälder eine vorbeugende und heilende Wirkung auf den Menschen haben.
Im Reservatnetz Val di Cembra – Avisio führt Sie ein Wanderweg nach Valda zur Entdeckung des Lärchenwalds „Lariceta dei Piani“. Entlang der Strecke sind Informationstafeln aufgestellt, auf denen der Wald, der Lärchenbaum und sein wertvolles Harz, das „Largà“ erläutert sind.

Veröffentlicht am 08/06/2020